CC1101 kaufen

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 5459
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von jp112sdl » 16.06.2020, 10:57

CLE hat geschrieben:
16.06.2020, 10:40
die Sonoff S26 verwenden ja eine angepasste / abgespeckte Platine, bin mir nicht sicher ob das auch so mit dem Testsketch funktionieren würde?
Klar funktioniert das.
Und die Frequenzparameter werden ja im ATMega gespeichert.
Du musst den FreqTest sogar auf der Platine im S26 laufen lassen.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

TomMajor
Beiträge: 1014
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von TomMajor » 16.06.2020, 13:00

vielleicht noch mal zur Klarstellung:
ich hatte die HB-CC1101-Testbench u.a. gebaut um CC1101 Module vorab zu qualifizieren und mir ggf. das lästige Auslöten defekter Module (Dead-On-Arrival) zu sparen.
Der FreqTest sollte immer ein 2. Mal gemacht werden wenn der CC1101 auf der Ziel-Platine verlötet ist da dort der AVR ein anderer ist und die Freq.offsets im EEPROM des AVR gespeichert werden.
Viele Grüße,
Tom

FrankenKai
Beiträge: 80
Registriert: 04.05.2020, 21:31
System: CCU
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von FrankenKai » 16.06.2020, 13:33

Ich denke auch das die verwendete Antenne und Einbausituation einen Einfluss auf die Frequenzanpassung haben kann.

jp112sdl
Beiträge: 5459
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von jp112sdl » 16.06.2020, 13:37

FrankenKai hat geschrieben:
16.06.2020, 13:33
Ich denke auch das die verwendete Antenne und Einbausituation einen Einfluss auf die Frequenzanpassung haben kann.
Nur auf die abgestrahlte Leistung und Richtung der Funkwellen.
Eine Verschiebung der Frequenz ergibt sich dadurch nicht.

Höchstens die Temperatur, aber da weiß ich nicht, in welchem Promillebereich sie den Quarz und die daraus resultierende Ungenauigkeit beeinflusst.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

CLE
Beiträge: 40
Registriert: 24.09.2017, 10:51
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von CLE » 16.06.2020, 16:54

jp112sdl hat geschrieben:
16.06.2020, 10:57
CLE hat geschrieben:
16.06.2020, 10:40
die Sonoff S26 verwenden ja eine angepasste / abgespeckte Platine, bin mir nicht sicher ob das auch so mit dem Testsketch funktionieren würde?
Klar funktioniert das.
Und die Frequenzparameter werden ja im ATMega gespeichert.
Du musst den FreqTest sogar auf der Platine im S26 laufen lassen.
Wunderbar, danke für die Info...

...und die tollen Projekte!

Dann muss ich nur noch Zeit und Motivation finden ;)

papa
Beiträge: 475
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von papa » 16.06.2020, 23:34

Da man ja praktisch keine ordentlichen CC1101 Module mehr kaufen kann, habe ich mal das Frequenzhandling im Zusammenhang mit dem OTA-Bootloader etwas verbessert. Die neue "makeota.html" Seite erlaubt die Eingabe der ermittelten Frequenz und patched den OTA-Bootloader mit den entsprechenden Werten. Außerdem kann jetzt im Sketch das Define "USE_OTA_BOOTLOADER_FREQUENCY" gesetzt werden. Dann wird im Sketch auch die Einstellung aus dem Bootloader übernommen. Somit braucht die Frequez nur einmal - im Bootloader - gesetzt werden.
Bei der Gelegenheit habe ich die "makeota.html" Seite auch überarbeitet. Die Model-ID kann jetzt auch aus einer Drop-Down-Liste ausgewählt werden. Ich suche noch jemanden, der mal alle Original und Homebrew Geräte dort einträgt und aktuell hält :D
Dateianhänge
2020-06-16_23-32-21.png
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

FrankenKai
Beiträge: 80
Registriert: 04.05.2020, 21:31
System: CCU
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von FrankenKai » 17.06.2020, 07:41

Echt super,
das wollte ich im herbst mal angehen ....
Denn so kann ich den Frequenztest auf der testbench machen...
Ich denke eintragen kann ich machen ...
Aktuell halten ist eher was für die comunity oder?

jp112sdl
Beiträge: 5459
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von jp112sdl » 17.06.2020, 07:50

Was ich noch nicht verstanden habe:
An welcher Stelle lädt der OTA-Bootloader selbst die Frequenzinformation und schreibt sie ins CC1101?
Da muss doch die CC1101-Initialisierung im Bootloader auch umgestrickt werden!?

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

papa
Beiträge: 475
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von papa » 17.06.2020, 09:38

Nein muss nicht. Es wird direkt das Initialisierungsarray, welches der Bootloadercode nutzt, mit den Werten gepatched.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

Benutzeravatar
Psi
Beiträge: 352
Registriert: 09.08.2018, 19:58
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von Psi » 17.06.2020, 23:22

papa hat geschrieben:
16.06.2020, 23:34
Bei der Gelegenheit habe ich die "makeota.html" Seite auch überarbeitet. Die Model-ID kann jetzt auch aus einer Drop-Down-Liste ausgewählt werden. Ich suche noch jemanden, der mal alle Original und Homebrew Geräte dort einträgt und aktuell hält :D
Die Liste sollte nicht hart in der HTML Datei sein sondern in einem Maschinen lesbaren Format (json?) gepflegt werden damit sie auch an anderen Stellen verarbeitet werden kann. Vllt asksinpp.de oder so.
Wer weiß was uns da noch so einfällt in Zukunft
:-)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“