Uhrzeit in einem Gerät führen

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Matsch
Beiträge: 492
Registriert: 30.05.2019, 11:37
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Uhrzeit in einem Gerät führen

Beitrag von Matsch » 05.03.2020, 22:26

Gibt es eigentlich in einem AskSin-Projekt eine Möglichkeit, in einem batteriebetriebenen Gerät (also stromsparend) eine Uhrzeit zu führen und periodisch (täglich?) einmal mit der Zentrale zu synchronisieren?

jp112sdl
Beiträge: 4700
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal
Kontaktdaten:

Re: Uhrzeit in einem Gerät führen

Beitrag von jp112sdl » 05.03.2020, 22:43

Da würde mir jetzt nur eine externe Uhr einfallen. DS1307 etc.
Sync ginge evtl. über das zyklische /bin/SetInterfaceClock, mit die CCU die Uhrzeit (an die Thermostate) broadcastet. Da wird auch ein BURST mit ausgesendet.
Wie der Empfang der TIMESTAMP-Message auf Seiten AskSin aussieht, weiß ich jedoch nicht.

VG,
Jérôme

dondaik
Beiträge: 11180
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Uhrzeit in einem Gerät führen

Beitrag von dondaik » 05.03.2020, 23:03

diesen baustein DS1307 besser nicht nehmen - aus meiner erfahrung kann man dann die zeit besser schätzen ...
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

jp112sdl
Beiträge: 4700
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal
Kontaktdaten:

Re: Uhrzeit in einem Gerät führen

Beitrag von jp112sdl » 06.03.2020, 06:22

Dann in Richtung DS3231 schauen.
Aber da die Zeit mind. 1x täglich neu gestellt wird, wäre die Ungenauigkeit des 1307 evtl. vertretbar.

VG,
Jérôme

Matsch
Beiträge: 492
Registriert: 30.05.2019, 11:37
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Uhrzeit in einem Gerät führen

Beitrag von Matsch » 06.03.2020, 10:30

Dann schau ich mal Richtung Hardware-Lösung, wenn ich auch noch nicht weiß, wie die Synchronisation realiserbar ist. Kommt Zeit, kommt Rat.

Wie ist es denn dann mit den geografischen Koordinaten? Zu welchem Zeitpunkt und auf welche Weise werden die denn an die Geräte übermittelt?
Ich vermute, dies geschieht einmalig entweder beim Anlernen oder beim Aktualisieren der Koordinaten in der CCU. Aber wie?
Werden diese Daten per AskSin unterstützt?

jp112sdl
Beiträge: 4700
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal
Kontaktdaten:

Re: Uhrzeit in einem Gerät führen

Beitrag von jp112sdl » 06.03.2020, 10:38

Matsch hat geschrieben:
06.03.2020, 10:30
Koordinaten? Zu welchem Zeitpunkt und auf welche Weise werden die denn an die Geräte übermittelt?
Niemals. Warum sollte man das tun?

VG,
Jérôme

Martin62
Beiträge: 120
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Uhrzeit in einem Gerät führen

Beitrag von Martin62 » 06.03.2020, 10:41

Schlisse mich Jérômes Vorschlag an. DS3231 ist das bessere Uhrenmodul. Habe seit 2 Jahren 2 Stück im Einsatz und brauchte da noch nichts nachstellen. Ansonsten bleibt noch ein Funk Modul (Dcf77), wenn es ganz genau werden muss. Ich muss zur meiner Schande gestehen, dass ich das bisher noch nicht vernünftig zum Laufen gebracht habe. Durch Homematic brauch ich mich damit auch nicht mehr rumplagen. :wink:
Gruß Martin
Gruß Martin

Matsch
Beiträge: 492
Registriert: 30.05.2019, 11:37
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Uhrzeit in einem Gerät führen

Beitrag von Matsch » 06.03.2020, 11:10

jp112sdl hat geschrieben:
06.03.2020, 10:38
Matsch hat geschrieben:
06.03.2020, 10:30
Koordinaten? Zu welchem Zeitpunkt und auf welche Weise werden die denn an die Geräte übermittelt?
Niemals. Warum sollte man das tun?
Wenn ich in der CCU die geografischen Koordinaten ändere, werden anschließend offensichtlich diese geänderten Daten an (bestimmte?) Komponenten übertragen, denn ich werde danach gefragt, ob ich alle Geräte updaten will (Datenübertragung steht an).
Du weißt ja, mein eigentliches Ziel ist ja, im Gerät die Sonnenstandswinkel zu haben. Da das Gerät ja weitgehend autark arbeiten soll, müßte ich darin den Sonnenstand selbst berechnen. Dazu brauche ich Koordinaten und Zeit/Datum.
Ansonsten könnte ich auch zyklisch die Winkel aus der CCU an das Gerät senden, wobei ich da nicht weiß, ob das auch über das Add-On getan werden kann oder nur per Programm/Script. Die Funklast würde es allerdings erhöhen. Für eine Azimutänderung von 5° (feiner muß es nicht sein) wäre das ein Zyklus von 20 min, das sollte nicht tragisch sein.
Martin62 hat geschrieben:
06.03.2020, 10:41
Schlisse mich Jérômes Vorschlag an. DS3231 ist das bessere Uhrenmodul. Habe seit 2 Jahren 2 Stück im Einsatz und brauchte da noch nichts nachstellen. Ansonsten bleibt noch ein Funk Modul (Dcf77), wenn es ganz genau werden muss. Ich muss zur meiner Schande gestehen, dass ich das bisher noch nicht vernünftig zum Laufen gebracht habe. Durch Homematic brauch ich mich damit auch nicht mehr rumplagen. :wink:
Gruß Martin
DCF77 wäre auch noch eine Idee, zumal sich das Gerät ja Outdoor befinden wird und dort beste Empfangseigenschaften haben sollte. Dann würde auch die Synchronisation mit der Zentrale entfallen.
Würden die Sonnenwinkel aus der CCU kommen, brauchte ich gar keine Uhr in der Komponente.

jp112sdl
Beiträge: 4700
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal
Kontaktdaten:

Re: Uhrzeit in einem Gerät führen

Beitrag von jp112sdl » 06.03.2020, 11:16

Matsch hat geschrieben:
06.03.2020, 11:10
Wenn ich in der CCU die geografischen Koordinaten ändere, werden anschließend offensichtlich diese geänderten Daten an (bestimmte?) Komponenten übertragen, denn ich werde danach gefragt, ob ich alle Geräte updaten will (Datenübertragung steht an).
Welche Geräte? HmIP könnte ich mir vorstellen. Aber bei HM RF nicht.
Matsch hat geschrieben:
06.03.2020, 11:10
Würden die Sonnenwinkel aus der CCU kommen, brauchte ich gar keine Uhr in der Komponente.
Dann machs am bestens so.
In welcher Auflösung brauchst du das ? Ich meine mal ganz dumm gesponnen... reicht die Dimmer-Klasse aus? Den kannst du auf 0...100 setzen (z.B. über ein Skript aus einem Programm heraus).

VG,
Jérôme

stan23
Beiträge: 898
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Uhrzeit in einem Gerät führen

Beitrag von stan23 » 06.03.2020, 11:34

jp112sdl hat geschrieben:
06.03.2020, 11:16
HmIP könnte ich mir vorstellen. Aber bei HM RF nicht.
Sind es nicht die HmIP-BROLL und -FROLL die inzwischen auch Astro-Programme können?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~70 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“