NDIR CO2 Sensor mit Sensirion SCD30

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 265
Registriert: 29.12.2018, 19:39
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Leipzsch
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: NDIR CO2 Sensor mit Sensirion SCD30

Beitrag von Hoppla » 05.01.2021, 21:45

der Sensor läuft
mein AZ7755-Messgerät zeigt 1860 ppm , in der GUI bekomme ich 1600 angezeigt, Feuchte stimmt in etwa überein, 42% das Messgerät 41% de Sensor.
Nur die Temperatur zeigt 2 Grad zu viel an.

Kann man das korrigieren?

FUEL4EP
Beiträge: 205
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: NDIR CO2 Sensor mit Sensirion SCD30

Beitrag von FUEL4EP » 05.01.2021, 21:54

Hi Hoppla,

Ja, Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmesswerte können mit einem Offset im WebUI korrigiert werden. Siehe WebUI im README.md.

Die Zeitkonstante beider Messwerte für das Einschwingen auf den stationären Wert beträgt mehrere Stunden. Daher erst im CCU Historian den eingeschwungenen Zustand sicherstellen.
Immer zuerst in der ersten Nacht den Temperaturoffset bestimmen, dann im WebUI korrigieren. Dann in der zweiten Nacht den Luftfeuchteoffset bestimmen und anschließend im WebUI korrigieren.
Grüße

Ewald

FUEL4EP
Beiträge: 205
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: NDIR CO2 Sensor mit Sensirion SCD30

Beitrag von FUEL4EP » 05.01.2021, 21:58

Hi Hoppla,


Der CO2 Messwert wird autokalibriert, siehe Datenblatt. Das dauert ca. 1 Woche bei genügend Frischluft. Bei 1860 ppm würde ich schon die Fenster aufreißen :D, da ermüden wir Menschen schon. Zur Autokalibrierung braucht der SCD30 mindestens 1x täglich eine Querlüftung auf 400..420 ppm runter. Der CO2 Messwert kann nicht korrigiert werden. Der SCD30 ist bedingt durch das NDIR Messverfahren schon recht genau :D
Grüße

Ewald

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 265
Registriert: 29.12.2018, 19:39
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Leipzsch
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: NDIR CO2 Sensor mit Sensirion SCD30

Beitrag von Hoppla » 05.01.2021, 22:49

Ermüden?
Gugg mal auf die Uhr, das ist genau richtig ;-)

Danke bis hier hin, und ja, das Fenster ist offen....
Jérôme: Danke, schau ich mir an.

FUEL4EP
Beiträge: 205
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: NDIR CO2 Sensor mit Sensirion SCD30

Beitrag von FUEL4EP » 05.01.2021, 23:29

Eine andere Alternative ist

https://desktop.github.com/

Gibt es auch unter Linux :D
Grüße

Ewald

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 265
Registriert: 29.12.2018, 19:39
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Leipzsch
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: NDIR CO2 Sensor mit Sensirion SCD30

Beitrag von Hoppla » 06.01.2021, 15:29

FUEL4EP hat geschrieben:
05.01.2021, 21:54

Immer zuerst in der ersten Nacht den Temperaturoffset bestimmen, dann im WebUI korrigieren.
Hallo
Es zeigt sich, das der Sensor 1K zu viel anzeigt (mit 2 Thermometern überprüft), negative Werte aber nicht in der Korrektur möglich sind.

unn nu ?

Hoppla

FUEL4EP
Beiträge: 205
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: NDIR CO2 Sensor mit Sensirion SCD30

Beitrag von FUEL4EP » 06.01.2021, 15:39

Hi Hoppla,

die Firmware des SCD30 erlaubt nur positive Offsets, siehe Datenblatt. Offensichtlich bewirkt das Messverfahren immer eine zu hohe Temperaturmessung bedingt durch Eigenerwärmung.

Ein positiver Offset bewirkt eine Verkleinerung des Temperaturmesswerts. Also in Deinem Fall 1.0 als Korrektur eingeben.

Ich werde das im README noch deutlich herausstreichen. Danke für das Aufzeigen dieser Dokumentationsschwäche.

Mein Sensor liegt übrigens 0,9 K daneben.
Grüße

Ewald

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 265
Registriert: 29.12.2018, 19:39
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Leipzsch
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: NDIR CO2 Sensor mit Sensirion SCD30

Beitrag von Hoppla » 06.01.2021, 18:45

Andere Frage: Beeinflusst ein Ultraschall-Luftbefeuchter (was ja ein Vernebeler ist) den Sensor, beschädigt ihn eventuell?

FUEL4EP
Beiträge: 205
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: NDIR CO2 Sensor mit Sensirion SCD30

Beitrag von FUEL4EP » 06.01.2021, 18:59

Hi Hoppla,

das weiß ich nicht. Bitte frag das direkt beim Hersteller Sensirion

https://www.sensirion.com/de/ueber-uns/ ... n-sie-uns/

Ich achte eher darauf, dass bei mir die relative Luftfeuchte so gering wie möglich ist (Altbau). Daher habe ich mit Luftbefeuchtern nichts am Hut :D
Grüße

Ewald

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 265
Registriert: 29.12.2018, 19:39
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Leipzsch
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: NDIR CO2 Sensor mit Sensirion SCD30

Beitrag von Hoppla » 06.01.2021, 19:33

Anfrage gestellt, ich werde berichten.
Hier auch Altbau, aber die Feuchte sackt schon mal unter 40% .
Wenn die Katzen beim streicheln knistern, ist die Luft zu trocken ;-)
Außerdem kratzts auch im Hals, also muss das ab und zu schon mal sein.

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“