Temp-Sensor und Schaltaktor in einem Gerät?

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Beowolf
Beiträge: 539
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Temp-Sensor und Schaltaktor in einem Gerät?

Beitrag von Beowolf » 06.03.2020, 16:18

Hallo zusammen,

gibt es eine Möglichkeit, z.B. einen Temperatursensor und ein Schaltaktor in einem Gerät/Skript zu packen?

Also der Temp-Sensor sendet seine Daten an die CCU und die sendet bei Bedarf an die selbe C1101/Arduino Kombination einen Schaltbefehlt für ein angeschlossenes Relais.

Geht das?

Grüße
Manfred

jp112sdl
Beiträge: 4774
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal
Kontaktdaten:

Re: Temp-Sensor und Schaltaktor in einem Gerät?

Beitrag von jp112sdl » 06.03.2020, 16:26

Klar geht das.
Die Frage kommt ja öfter auf... ob man nicht Gerät X mit Gerät Y kombinieren kann
viewtopic.php?f=76&t=50761&p=566330#p566330

VG,
Jérôme

Beowolf
Beiträge: 539
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Temp-Sensor und Schaltaktor in einem Gerät?

Beitrag von Beowolf » 06.03.2020, 16:40

Ok,

ich glaube, das auf mich dann auch deine Antwort zutrifft.

"...kommst du schneller zum Ziel, wenn du dir mit ein paar Teilen einfach noch einen separaten Aktor baust. " :D

Grüße
Manfred

Beowolf
Beiträge: 539
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Temp-Sensor und Schaltaktor in einem Gerät?

Beitrag von Beowolf » 09.03.2020, 10:19

Eine schöne und sinnvolle Erweiterung des "Eigenbau-Angebotes" wäre aber sicher zwei fertige Skripte für einen Temp-Schaltaktor und einen Dämmerungs-Schaltaktor. Luftfeuchte und Luftdruck wird glaube ich nicht so oft benötigt.

Leider habe ich Null Ahnung davon wie soetwas gehen würde, aber event. hat ja jemand Lust das mal zu veruschen. :D

Grüße
Manfred

TomMajor
Beiträge: 876
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: Temp-Sensor und Schaltaktor in einem Gerät?

Beitrag von TomMajor » 09.03.2020, 19:37

Beowolf hat geschrieben:
09.03.2020, 10:19
Eine schöne und sinnvolle Erweiterung des "Eigenbau-Angebotes" wäre aber sicher zwei fertige Skripte für einen Temp-Schaltaktor und einen Dämmerungs-Schaltaktor. Luftfeuchte und Luftdruck wird glaube ich nicht so oft benötigt.

Leider habe ich Null Ahnung davon wie soetwas gehen würde, aber event. hat ja jemand Lust das mal zu veruschen. :D

Grüße
Manfred
weiß nicht ob es dir was nützen würde, aber ich hatte mal eine spez. Version vom HB-UNI-Sensor1 gemacht der abhängig von einem Messwert eine Aktion lokal ausführt.
In meinem konkreten Fall das Senden abhängig von der Helligkeit.

Könnte man auf andere Messwerte und andere Aktionen anpassen, z.B. Temperatur und IO pin schalten.
Die Logik passiert im sketch, die ccu hat damit nichts zu tun. Insofern ist es eine spezielle Lösung.

https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... or-Heizung
Viele Grüße,
Tom

Beowolf
Beiträge: 539
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Temp-Sensor und Schaltaktor in einem Gerät?

Beitrag von Beowolf » 14.03.2020, 11:16

TomMajor hat geschrieben:
09.03.2020, 19:37

Könnte man auf andere Messwerte und andere Aktionen anpassen, z.B. Temperatur und IO pin schalten.
Die Logik passiert im sketch, die ccu hat damit nichts zu tun. Insofern ist es eine spezielle Lösung.

Da wäre ich dann schon raus. :oops:

harvey
Beiträge: 116
Registriert: 01.12.2013, 13:19
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Temp-Sensor und Schaltaktor in einem Gerät?

Beitrag von harvey » 14.03.2020, 13:01

Hi,
ich habe auch basierend auf Tom Heizungssensor das Script für mich angepasst.
Immer daran denken, es ist eine LOKALE Steuerung innerhalb des Scripts, keine zwei Geräte zusammengefasst.
Bei mir sieht das Ganze so aus, wenn ich im iobroker einen Grafen draus mache:
Schaltsensor.png
Achte auf die rote Linie, das ist die Temperatur. Wenn die Temperatur einen Wert unterschreitet (bei mir 3.5°) wird der Schalter ausgelöst. Der Wert des Schalters wird auf dem "customData" an die CCU/iobroker zurück geliefert. Die waagerechte hellblaue Fläche ist eine Markierung im iobroker-flot Modul und manuell auf die Schaltschwellen gesetzt.
Beim Überschreiten eines weiteren Schwellwertes (bei mir bei 4.2°) wird wieder abgeschaltet. Weitere Elemente des Grafen sind etwa "Rollo" (der Sensor ist hinter dem Rollo), Bodentemperatur, Helligkeit, Batterie ...Man sieht schön, wie die Temperatur ansteigt, wenn das Rollo runter geht und kurz abfällt, wenn morgens das Rollo wieder hoch geht.
Da das alles auf Toms Heizungssensor beruht auch mit langen Standardsendeabständen und mit sofortiger Sendung im an/aus-Schaltfall.
Ist alles "works_for_me_and_I_dont_support_it", aber Script und XML stelle ich gerne zur Verfügung.
Das XML ist deutlich modifiziert, um u.a die Schwellwerte einstellbar zu haben. Es fehlt aber alles mit Sprachanpassung, was mir schon so ausreicht.

Eigentlich nicht richtig kompliziert, aber bis 100% kommt halt einiges zusammen, etwa ccu-updatefestigkeit.

cu
Harvey
Homematic raspberrymatic, iobroker, Asksinpp und Arduinos - rund 50 Geräte

harvey
Beiträge: 116
Registriert: 01.12.2013, 13:19
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Temp-Sensor und Schaltaktor in einem Gerät?

Beitrag von harvey » 14.03.2020, 13:13

Hier der Sketch und die XML:

Wie gesagt, works_for_me. Eine Anpassung habe ich nicht vor.

Alles auf Variablen oder in der Konfiguration anpassbar, z.B. die Invertierung des Relay-Pins.

Viel Erfolg damit!

cu
Harvey
Dateianhänge
hwj-sensor6.xml
(10.84 KiB) 7-mal heruntergeladen
unisens051.h
(4.16 KiB) 6-mal heruntergeladen
Uni-Sensor6 - ok.ino.txt
(26.03 KiB) 10-mal heruntergeladen
Homematic raspberrymatic, iobroker, Asksinpp und Arduinos - rund 50 Geräte

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“