TTGO ePaper-Display - und was nun?

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 6463
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal
Kontaktdaten:

Re: TTGO ePaper-Display - und was nun?

Beitrag von jp112sdl » 22.06.2020, 20:11

klassisch hat geschrieben:
22.06.2020, 20:03
Ich suche auch noch nach einer ePaper-Lösung aber für Batteriebetrieb mit häufigeren Updates. Ich denke nicht, daß das mit ESPs wirklich gut geht. Das Teil sollte mal die motorisierte RitschRatsch Status-Anzeige HM-Dis-TD-T ersetzen und noch etwas Zusatzinfo liefern.
Wie häufig denn?
Es gibt ja das AskSin HB Dis EP 42BW und 75BW Projekt.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

klassisch
Beiträge: 3764
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: TTGO ePaper-Display - und was nun?

Beitrag von klassisch » 22.06.2020, 20:26

So alle 10 min bis max 30 min und dann noch etliches an Daten, 2* T, 2*H-rel, 2* H_abs, 2* Taupunkt und eine Lüftungsempfehlung.
In ioBroker sind alle Daten vorhanden und werden an anderer Stelle auf einem Tablet angezeigt. Aber da wo das ePaper hin soll, gibt es keine Steckdosen. Der ioBroker kann prima mit WiFi Geräten, aber die brauchen halt viel Strom. Und ich kann mir nicht so richtig vorstellen wie man diese Daten in der CCU verarbeiten und an das ePaper schicken kann ohne den DC zu knacken.
Vielleicht kann man einen String auf dem ioBroker zusammenstellen und dann über die CCU versenden lassen?

jp112sdl
Beiträge: 6463
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal
Kontaktdaten:

Re: TTGO ePaper-Display - und was nun?

Beitrag von jp112sdl » 22.06.2020, 21:24

Ich befülle das 7,5" und das 4,2" ePaper halbstündlich (jeweils mit unterschiedlichen Inhalten)
Das 7,5" aus Faulheit jedes Mal komplett, weil ich keine Lust habe, noch zu coden, welche Werte sich seit der letzten Aktualisierung verändert haben.

Statische Texte (z.B. Bezeichner oder Einheiten) kannst du im Gerät als Fixtext ablegen, so dass du nur die Zahlenwerte übertragen musst.
Das macht die Payload schon sehr kompakt.

Jedenfalls liegt mein DC bei 12-14% (ohne die beiden ePapers war er so bei 4 bis 5%).
Da ist noch ordentlich Luft nach oben.

TomMajor hat einen schönen Skript-Helper geschrieben.
Mit dem lässt sich sehr einfach das Display-Kommando zusammenstellen und ans Display senden.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

klassisch
Beiträge: 3764
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: TTGO ePaper-Display - und was nun?

Beitrag von klassisch » 24.06.2020, 07:37

Wow, Das ist ja ein sehr beeindruckendes Projekt, welches Ihr da auf die Beine gestellt habt! Hut ab und Respekt!
Welche Displays verwendet Ihr bevorzugt? Raw Interface oder SPI Interface?

dtp
Beiträge: 9038
Registriert: 21.09.2012, 08:09
System: CCU
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

Re: TTGO ePaper-Display - und was nun?

Beitrag von dtp » 24.06.2020, 08:00

Die von Jérôme angesprochenen Projekt kenne ich natürlich auch. Sie waren mir für meinen Anwendungsfall nur etwas zu "overdone". ;)
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

jp112sdl
Beiträge: 6463
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal
Kontaktdaten:

Re: TTGO ePaper-Display - und was nun?

Beitrag von jp112sdl » 24.06.2020, 08:23

klassisch hat geschrieben:
24.06.2020, 07:37
Wow, Das ist ja ein sehr beeindruckendes Projekt, welches Ihr da auf die Beine gestellt habt! Hut ab und Respekt!
Welche Displays verwendet Ihr bevorzugt? Raw Interface oder SPI Interface?
SPI haben die ePapers eigentlich alle inne. Nur der Anschluss ist ZIF, dann kommt das Adapterboard mit ein paar Spannungsaufbereitungen.
Ich hatte mal ein paar CrystalFontz ePaper Adapterboards anfertigen lassen, weil meine ersten 4,2" ePaper nur ZIF hatten.

Jedoch lohnt es sich, gleich mit Converter und fertig ausgeführten SPI Pins zu bestellen.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Pihero
Beiträge: 175
Registriert: 02.08.2019, 21:24
Wohnort: Pforzheim
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: TTGO ePaper-Display - und was nun?

Beitrag von Pihero » 09.10.2020, 19:25

Hallo zusammen,

Hat nicht mal jemand Lust eine ausführliche Projektbeschreibung dazu zu machen?
Ich brauch ein schönes Display! Also epaper in nem Rahmen!
Man hat ne krasse Wetterstation auf dem Dach aber die Temperatur kann man nirgendwo vernünftig sehen...

Danke vorab für ein bisschen Input!

Gruß, Philipp

chka
Beiträge: 1996
Registriert: 13.02.2012, 20:23
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: TTGO ePaper-Display - und was nun?

Beitrag von chka » 09.10.2020, 19:27

Debmatic - CuL V2 868mHz- CuxDemon - PioTek Tracker - Velux und Somfy Anbindung- io.Broker aufm ESX 6.7
Keine Support PNs Danke!

jp112sdl
Beiträge: 6463
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal
Kontaktdaten:

Re: TTGO ePaper-Display - und was nun?

Beitrag von jp112sdl » 09.10.2020, 19:36

https://github.com/jp112sdl/HB-Dis-EP-75BW :?:
...wenn es etwas größer sein soll :wink:

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Pihero
Beiträge: 175
Registriert: 02.08.2019, 21:24
Wohnort: Pforzheim
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: TTGO ePaper-Display - und was nun?

Beitrag von Pihero » 12.10.2020, 14:51

Danke mal...
leider lese ich da so Sachen wie SMD löten...ich weiß zwar vom Job her was das ist aber ehrlich gesagt habe ich bis jetzt nicht mal nen Lötkolben :!:
Vielleicht etwas zu krass für mich...

Gruß, Philipp

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“