HMRemote

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Ant-t
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2020, 19:30
Hat sich bedankt: 3 Mal

HMRemote

Beitrag von Ant-t » 01.02.2020, 16:23

Hallo zusammen,
ich will gerne die 10-Tasten FB nachbauen https://github.com/pa-pa/HMRemote

Da ich noch Anfänger bei Asksin++ bin, und alle Bauteile eh bestellen muss, komme ich nicht weiter.
Kann mir bitte jemand mit einer Teileliste aushelfen? Welche Dimension haben die Taster?
Da ich ohne hin bei LCSC bestellen muss, würde ich gern die Bauteile für den Nachbau der FB mit bestellen.

Meine Suche hat leider keinen Thread zu dem Projekt ergeben, deshalb habe ich einen neuen erstellt.

VG
Ant

papa
Beiträge: 494
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: HMRemote

Beitrag von papa » 01.02.2020, 23:23

Die Taster sind 6x6x5mm. SMD ist alles 0805. Den MAX1724 habe ich nie bestückt. Habe die Batterie direkt angeschlossen. Mittlerweile nehme ich CR2477.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

Ant-t
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2020, 19:30
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: HMRemote

Beitrag von Ant-t » 02.02.2020, 00:16

Danke für die Info.
Welche Typen und Werte haben die SMDs? Gibt´s davon irgendwo eine Liste?

papa
Beiträge: 494
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: HMRemote

Beitrag von papa » 02.02.2020, 00:37

Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

Ant-t
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2020, 19:30
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: HMRemote

Beitrag von Ant-t » 02.02.2020, 08:33

Ja, die habe ich gesehen. Da kann man alle Typen gut rauslesen. Was da aber nicht finde sind die Werte wie z.B. Verlustleistung, Nennspannung, Spannung usw.
Woran muss ich mich da halten? Wie soll ich da vorgehen?

VG

klassisch
Beiträge: 3759
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: HMRemote

Beitrag von klassisch » 02.02.2020, 09:26

Bei den Widerständen ist die max. Verlustleistung durch die Bauform limitiert. Also einfach 0805 nehmen. Und da an den 1.5K <10mW abfallen, die aber >100mW können, ist das ein no-brainer.
Bei 3.3V braucht man sich auch über Spannungen keine großen Gedanken zu machen. Die Keramikkondensaotoren können das allemal. Lediglich bei SuperCaps (Doppelschichtkondensatoren) im F-Bereich müßte man innehalten. Die sind aber nicht drauf.
Also einfach Standardware nutzen.

Ant-t
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2020, 19:30
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: HMRemote

Beitrag von Ant-t » 02.02.2020, 10:06

Danke für die Info.
D.h. ich kann jedes Bauteil aus dem Katalog nehmen, solange es in der Größe 0805 ist und die Werte mit denen aus dem Schaltplan übereinstimmen.
Einfach nach Verfügbarkeit/Preis gehen?
Gilt das auch für die meisten der anderen Asksin++ Platinen/Projekte? (weil alles mit 3.3V arbeitet)

TomMajor
Beiträge: 1127
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: HMRemote

Beitrag von TomMajor » 02.02.2020, 11:49

Ant-t hat geschrieben:
02.02.2020, 10:06
Danke für die Info.
D.h. ich kann jedes Bauteil aus dem Katalog nehmen, solange es in der Größe 0805 ist und die Werte mit denen aus dem Schaltplan übereinstimmen.
Einfach nach Verfügbarkeit/Preis gehen?
Gilt das auch für die meisten der anderen Asksin++ Platinen/Projekte? (weil alles mit 3.3V arbeitet)
3x ja auf diese Fragen.
klassisch hat das sehr schön zusammengefasst.
Viele Grüße,
Tom

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“