CC1101 kaufen

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Hackertomm
Beiträge: 425
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von Hackertomm » 28.03.2021, 15:28

Martin62 hat geschrieben:
28.03.2021, 14:37
Ja das hatte ich auch schon einmal bei Tom seinem Unisensor. Da hat der Pro Mini um die 7mA gezogen und lies sich nicht davon abbringen.
Stromverbrauch: wie ich geschrieben habe, im mikro Ampere Bereich. Ohne LCD so um die 10.
Ja, Stromverbrauch im µA Bereich das las ich ebenfalls.
Sollen rund 5µA sein, laut Jack Gruber(rocketscream) des Verfassers des "Low Power" Addon´s, das bei den AsksinPP Sketchen verwendet wird.
Link

Das wäre dann weit weg von 2.4mA!
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.57.4.20210320

Martin62
Beiträge: 490
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von Martin62 » 28.03.2021, 15:34

Naja, die 5 sind nicht in Stein gemeißelt. :wink: Das schwankt bei mir auch je nach Pro Mini aber mA geht garnicht.
Gruß Martin

Hackertomm
Beiträge: 425
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von Hackertomm » 28.03.2021, 17:49

Dacht ich mir.
Ich habe gerade das Messgerät gewechselt, eines wo ich auch Speichern könnte, das muss ich aber erst Aufladen.
Danach kann ich es an den PC hängen und Aufzeichnen lassen.
Aber momentan sind dass 2.112mA fast konstant.

Das heißt dann, das Teil muß komplett Neu.
Denn, den Arduino will ich da nicht unbedingt runterfummeln.
Da ich aber noch eine Sensor-Platine dafür rumliegen habe und auch die Bauteile dazu, ist ein Neuer Sensor kein Problem.
Was ich von der alten Platine noch übernehme, das ist der 3.3 V BME280, obwohl ich da auch noch einen hätte.
Auch werde ich den Arduino mal mit dem Low Power Tool flashen und den mal Nackt im nicht eingebauten Zustand Messen.
Wird aber etwas dauern, wird alles nach Ostern passieren.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.57.4.20210320

Hackertomm
Beiträge: 425
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von Hackertomm » 30.03.2021, 15:52

Ich habe gerade, mit meiner letzten Platine einen Neuen Sensor zusammen gelötet.
Wenn ich meinem DMM trauen kann, liegt der jetzt im µA Bereich.
Soweit also Erfolgreich, nur kann ich das Ding nicht Anlernen!
Frequenztest hat er erfolgreich durchlaufen, beim Sketch hochladen hat ebenfalls alles Fehlerlos geklappt.
Der Sensor gibt folgendes aus.

Code: Alles auswählen

14:24:24.780 -> AskSin++ v5.0.0 (Mar 30 2021 14:23:33)
14:24:24.834 -> Address Space: 32 - 67
14:24:24.834 -> CC init1
14:24:24.834 -> CC Version: 14
14:24:24.834 ->  - ready
14:24:24.834 -> Config Freq: 0x21657A
14:24:24.834 -> iVcc: 3392
14:24:24.934 -> Measure...
14:24:24.934 -> T/H = 249/32
14:24:26.439 -> <- 0C 01 86 70 876F99 000000 00 F9 20  - 1583
Nur, er lässt sich nicht Anmelden!
Sobald ich den Taster auch nur kurz drücke, fängt die LED an regelmäßig an zu Blinken und hört nicht mehr auf!
Kein kurzes geflackere, wie beim Anmelden eigentlich sonst zu sehen ist!

Ich habe alles Kontrolliert, alle Lötstellen mit der Lupe abgesucht, Pin 8 manuell mit GND verbunden.
Gleiches Spiel, die LED fängt wieder an regelmäßig zu Blinken.
Der einzige Unterschied, ist der, dass der Arduino diesemal gesockelt ist und nicht auf die Stiftleiste gelötet ist.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.57.4.20210320

jp112sdl
Beiträge: 8468
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 1114 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von jp112sdl » 30.03.2021, 18:07

Während die LED blinkt, versuch mal "Anlernen mit Seriennummer" in der CCU

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Hackertomm
Beiträge: 425
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von Hackertomm » 30.03.2021, 19:57

jp112sdl hat geschrieben:
30.03.2021, 18:07
Während die LED blinkt, versuch mal "Anlernen mit Seriennummer" in der CCU
Hat sich erledigt!
Ich habe den CC1101 getauscht, dann lies sich das Ding nach 2-3 Versuchen endlich Anmelden.
Soll heißen LÄUFT, Thema erledigt!

Und wenn ich mich nicht vermessen habe, liegt der Strombedarf jetzt auch im Einstelligen µA Bereich, so um 5,5-6µA rum.
Ich Teste jetzt noch etwas, dann löte ich die 2 Batteriehalter wieder ein und dann kommt das Ding wieder ins Gehäuse und an seinen ursprünglichen Standort.
Mit einem Zettel im Gehäuse mit Datum und Uhrzeit der Inbetriebnahme!
Da habe ich dann bei späterem Batteriewechsel, den Überblick, wie lange die alten Batterien hielten.
Momentan ist da noch ein 2er Mignonhalter dran, mit einer Unterbrechung in der Plusleitung, damit ich Messen kann.

Ich kann leider keine Messwerte im µA Bereich aufzeichnen, das packt das DMM nicht!
Erst ab 20µA werden da Werte erfasst, darunter ist immer Null.
Wenn ich mein anders DMM nehme, das einen 200µA Messbereich hat, komme ich Werte, die oben angegeben sind, also 5-6µA.
Die ich dann aber manuell Ablesen muss.
Der Sensor ist jetzt auch wieder mit den richtigen Batteriehaltern versehen und im Gehäuse und versieht wieder seinen Dienst.
Zuletzt geändert von Hackertomm am 01.04.2021, 17:13, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.57.4.20210320

stan23
Beiträge: 1473
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von stan23 » 30.03.2021, 20:49

Hackertomm hat geschrieben:
30.03.2021, 19:57
Mit einem Zettel im Gehäuse mit Datum und Uhrzeit der Inbetriebnahme!
Da habe ich dann bei späterem Batteriewechsel, den Überblick, wie lange die alten Batterien hielten.
Ich schreib mir immer auf eine Batterie das Datum drauf, so kann ich beim Wechsel sehen wie lange sie gehalten hat.
Ein kleines Zettelchen für mehr historische Daten ist allerdings die bessere Idee, das muss ich mal probieren.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“