CC1101 kaufen

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

ivo-int
Beiträge: 45
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von ivo-int » 22.07.2020, 13:37

Hallo Tom

Ich habe nun eine Messung mit grösserer Entfernung durchgeführt. Die DB Werte waren besser aber die Schwankungen immer noch die selben.

Hier ist auch gleich das nächste Problem aufgetaucht. :shock: Einer der verwendeten China Arduinos Clons verursachte ebenfalls Störungen. Das sieht dann so aus:
schlechtes Modul.PNG
schlechtes Modul.PNG (12.6 KiB) 338 mal betrachtet
Den Sketch konnte ich ohne Probleme laden. So wie ich das noch Nachvollziehen kann war es der erste Arduino für den Frequenztest. Da ging das tauschen und wechseln los.

Aber jetzt noch meine Frage: Wann ist ein CC1101 schlecht? Ausgenommen es funktioniert nicht also bei jeder Frequenz eine 0. Ist meine Annahme korrekt?

Dann ist grundsätzlich davon auszugehen, dass nach der Erkennung von Frequenzen eine brauchbare ins EEPROM gespeichert werden kann. => gutes Modul mit Kommunikation

Ein weitere Merkwürdigkeit ist das verwendete RPI-RF-MOD im Testsystem. Mit dem Seriennummer Script erhalte ich folgende Nummer:
RPI-RF-MOD Serien Nr.PNG
Im Sketch habe ich die Seriennummer: ffff00 eingetragen. Beim Produktivsystem aus meiner Sicht eine plausible Nummer zurück gegeben, wie "bc4192". Hat das auch noch einen Einfluss?

Gruss Ivo
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB mit 2 LAN Gateways,
43 RF Geräte, 6 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

jp112sdl
Beiträge: 5786
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 500 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von jp112sdl » 22.07.2020, 14:21

ivo-int hat geschrieben:
22.07.2020, 13:37
Hier ist auch gleich das nächste Problem aufgetaucht. :shock: Einer der verwendeten China Arduinos Clons verursachte ebenfalls Störungen. Das sieht dann so aus:
Guck mal auf den Zeitstempel in der ersten Zeile :D :mrgreen:

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

stan23
Beiträge: 1132
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von stan23 » 22.07.2020, 14:41

Da kippen wohl ein paar Bits.
Passt die Spannungsversorgung? Masse okay? Cs dran?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

ivo-int
Beiträge: 45
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von ivo-int » 22.07.2020, 18:45

Hallo Marco
stan23 hat geschrieben:
22.07.2020, 14:41
Da kippen wohl ein paar Bits.
Passt die Spannungsversorgung? Masse okay? Cs dran?
Danke für deine Rückmeldung. Ja das ist alles korrekt.

Aber da müssen wir keine Zeit investieren. Ich habe noch andere Arduino die ohne Probleme funktionieren.

Meine erste Frage betreffen die CC1101. Wann ist so ein Modul schlecht?
Die zweite ist: Aus welchem Grund erhalte ich so eine merkwürdige Seriennummer?


Gruss Ivo
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB mit 2 LAN Gateways,
43 RF Geräte, 6 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

jp112sdl
Beiträge: 5786
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 500 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von jp112sdl » 22.07.2020, 19:00

ivo-int hat geschrieben:
22.07.2020, 18:45
Wann ist so ein Modul schlecht?
Ich kann nur für mich sprechen.
Laut Bestellhistorie bei AliExpress habe ich bisher 8x (5x CC1101) gekauft.
Macht 40 Stück.

Davon funktionierten technisch 100%.
Die ersten 3-4 Lieferungen waren auch von der Frequenz i.O.
Der Rest lief einwandfrei nach dem FreqTest.
Und jetzt war auch mal wieder was dabei, was auf Anhieb auf der richtigen Frequenz lief.

Eine Klassifizierung nach "gut" oder "schlecht" ist wohl so strikt nicht möglich.
Ich habe auch keinen Testbench und prüfe die CC1101 auch nicht vor dem Einbau (da bisher 100% technisch ok).

