AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Analyzer Nutzung

Ich habe einen Analyzer oder plane einen zu bauen
41
28%
Das Display ist für mich wichtig
14
10%
Ich nutze überwiegend die WebUI
25
17%
Langzeitdaten sind mir wichtig (Analyzer läuft 24/7)
30
21%
Ich möchte den Analyzer als RaspiMatic Addon oder auf einem Server dauerhaft betreiben
35
24%
 
Abstimmungen insgesamt: 145

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 323
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Psi » 14.05.2020, 11:50

Ich werde ein Caching einbauen - ist technisch einfach zu lösen.

fwiehl
Beiträge: 14
Registriert: 20.01.2020, 11:06

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von fwiehl » 14.05.2020, 13:18

Danke für diesen tollen Beitrag. Eigentlich gehört der Stick zu jeder Homematic CCU-Auslieferung mit!
Aktuell habe ich auch Duty Cycle Probleme bei meiner Installation (CCU3) und möchte zukünftig das ganze besser unter Kontrolle haben.
Die Aktoren-Fehlersuche ist immer zeitaufwendig und sehr mühsam (habe aktuell ca 40 Aktoren im Einsaztz, was ja noch wirklich nicht viel ist)

Bei wem kann man einen fertigen Stick bekommen (quasi Plug and play fähig)?
Ich hätte großes Interesse daran.
Das wäre super, da ich mich zeitlich in die Materie nicht so tief einarbeiten kann.

Grüße Ersch

Baxxy
Beiträge: 752
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Baxxy » 14.05.2020, 16:21

Huttmann hat geschrieben:
14.05.2020, 11:39
Vielleicht kann Baxxi sagen wie er es für Windows gelöst hat, das wäre super!
Kein Problem. Obwohl der "Umweg" über einen aufgesetzten WebServer natürlich ein bisschen wie "mit Kanonen auf Spatzen schießen" ist.

Deshalb hoffe ich das...
Psi hat geschrieben:
14.05.2020, 11:50
Ich werde ein Caching einbauen - ist technisch einfach zu lösen.
sich auf meine Idee / Anliegen bezieht. :)
Obwohl sich Caching für mich so liest als wäre doch (einmalig) Kontakt zur CCU nötig.

1. man braucht einen Webserver, meine Wahl fiel auf UwAmp weil er fix zu installieren ist und gefühlt der einzige war der auf Anhieb Gerti's HomeHub fehlerfrei darstellen konnte. :wink:
2. ist das erledigt startet man UwAmp und klickt im Bereich "MyWeb" auf "Folder www"
3. im sich öffnendem Explorer-Fenster legt man einen neuen Ordner an, beispielsweise " analyzerxs "
3. im " analyzerxs " Ordner legt man sich eine Textdatei beispielsweise " analyzer_dev_list_testccu.txt " an und öffnet diese
4. man holt sich über den Browser die Device_List seiner (oder der zu testenden CCU) wie von jp112sdl beschrieben. viewtopic.php?f=76&t=56395&start=230#p581685
5. man kopiert den Teil der innerhalb

Code: Alles auswählen

<ret>

</ret>
steht in seine angelegte " analyzer_dev_list_testccu.txt " und speichert ab.
6. nun klickt man in UwAmp im Berich "MyWeb" auf "Browser www", im sich öffnendem Browserfenster sollte unter "Virtual Host" der "analyzerxs" Ordner angezeigt werden. Da rein und mit Rechtsklick auf die " analyzer_dev_list_testccu.txt " den Link kopieren (oder Adresse des Links kopieren)
7. Die AnalyzerXS-App öffen und "Device-List Backend ist eine CCU" ausschalten. Dann bei Device-List URL mit strg+v den kopierten Link einfügen.

Zum Abschluss dann noch ganz unten Speichern und Verbinden drücken... fertig. :mrgreen:

Grüße
Baxxy

Huttmann
Beiträge: 122
Registriert: 08.06.2012, 09:16

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Huttmann » 15.05.2020, 10:21

Danke für die Mühe! Ja, das stimmt, der Vergleich mit den Kanonen auf Spatzen stimmt. Ich glaube ich lasse es so...

tom22
Beiträge: 53
Registriert: 24.04.2016, 18:06
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von tom22 » 17.05.2020, 00:19

Hallo zusammen,

hiermit bedanke ich mich bei ich mich bei "Jerome" für dieses klasse Projekt und bei "Psi" für diese geniale Umsetzung. DANKE JUNGS!!

Einen spezieller Dank geht an "Baxxy" für diese super Anleitung auf Seite 23. Ich hatte noch nie einen Arduino in der Hand, ich besorgte mir einen Nano CUL und ging nach dieser Anleitung vor und was soll ich sagen es klappte beim ersten mal. -- VIELEN DANK Baxxy!!--
Lediglich bei Punkt 10 musste ich überlegen wie das mit dem Board gemeint war aber da kam ich auch schnell dahinter.

Ein paar Fragen hätte ich noch zur Grafik.

1. Was bedeuten die Flags? WKMEUP wird Wake me up bedeuten; BIDI = Bidirektional; aber die anderen?
2. Was bedeutet Len und Cnt?
3. Das mit der roten Linie wurde hier schon einmal angesprochen aber ich weiß nicht ganz was sie aussagt. Kann mir das nochmal jemand erklären oder einen hinweiß gebe wo ich das nachlesen kann?

