HB-UNI-Sen-CURRENT - Stromsensor

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

firefox_i
Beiträge: 184
Registriert: 04.10.2018, 19:07
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-CURRENT - Stromsensor

Beitrag von firefox_i » 16.08.2022, 11:04

Hallo zusammen,
gibt es auch Überlegungen, Stromsensoren für DC zu machen?
Gerade im Batteriegestützten PV-Umfeld wäre das ne sehr hilfreiche Sache ;-)

S.
Gruß Sven

Produktivsytem mit CCU2, knapp 60 Geräte, Visu per HPCL; Automatisierung einer Praxis bzgl. Überwachung, Heizung usw.
Experimentalsystem mit Raspi B3+, dort aktuell dran eigene Sensoren zu bauen (Serverschranküberwachung)

Hardwareentwickler und bisschen Ahnung von Programmierung.

jp112sdl
Beiträge: 10761
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 714 Mal
Danksagung erhalten: 1722 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-CURRENT - Stromsensor

Beitrag von jp112sdl » 16.08.2022, 11:53

Steht ja nirgends geschrieben, dass der HB-UNI-Sen-CURRENT nur für AC ist 8)
Musst nur die Messmethode umbauen für einen DC Sensor deiner Wahl.
In der WebUI ist die Auswahl für INA219 und ACS712 bereits vorhanden.
Ist halt im Sketch lediglich nicht implementiert

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Gut-Drauf
Beiträge: 86
Registriert: 22.01.2018, 19:29

Re: HB-UNI-Sen-CURRENT - Stromsensor

Beitrag von Gut-Drauf » 15.09.2022, 18:05

Hallo,
ich habe diesen Stromsensor hier im Forum entdeckt und würde ihn gerne nachbauen. Leider bin ich da absoluter Neuling was Github usw. betrifft. Habe Elektronikkenntnisse, aber in Sachen Programmiersprachen nicht viel bis keine Erfahrung. Das Nachbauen der Hardware wird nicht das schwierigste für mich sein. Eher die Sache mit dem Programmieren usw. Wie geht man vor und in welcher Reihenfolge muss man was machen. Gibt es hier eine Beschreibung der Vorgehensweise oder ähnliches? Wäre super.
Danke für die Unterstützung im Voraus.
F.
Gruß aus dem Norden Bayerns, F.

CCU3, 1x HMIP-SWDO, 3x HM-LC-Sw4-PCB, 1x HM-LC-Sw1-Ba-PCB, 3x HM-WDS30-OT2-SM, 5x HmIP-BWTH, 3x HmIP-SRH, 1x HM-LC-Sw2PBU-FM, 9x HM-Sec-SCo, 1x Weatherman, CUxD, CUxD-Highcharts, 1x Shelly1PM

woggle
Beiträge: 73
Registriert: 01.02.2015, 15:31
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: HB-UNI-Sen-CURRENT - Stromsensor

Beitrag von woggle » 15.09.2022, 22:32

https://asksinpp.de
da ist eigentlich alles erklärt.

Gut-Drauf
Beiträge: 86
Registriert: 22.01.2018, 19:29

Re: HB-UNI-Sen-CURRENT - Stromsensor

Beitrag von Gut-Drauf » 16.09.2022, 20:20

Danke für den Tipp.
Gruß aus dem Norden Bayerns, F.

CCU3, 1x HMIP-SWDO, 3x HM-LC-Sw4-PCB, 1x HM-LC-Sw1-Ba-PCB, 3x HM-WDS30-OT2-SM, 5x HmIP-BWTH, 3x HmIP-SRH, 1x HM-LC-Sw2PBU-FM, 9x HM-Sec-SCo, 1x Weatherman, CUxD, CUxD-Highcharts, 1x Shelly1PM

Gut-Drauf
Beiträge: 86
Registriert: 22.01.2018, 19:29

Re: HB-UNI-Sen-CURRENT - Stromsensor

Beitrag von Gut-Drauf » 17.09.2022, 10:15

Gibt es eine STL-Datei für das Gehäuse oder hat jemand einen Vorschlag für ein Kaufgehäuse?
Gruß aus dem Norden Bayerns, F.

CCU3, 1x HMIP-SWDO, 3x HM-LC-Sw4-PCB, 1x HM-LC-Sw1-Ba-PCB, 3x HM-WDS30-OT2-SM, 5x HmIP-BWTH, 3x HmIP-SRH, 1x HM-LC-Sw2PBU-FM, 9x HM-Sec-SCo, 1x Weatherman, CUxD, CUxD-Highcharts, 1x Shelly1PM

woggle
Beiträge: 73
Registriert: 01.02.2015, 15:31
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: HB-UNI-Sen-CURRENT - Stromsensor

Beitrag von woggle » 21.09.2022, 01:58

Da ich auch gerade auf der Suche bin: ich denke ich werde das ”HUT 6-C” von Reichelt nehmen.

Gut-Drauf
Beiträge: 86
Registriert: 22.01.2018, 19:29

Re: HB-UNI-Sen-CURRENT - Stromsensor

Beitrag von Gut-Drauf » 21.09.2022, 07:50

Danke für den Tipp, aber ich habe gestern beim großen Versender Am...... ein Hutschienengehäuse mit Klarsichtdeckel 6TE (Wittkoware) entdeckt. Finde ich besser, weil alle Klemmenöffnungen vorgestanzt sind.

