PWM Dimmer Basisfrequenz für PC-Lüfter anpassen

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Asselhead
Beiträge: 36
Registriert: 07.02.2019, 17:04
Wohnort: Jüchen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

PWM Dimmer Basisfrequenz für PC-Lüfter anpassen

Beitrag von Asselhead » 29.06.2020, 13:00

Hallo zusammen,

ich habe im Forum keine passende Antwort gefunden, daher der neue Thread.

In meinem un-belüfteten Wintergarten (9m²/22,5m³) möchte ich gerne eine motorische Lüftung nachrüsten in Form eines Axial-Abluft Lüfters.
Zuluft kommt über einen passiven Schiebelüfter (Querlüftung).
Leider kommt nichts von der Stange in Frage, da ich für das Lüfterloch maximal einen Durchmesser von 80mm bohren/sägen kann.

Mir kam nun in den Sinn, einen PC Gehäuselüfter mit PWM Eingang zu verwenden - oder etwas vergleichbares von Papst.
Regelbar deshalb, weil er bei hoher Temperatur auch gerne mal Turbinenartig laut werden darf, um einen entsprechend hohen Luftaustausch zu erreichen. Wenn es aber kühler ist, soll er kaum hörbar sein.

PC Gehäuselüfter haben jedoch die Eigenheit, dass sie eine PWM Frequenz von 25kHz benötigen (21-28 kHz geht wohl).

Ist es möglich den Sketch HM-LC-Dim1PWM-CV so anzupassen, dass er eine Basisfrequenz von 25kHz ausgibt?
Habe schon in der Dimmer.h und PWM.h geforscht, bin aber nicht fündig geworden. Welche Basisfrequenz ist Defaultmäßig eingestellt?

Im Wintergarten hängt ohnehin schon ein Homematic Wandthermostat, der dann die Regelung übernehmen würde.

Vielen Dank im Voraus
Viele Grüße

Stefan

jp112sdl
Beiträge: 5437
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: PWM Dimmer Basisfrequenz für PC-Lüfter anpassen

Beitrag von jp112sdl » 29.06.2020, 13:18

Asselhead hat geschrieben:
29.06.2020, 13:00
Welche Basisfrequenz ist Defaultmäßig eingestellt?
Beim einfachen "analogWrite" sind es 490Hz / 980Hz.
Bildschirmfoto 2020-06-29 um 13.13.54.png
Wenn du nach arduino pwm fan googelst, findest du ein paar Projekte, da wird der PWM Timer auf 25kHz gesetzt
z.B.: https://create.arduino.cc/projecthub/xX ... uno-3005a1

Ob das auch mit TIMER2 geht, weiß ich jedoch nicht.
TIMER1 (wie im Beispiel) kannst du nicht verwenden, weil der für die AlarmClock verwendet wird.

Klingt auf jeden Fall interessant.
Könnte man dann auch als "Lüfter"-Gerät in die CCU integrieren, damit es nicht nach Dimmer aussieht :mrgreen:

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

TomMajor
Beiträge: 1010
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: PWM Dimmer Basisfrequenz für PC-Lüfter anpassen

Beitrag von TomMajor » 29.06.2020, 23:39

ich hatte auch schon mal in einem Projekt den AVR mit Timer1 auf 25kHz PWM getrimmt um einen 4-pin PC-Lüfter anzusteuern, mit dem 16bit Timer1 ist das relativ leicht.

Das mit dem 8bit Timer 2 zu machen (Timer 0 wird von Arduino/millis() verwendet) könnte eine Herausforderung werden, aber vlt. geht es, muss man sich sehr genau mit den PWM modes, Clocks und Regs beschäftigen.

Eine Alternative wäre der ATmega328PB, der hat 2 zusätzliche 16bit Timer 3 und 4.
Ich glaube die AskSinPP ist auch für den verwendbar.
https://www.pololu.com/file/0J1464/Atme ... T15007.pdf

Ein Pro Mini Board von Pololu mit dem ATmega328PB gibt es auch.
Viele Grüße,
Tom

Asselhead
Beiträge: 36
Registriert: 07.02.2019, 17:04
Wohnort: Jüchen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: PWM Dimmer Basisfrequenz für PC-Lüfter anpassen

Beitrag von Asselhead » 30.06.2020, 11:27

Vielen Dank schon einmal für die Rückmeldungen und die Tipps.

Guter Hinweis mit Timer0 und Timer1. Da lässt man also besser die Finger von.

Bin mir nicht sicher, ob ich Software-Kompetenz-mäßig in der Lage bin Timer2 oder beim Atmega 328PB Timer3/4 so einzubinden, dass ich ihn im Dimmer Sketch verwenden kann.
Werde mich mal damit beschäftigen.