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

ivo-int
Beiträge: 45
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von ivo-int » 22.07.2020, 19:18

Hallo Jerome
jp112sdl hat geschrieben:
22.07.2020, 19:00
ivo-int hat geschrieben:
22.07.2020, 18:45
Wann ist so ein Modul schlecht?
Ich kann nur für mich sprechen.
Laut Bestellhistorie bei AliExpress habe ich bisher 8x (5x CC1101) gekauft.
Macht 40 Stück.

Davon funktionierten technisch 100%.
Die ersten 3-4 Lieferungen waren auch von der Frequenz i.O.
Der Rest lief einwandfrei nach dem FreqTest.
Und jetzt war auch mal wieder was dabei, was auf Anhieb auf der richtigen Frequenz lief.

Eine Klassifizierung nach "gut" oder "schlecht" ist wohl so strikt nicht möglich.
Ich habe auch keinen Testbench und prüfe die CC1101 auch nicht vor dem Einbau (da bisher 100% technisch ok).
Ich danke dir für deine Antwort. Da liege ich mit meiner Vermutung ja richtig. Sie funktionieren wenn eine brauchbare Frequenz gefunden wird oder sie funktionieren gar nicht.

Gestern und heute habe ich gelernt dass der Fehler auch von einem bedingt funktionierenden Arduino stammen kann.

Gruss Ivo
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB mit 2 LAN Gateways,
43 RF Geräte, 6 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

TomMajor
Beiträge: 1083
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von TomMajor » 23.07.2020, 00:27

ivo-int hat geschrieben:
22.07.2020, 13:37

Aber jetzt noch meine Frage: Wann ist ein CC1101 schlecht? Ausgenommen es funktioniert nicht also bei jeder Frequenz eine 0. Ist meine Annahme korrekt?
So pauschal ist das schwer zu sagen. Momentan ist es bei mir noch so wie bei Jerome, alle Module haben funktioniert, die dBm Werte haben nie mehr als ein paar wenige Digits geschwankt und die Freq.abweichung zu 868.3 war immer <100kHz glaub ich.
Wenn dein Modul nur die dBm Schwankungen im Freq.test hat aber sonst gut mit der Zentrale kann würde ich es als gut nehmen.

Ich habe die CC1101 Testbench zu einer Zeit entwickelt als es im FHEM Forum und ich glaub auch hier Meldungen gab das auch mit Freq.test und daraus folgender Freq.anpassung Module gab die überhaupt nicht gehen - und ich wollte vermeiden diese wieder auslöten zu müssen.
Viele Grüße,
Tom

ivo-int
Beiträge: 45
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von ivo-int » 23.07.2020, 10:53

Hallo Tom
TomMajor hat geschrieben:
23.07.2020, 00:27
ivo-int hat geschrieben:
22.07.2020, 13:37

Aber jetzt noch meine Frage: Wann ist ein CC1101 schlecht? Ausgenommen es funktioniert nicht also bei jeder Frequenz eine 0. Ist meine Annahme korrekt?
So pauschal ist das schwer zu sagen. Momentan ist es bei mir noch so wie bei Jerome, alle Module haben funktioniert, die dBm Werte haben nie mehr als ein paar wenige Digits geschwankt und die Freq.abweichung zu 868.3 war immer <100kHz glaub ich.
Wenn dein Modul nur die dBm Schwankungen im Freq.test hat aber sonst gut mit der Zentrale kann würde ich es als gut nehmen.

Ich habe die CC1101 Testbench zu einer Zeit entwickelt als es im FHEM Forum und ich glaub auch hier Meldungen gab das auch mit Freq.test und daraus folgender Freq.anpassung Module gab die überhaupt nicht gehen - und ich wollte vermeiden diese wieder auslöten zu müssen.
Danke für deine Antwort. Auch ich möchte spätere Überraschungen vermeiden. Aus diesem Grund zuerst Aduino und Funkmodul testen und dann an die Geräte-Erstellung denken.

Ich habe neue Module von deiner Ali-Quelle bestellt. Das dauert aber noch eine Weile. Einige aus meiner sind ja noch hier die ich testen und verbauen kann.

