Codierung der Geräte?

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Hackertomm
Beiträge: 189
Registriert: 18.04.2018, 12:32
Danksagung erhalten: 2 Mal

Codierung der Geräte?

Beitrag von Hackertomm » 10.03.2020, 09:25

Gibt es irgendwo eine Art Liste, wo man sehen kann, welches Geräte wie Codiert ist?
Bei AskSkinPP wird ja mit dem aufzuspielenden Sketch des Arduino u.a. festgelegt, um welches Gerät es sich handelt.
Wie z.B. um einen DIY "Temperatur/Feuchtigkeits Sensor Innen".
Ich möchte den, da er im Außenbereich hängt, gerne in "Temperatur/Feuchtigkeits Sensor Außen" umbenennen.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers.3.51.6.20200229

jp112sdl
Beiträge: 4715
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Re: Codierung der Geräte?

Beitrag von jp112sdl » 10.03.2020, 09:52

Schau mal hier:
https://asksinpp.de/rftypes/

Code: Alles auswählen

HM-WDS10-TH-O	Funk-Temperatur-/ Feuchtesensor außen	0x003D	ash550
oder

Code: Alles auswählen

HM-WDS30-T-O	Funk-Temperatursensor außen	0x003E	s550ia

VG,
Jérôme

Hackertomm
Beiträge: 189
Registriert: 18.04.2018, 12:32
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Codierung der Geräte?

Beitrag von Hackertomm » 10.03.2020, 12:51

Danke, genau das habe ich gesucht!
Ich möchte nämlich diesen Sensor als Außensensor Benutzen, in einem entspr. Gehäuse.
Da wäre es zielführend, wenn der sich dann auch als HM-WDS10-TH-O "Funk-Temperatur-/ Feuchtesensor außen" im WebUI darstellt und nicht nochmal als "Funk-Temperatur-/ Feuchtesensor innen".
Die Änderung in der INO Datei ist ja schnell erledigt, geht ja nur um die richtige Darstellung in der WebUI.
Da sollen dann am Ende 3 Sensoren zu sehen sein, einer normal für Innen und 2 für Außen.
Einer davon in der Garage und einer unterm Vordach meines Geräteschuppens.
Der unterm Vordach hängt da schon testweise, aber noch mit dem Originalgehäuse, der bekommt diese Woche noch ein anderes Gehäuse.
Der Sensor der in die Garage soll, den muss ich erst noch zusammenlöten und programmieren, die Teile und die Platine liegen aber schon hier, bis auf die 2 Batteriehalter.
Da bin ich eh am Überlegen bei den Außensensoren, ob ich da nicht gleich einen anderen Halter mit Kabel verwende und 2 Baby oder Monozellen verwende.
Da ich ja nicht das Originalgehäuse verwende, hätte ich da auch Platz dafür.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers.3.51.6.20200229

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“