Viele Grüße
tom

tom22
Beiträge: 53
Registriert: 24.04.2016, 18:06
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von tom22 » 17.05.2020, 00:34

fwiehl hat geschrieben:
14.05.2020, 13:18
Danke für diesen tollen Beitrag. Eigentlich gehört der Stick zu jeder Homematic CCU-Auslieferung mit!
Aktuell habe ich auch Duty Cycle Probleme bei meiner Installation (CCU3) und möchte zukünftig das ganze besser unter Kontrolle haben.
Die Aktoren-Fehlersuche ist immer zeitaufwendig und sehr mühsam (habe aktuell ca 40 Aktoren im Einsaztz, was ja noch wirklich nicht viel ist)

Bei wem kann man einen fertigen Stick bekommen (quasi Plug and play fähig)?
Ich hätte großes Interesse daran.
Das wäre super, da ich mich zeitlich in die Materie nicht so tief einarbeiten kann.

Grüße Ersch
Ich würde dir gerne helfen. Man müsste den gleichen Stick kaufen den ich mir besorgt habe und dann könnte ich dir das flashen denn die Software mit den Bibliotheken habe ich noch auf meinem PC. Es gibt nur ein kleines Problem, ich weiß nicht auf welchem COM-Port es bei dir läuft und den muss man eingeben.
An deiner stelle würde ich nach der Anleitung von Baxxy auf Seite 23 vorgehen das ist echt nicht schwer. Wie schon geschrieben habe ich auch Null Ahnung von Arduino aber es klappte sofort. Wenn Du wissen willst welchen Stick ich genommen habe kann ich dir gerne einen Link schicken.

Gruß
tom

TomMajor
Beiträge: 946
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von TomMajor » 17.05.2020, 00:48

tom22 hat geschrieben:
17.05.2020, 00:19

Ein paar Fragen hätte ich noch zur Grafik.

1. Was bedeuten die Flags? WKMEUP wird Wake me up bedeuten; BIDI = Bidirektional; aber die anderen?
2. Was bedeutet Len und Cnt?
3. Das mit der roten Linie wurde hier schon einmal angesprochen aber ich weiß nicht ganz was sie aussagt. Kann mir das nochmal jemand erklären oder einen hinweiß gebe wo ich das nachlesen kann?

Viele Grüße
tom
wenn du dir das Video in Ruhe ansiehst werden sich ein paar deiner Fragen beantworten denk ich.
Ab ungefähr 10min z.B. Len und Cnt. Weiter hinten Bidirektional und WakeMeUp -> Burst
Staffelung Sendeverhalten

Die rote Line is im Prinzip der Pegel des Hintergrundrauschens bzw. auch Störungen die der Empfänger in deiner Umgebung misst. Je niedriger, desto weniger gestört ist deine Umgebung (bei 868 MHz)
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 323
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von Psi » 17.05.2020, 00:57

Vllt sollten wir den info tab noch etwas ausbauen :-)

Vorschläge sind willkommen

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5796
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Kontaktdaten:

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von jmaus » 17.05.2020, 09:37

fwiehl hat geschrieben:
14.05.2020, 13:18
Danke für diesen tollen Beitrag. Eigentlich gehört der Stick zu jeder Homematic CCU-Auslieferung mit!
Aktuell habe ich auch Duty Cycle Probleme bei meiner Installation (CCU3) und möchte zukünftig das ganze besser unter Kontrolle haben.
Die Aktoren-Fehlersuche ist immer zeitaufwendig und sehr mühsam (habe aktuell ca 40 Aktoren im Einsaztz, was ja noch wirklich nicht viel ist)
Nun, mittel/längerfristig ist mein Plan die Analyzeroberfläche mehr/weniger direkt in die CCU bzw WebUI Oberfläche von RaspberryMatic zu integrieren und die normalen Bordmittel der CCU zu nutzen um diese mit den notwendigen Informationen zu füttern. Dazu sind aber noch ein paar Modifikationen an den CCU Diensten (rfd+multimacd, etc.) notwendig damit die notwendigen Funkdetails auch der Oberfläche zur Darstellung zur Verfügung gestellt werden kann. Und ich bräuchte erst einmal selbst solch einen solchen USB Stick (psi ist schon dabei) damit ich eine entsprechende Beispielinstallation hier habe. Mein klares Wunschziel wäre aber, das die AnalyzerXS Oberfläche irgendwann direkt auf RaspberryMatic ohne zusätzliche Hardware läuft. So zumindest der Wunsch.
RaspberryMatic 3.51.6.20200420 @ ESXi mit ~170 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

tom22
Beiträge: 53
Registriert: 24.04.2016, 18:06
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: AskSin Analyzer XS - Der Analyzer als Desktop-App ohne ESP

Beitrag von tom22 » 17.05.2020, 14:25

TomMajor hat geschrieben:
17.05.2020, 00:48


wenn du dir das Video in Ruhe ansiehst werden sich ein paar deiner Fragen beantworten denk ich.
Ab ungefähr 10min z.B. Len und Cnt. Weiter hinten Bidirektional und WakeMeUp -> Burst
Staffelung Sendeverhalten

Danke für den Hinweis. Das Video habe ich angesehen aber meine Frage beantwortete es nicht, er sprach da nicht von Len oder Cnt.
Psi hat geschrieben:
17.05.2020, 00:57
Vllt sollten wir den info tab noch etwas ausbauen :-)

Vorschläge sind willkommen
Ok. alles klar jetzt habe ich den Infotab gefunden. Ich suchte bei Github usw. Brille putzen hat geholfen. :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“