Gruss Ivo
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB mit 2 LAN Gateways,
43 RF Geräte, 6 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

Hackertomm
Beiträge: 239
Registriert: 18.04.2018, 12:32
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von Hackertomm » 27.07.2020, 12:51

ivo-int hat geschrieben:
22.07.2020, 13:37
Hallo Tom

Ich habe nun eine Messung mit grösserer Entfernung durchgeführt. Die DB Werte waren besser aber die Schwankungen immer noch die selben.

Hier ist auch gleich das nächste Problem aufgetaucht. :shock: Einer der verwendeten China Arduinos Clons verursachte ebenfalls Störungen. Das sieht dann so aus: schlechtes Modul.PNG
Den Sketch konnte ich ohne Probleme laden. So wie ich das noch Nachvollziehen kann war es der erste Arduino für den Frequenztest. Da ging das tauschen und wechseln los.

Aber jetzt noch meine Frage: Wann ist ein CC1101 schlecht? Ausgenommen es funktioniert nicht also bei jeder Frequenz eine 0. Ist meine Annahme korrekt?

Dann ist grundsätzlich davon auszugehen, dass nach der Erkennung von Frequenzen eine brauchbare ins EEPROM gespeichert werden kann. => gutes Modul mit Kommunikation

Ein weitere Merkwürdigkeit ist das verwendete RPI-RF-MOD im Testsystem. Mit dem Seriennummer Script erhalte ich folgende Nummer:RPI-RF-MOD Serien Nr.PNG
Im Sketch habe ich die Seriennummer: ffff00 eingetragen. Beim Produktivsystem aus meiner Sicht eine plausible Nummer zurück gegeben, wie "bc4192". Hat das auch noch einen Einfluss?

Gruss Ivo
Kann es sein, das deine Arduino IDE falsch eingestellt ist bzw. der falsche Typ Arduino eingestellt ist?
Denn da habe ich dann auch schon so ähnliche Ausgaben gehabt und bin fast verzweifelt, bis ich merkte, dass ich nur den Falschen Arduino eingestellt hatte!
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.51.6.20200621

ivo-int
Beiträge: 45
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von ivo-int » 27.07.2020, 18:26

Hallo Hackertomm
Hackertomm hat geschrieben:
27.07.2020, 12:51
ivo-int hat geschrieben:
22.07.2020, 13:37
Hallo Tom

Ich habe nun eine Messung mit grösserer Entfernung durchgeführt. Die DB Werte waren besser aber die Schwankungen immer noch die selben.

Hier ist auch gleich das nächste Problem aufgetaucht. :shock: Einer der verwendeten China Arduinos Clons verursachte ebenfalls Störungen. Das sieht dann so aus: schlechtes Modul.PNG
Den Sketch konnte ich ohne Probleme laden. So wie ich das noch Nachvollziehen kann war es der erste Arduino für den Frequenztest. Da ging das tauschen und wechseln los.

Aber jetzt noch meine Frage: Wann ist ein CC1101 schlecht? Ausgenommen es funktioniert nicht also bei jeder Frequenz eine 0. Ist meine Annahme korrekt?

Dann ist grundsätzlich davon auszugehen, dass nach der Erkennung von Frequenzen eine brauchbare ins EEPROM gespeichert werden kann. => gutes Modul mit Kommunikation

Ein weitere Merkwürdigkeit ist das verwendete RPI-RF-MOD im Testsystem. Mit dem Seriennummer Script erhalte ich folgende Nummer:RPI-RF-MOD Serien Nr.PNG
Im Sketch habe ich die Seriennummer: ffff00 eingetragen. Beim Produktivsystem aus meiner Sicht eine plausible Nummer zurück gegeben, wie "bc4192". Hat das auch noch einen Einfluss?

Gruss Ivo
Kann es sein, das deine Arduino IDE falsch eingestellt ist bzw. der falsche Typ Arduino eingestellt ist?
Denn da habe ich dann auch schon so ähnliche Ausgaben gehabt und bin fast verzweifelt, bis ich merkte, dass ich nur den Falschen Arduino eingestellt hatte!
Nein, Nein. In der IDE ist alles richtig eingestellt. Meinen Versuch habe ich mit 3 Funkmodulen und 3 AVR's durchgeführt.

Ein AVR's hatte nur Müll ausgegeben, egal welches Funkmodul.

Gruss Ivo
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB mit 2 LAN Gateways,
43 RF Geräte, 6 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“