Gestern habe ich noch meinen ersten Arduino geflashed. Bin gespannt, ob es richtig war und funktioniert.
Gruß aus dem Norden Bayerns, F.

CCU3, 1x HMIP-SWDO, 3x HM-LC-Sw4-PCB, 1x HM-LC-Sw1-Ba-PCB, 3x HM-WDS30-OT2-SM, 5x HmIP-BWTH, 3x HmIP-SRH, 1x HM-LC-Sw2PBU-FM, 9x HM-Sec-SCo, 1x Weatherman, CUxD, CUxD-Highcharts, 1x Shelly1PM

Gut-Drauf
Beiträge: 86
Registriert: 22.01.2018, 19:29

Re: HB-UNI-Sen-CURRENT - Stromsensor

Beitrag von Gut-Drauf » 21.09.2022, 19:04

Hallo,
Schaltung ist aufgebaut, Arduino geflashed (denke ich zumindest) und ins Steckboard gesteckt. Spannung drauf und nichts passiert. Der Arduino leuchtet rot, die LED am Rand blinkt mal - das wars. Keine Anzeige, keine der beiden LED´s leuchten. Hm, was habe ich falsch gemacht?

Nachtrag 23.09.2022:
Habe die Schaltung 3x geprüft, passt. Anderen Arduino geflashed, gleiches Ergebnis. Ich weiss nicht mehr weiter.
Zuletzt geändert von Gut-Drauf am 23.09.2022, 07:20, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus dem Norden Bayerns, F.

CCU3, 1x HMIP-SWDO, 3x HM-LC-Sw4-PCB, 1x HM-LC-Sw1-Ba-PCB, 3x HM-WDS30-OT2-SM, 5x HmIP-BWTH, 3x HmIP-SRH, 1x HM-LC-Sw2PBU-FM, 9x HM-Sec-SCo, 1x Weatherman, CUxD, CUxD-Highcharts, 1x Shelly1PM

Spezialtrick
Beiträge: 6
Registriert: 06.11.2018, 19:54
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-CURRENT - Stromsensor

Beitrag von Spezialtrick » 21.09.2022, 20:03

Guten Abend,

ich habe das geniale Projekt nun auch nachgebaut und habe als Basis eine HMSensor Platine von pa-pa verwendet, damit ich den Sensor im Batteriebetrieb nutzen kann. Das Display habe ich nur fürs Testen verbaut. Ansonsten entspricht mein Aufbau der Schaltung aus dem Git.

Leider funktioniert der Sensor überhaupt nicht und ich habe leider auch keine Idee mehr, wo der Fehler liegen könnte. Wenn ich den Sketch so verwende, wie er im Git abgelegt ist, kommen überhaupt keine Werte in meiner Debmatic an. Um Fehler auszuschließen, habe ich mir heute zusätzlich die aktuelle Raspberrymatic samt Plugin installiert, was allerdings auch keine Veränderung brachte.

Um die Messwerte zu sehen, habe ich mir sodann die Zeilen 142 und 146 im Sketch einkommentiert. Ansonsten habe ich keine weiteren Veränderungen vorgenommen. So konnte ich beobachten, dass auch im SerialMonitor lediglich 0 bei den Messungen ausgegeben wurde:

Code: Alles auswählen

19:21:32.249 -> measure() #1 of 2
19:21:43.533 -> measure() #2 of 2
19:21:43.533 -> +Current (#0) : 0
19:21:43.533 -> +Current (#1) : 0
19:21:43.533 -> +Current (#2) : 0
Daher habe ich testweise mal die Zeilen 29 und 30 gedreht. Also von

Code: Alles auswählen

#define ADS1115_ADDR_1 0x4B
#define ADS1115_ADDR_2 0x4A
zu

Code: Alles auswählen

#define ADS1115_ADDR_1 0x4A
#define ADS1115_ADDR_2 0x4B
Nun konnte ich auf dem SerialMonitor beobachten, dass Werte gemessen wurden und auch in der Raspberrymatic ankamen:

Code: Alles auswählen

19:25:07.405 -> <- 13 0E 84 53 F34E01 000000 00 41 00 00 42 00 06 43 00 00  - 10430
19:25:18.750 -> measure() #1 of 2
19:25:29.990 -> measure() #2 of 2
19:25:30.022 -> +Current (#0) : 0
19:25:30.022 -> +Current (#1) : 5
19:25:30.022 -> +Current (#2) : 0
Allerdings war es vollkommen egal welche Stromklemme ich an meine Testlampe geklemmt habe, das Messergebnis wurde immer nur auf dem 2. Kanal ausgegeben. Zudem gab die Klemme L3 (A4 0_1) einen Wert aus der ca. um den Faktor 2 zu groß war. Die Klemmen L1 (4B 0_1) und L2 (4B 2_3) haben korrekt gemessen und meine 12w Lampe mit 0,05A ausgegeben.

Hat irgendjemand eine Idee, wo ich ansetzen könnte? :|

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“