CC1101 abschirmen? Störungen im Audio-Signal

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
kalwados
Beiträge: 15
Registriert: 07.07.2019, 13:29
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: CC1101 abschirmen? Störungen im Audio-Signal

Beitrag von kalwados » 28.07.2020, 20:39

Hackertomm hat geschrieben:
27.07.2020, 12:45
Was für ein Audiomodul hast da denn dran?
Ich sah da was von TDA xxx, aber nicht genau welchen.
Es ist ein TDA7438, das ist ein Audio-Prozessor für Auto-Radios; mit drei (Line-)Eingängen. Per I²C-Bus kann man den Eingang wählen, Lautstärke, Balance, Höhen, Mitten, Bässe einstellen. Ich habe das komplette Audio-Board aus einem alten ELV-Bausatz (FS20-DAP3) verwendet. Der TDA7438 ist allerdings als "Obsolete Product" eingestuft. Mit Code-Anpassungen können wahrscheinlich auch andere Hifi-Stereo Audio-Processoren angesteuert werden, z.B. TDA8424 oder TEA6300. Leider werden diese Chips alle nicht mehr hergestellt; man bekommt teilweise noch Restposten für viel Geld bei eBay.

Gruß
Kalwados

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“