Den 328PB hatte ich schon mal auf PaPas HMSensor verwendet. Da müsste ich noch welche von haben - waren billiger als der 328P.

Vielleicht kann ich mich hieran orientieren: http://r6500.blogspot.com/2014/12/fast- ... nardo.html
Dort wird mit Timer4 eine Frequenz von 23437Hz erzeugt - was ja in Ordnung wäre.
Okay, das ist ein Atmega32u4, aber vom Prinzip her sollte es ja übertragbar sein.

Von Watterott und Pololu gibt es ja zum Glück Bootloader für den 328PB....

Wenn jemand noch andere Vorschäge hat - immer gerne.
Viele Grüße

Stefan

jp112sdl
Beiträge: 5437
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: PWM Dimmer Basisfrequenz für PC-Lüfter anpassen

Beitrag von jp112sdl » 30.06.2020, 12:03

Asselhead hat geschrieben:
30.06.2020, 11:27
Okay, das ist ein Atmega32u4, aber vom Prinzip her sollte es ja übertragbar sein.
Der 32U4 wird zurzeit nicht von der AskSinPP unterstützt.
https://github.com/pa-pa/AskSinPP/issues/192

EDIT: Hatte deinen Post falsch interpretiert :)

Aber beim 32u4 ist mit den Timern glaub ich trotzdem noch was anders als beim 328P(B)

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Asselhead
Beiträge: 36
Registriert: 07.02.2019, 17:04
Wohnort: Jüchen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: PWM Dimmer Basisfrequenz für PC-Lüfter anpassen

Beitrag von Asselhead » 30.06.2020, 12:08

jp112sdl hat geschrieben:
30.06.2020, 12:03
Asselhead hat geschrieben:
30.06.2020, 11:27
Okay, das ist ein Atmega32u4, aber vom Prinzip her sollte es ja übertragbar sein.
Der 32U4 wird zurzeit nicht von der AskSinPP unterstützt.
https://github.com/pa-pa/AskSinPP/issues/192
Mit dem "übertragbar" meinte ich - softwaremäßig vom 32U4 auf einen 328PB übertragbar - also mal Register vergleichen und schauen, ob es "so ähnlich" klappen könnte. Typische Vorgehensweise eines Copy&Paste Software Legastheniker :wink:
Viele Grüße

Stefan

jp112sdl
Beiträge: 5437
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: PWM Dimmer Basisfrequenz für PC-Lüfter anpassen

Beitrag von jp112sdl » 30.06.2020, 12:21

Der STM32 wäre sonst noch eine Alternative.
Asselhead hat geschrieben:
30.06.2020, 12:08
Typische Vorgehensweise eines Copy&Paste Software Legastheniker
so hab ich auch mal angefangen

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

jp112sdl
Beiträge: 5437
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: PWM Dimmer Basisfrequenz für PC-Lüfter anpassen

Beitrag von jp112sdl » 30.06.2020, 12:31

Schade, hab nicht mal einen 4-pin Lüfter zu Haus.
Alle Lüfter aus alten Netzteilen, CPU Lüftern etc. haben nur 3 Pins. Sonst hätte ich mal ein bisschen mit rumgespielt

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

TomMajor
Beiträge: 1010
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: PWM Dimmer Basisfrequenz für PC-Lüfter anpassen

Beitrag von TomMajor » 30.06.2020, 12:45

Die 32PB Timer 3/4 sollten sich von der Programmierung wie der 328P Timer 1 verhalten.
Wenn du willst kann ich bei Gelegenheit mal meinen Timer 1 25kHz code posten. Da müssten imho nur die Timer Nummern geändert werden, also z.B. TCCR1A in TCCR3A usw.

Wenn das läuft (würde ich erst mal in einem extra Sketch testen) wäre der nächste Schritt eine neue PWM Klasse dafür machen a la
https://github.com/pa-pa/AskSinPP/blob/ ... /PWM.h#L30
um das in einem AskSinPP sketch zu verwenden.
Viele Grüße,
Tom

Asselhead
Beiträge: 36
Registriert: 07.02.2019, 17:04
Wohnort: Jüchen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: PWM Dimmer Basisfrequenz für PC-Lüfter anpassen

Beitrag von Asselhead » 30.06.2020, 13:33

Hallo Tom,

Das wäre Prima, dann würde ich Deinen Sketch erstmal nur für den 328PB anpassen und die PWM testen.

Ich hoffe ich habe vom 328PB noch welche. Werde gleich mal nachschauen.

Ob ich noch nen 4-Pin Lüfter zum testen da habe, muss ich auch mal schauen, ansonsten wird einer bestellt.
Könnte aber auch am Oscar kontrollieren.

Vielen Dank schon mal - Tom und Jérôme!
Viele Grüße

Stefan

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“