Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

scorpionking
Beiträge: 357
Registriert: 14.02.2016, 12:32
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Beitrag von scorpionking » 28.07.2020, 21:45

Hallo zusammen,

unser Vorbesitzer hat im Gäste-Klo eine elektrische Fußbodenheizung von Jollytherm eingebaut, Typ SR 30/10-JO.

Das Teil ist wohl ein einfacher Thermostat, der ein Relais schaltet. Prinzipiell also eigentlich eine gute Aufgabe für ein Fertiggerät wie z.B. ein HmIP-BWTH mit 230V Schaltausgang.
"Leider" hat das Teil auch noch einen Temperaturfühler "FK 133/3", der im Boden versenkt ist und wohl vor Überlast / Überhitzung schützen soll.
Zum Temperatursensor finde ich keine genauere Info, und dank baulicher "Unzulänglichkeiten" komme ich auch nicht dran. Vermutlich wird das irgendein NTC sein!?

Hat zufällig jemand so ein Thermostat schon mal gesehen und noch besser auch eine Idee, wie ich das z.B. durch ein HB Device ersetzen kann inkl. Nutzung des vorhanden "FK 133/3"?

Hier gibt es noch eine Anleitung dazu, aber leider keine genauere Info zum Sensor: https://www.jollytherm.de/upload/anleit ... r30(1).pdf

Und das Typenschild auf dem Thermostat, das aber auch nicht mehr hergibt...
Bild
Dateianhänge
jollytherm_sr30-10-jo.jpg

SoerenR
Beiträge: 641
Registriert: 19.03.2019, 10:10
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Beitrag von SoerenR » 28.07.2020, 22:41

scorpionking hat geschrieben:
28.07.2020, 21:45
Vermutlich wird das irgendein NTC sein!?
Warum NTC und nicht PTC??

Sollte sich aber Relativ leicht messen lassen. Zumindest ob NTC oder PTC. Da es allerdings keine Einheitliche Kennlinen gibt und jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht oder sich einfach bei anderen Herstellern bedient ist das schon etwas Schwieriger die Rauszubekommen. Aber dazu muß man schon wissen was für Temperaturen Ca., bzw möglichst genau, am Fühler herrschen. Um dann über die Wiederstandskennline herauszubekommen was für ein Fühler dort verbaut ist.

Wenn ich nicht weiß was für eine Temperatur am Fühler herrscht ist das ganze Unterfangen eigentlich schon vor begin zum Scheitern Verteilt.

EDIT: Was passiert den wenn du dem Hersteller, den es ja immer noch gibt, einfach mal ne Mail schreibst und Blöde fragst was dort für ein Früher verbaut ist??
Gruß Sören

RaspberryMatic // Philips Hue // HomeKit // und ein paar Spielerreien

FUEL4EP
Beiträge: 104
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Beitrag von FUEL4EP » 28.07.2020, 23:05

Ein wenig googeln fördert den FK 133/4 zu Tage:

https://www.inocal.com/config/produktdo ... nblatt.pdf

Hilft das?
Grüße

Ewald

scorpionking
Beiträge: 357
Registriert: 14.02.2016, 12:32
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Beitrag von scorpionking » 29.07.2020, 19:53

SoerenR hat geschrieben:
28.07.2020, 22:41
EDIT: Was passiert den wenn du dem Hersteller, den es ja immer noch gibt, einfach mal ne Mail schreibst und Blöde fragst was dort für ein Früher verbaut ist??
Hab ich, aber keine Antwort bekommen.
SoerenR hat geschrieben:
28.07.2020, 22:41
Wenn ich nicht weiß was für eine Temperatur am Fühler herrscht ist das ganze Unterfangen eigentlich schon vor begin zum Scheitern Verteilt.
Ja, dachte ich mir. Die genaue Temperatur kann ich nicht bestimmen, da im Estrich. Und den reiße ich jetzt nicht auf... :wink:
Falls noch jemand eine zündende Idee hat gerne her damit, ansonsten lege ich das auf Eis. Zu viel Aufwand ist es dann auch nicht wert, da es ja nur um's Gästeklo geht...
FUEL4EP hat geschrieben:
28.07.2020, 23:05
Hilft das?
Hatte ich auch schon ergooglet, aber da stehen ja auch keine Details zum Fühler drin.

FUEL4EP
Beiträge: 104
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Beitrag von FUEL4EP » 29.07.2020, 20:20

Hallo Skorpionking,

der Sensortyp ist exakt auf Seite 3 oben beschrieben: KTY 10-5
FK_133_4.png
Auf Seite 4 dann die Widerstandskennlinie:
KTY 10-5.png
Sind diese Details nicht ausreichend?
Grüße

Ewald

FUEL4EP
Beiträge: 104
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Beitrag von FUEL4EP » 29.07.2020, 20:45

Ein Datenblatt des Temperatursensors gibt es unter

https://media.digikey.com/pdf/Data%20Sh ... KT,KTY.pdf

Vorschlag: Messung, ob bei Raumtemperatur und ausgeschalteter Heizung der gemessene Widerstandswert mit dem Datenblatt übereinstimmt.
Grüße

Ewald

SoerenR
Beiträge: 641
Registriert: 19.03.2019, 10:10
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Beitrag von SoerenR » 29.07.2020, 20:47

FUEL4EP hat geschrieben:
29.07.2020, 20:20

Sind diese Details nicht ausreichend?
Nein :lol: :mrgreen:

Ausreichend wäre das https://www.ivoryegg.co.uk/site_files/1 ... 1457377226

Ist Manchmal schon es erstaunlich was Internetsuchmaschinen so als 1ten Treffer ausspucken, wenn man nur weiß was man sucht.

Und nochmal ein bisschen was zum Klugscheißen, ist das genau genommen kein NTC sondern ein PTC da mit steigender Temperatur auch der Widerstand steigt :mrgreen: :mrgreen:

Edit: Manchmal brauch ich wohl zu lange um etwas zu schreiben :lol:
Gruß Sören

RaspberryMatic // Philips Hue // HomeKit // und ein paar Spielerreien

FUEL4EP
Beiträge: 104
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Beitrag von FUEL4EP » 29.07.2020, 21:01

Sorry, lass uns hier präzise sein :D

Alleinig gültig ist immer nur das Datenblatt des Herstellers. Irgendwelche im Internet zu findenden Tabellen haben für einen Hersteller keinerlei Relevanz und Bindung.

Im Datenblatt von Infineon sind Formeln aufgeführt, die besser als jede Tabelle sind:
Infineon_data_sheet_KY_10-5.png
Jetzt aber genug klug gesch...
Grüße

Ewald

SoerenR
Beiträge: 641
Registriert: 19.03.2019, 10:10
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Beitrag von SoerenR » 29.07.2020, 21:13

Es gibt immer den einen der gleich Übertreiben muß :lol: :lol: :lol:
Gruß Sören

RaspberryMatic // Philips Hue // HomeKit // und ein paar Spielerreien

scorpionking
Beiträge: 357
Registriert: 14.02.2016, 12:32
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Beitrag von scorpionking » 30.07.2020, 21:29

FUEL4EP hat geschrieben:
29.07.2020, 20:20
Sind diese Details nicht ausreichend?
Für jemanden, der daraus funktionierende Schaltungen entwickeln kann, bestimmt. :wink:
Für mich nicht. Ich kann nachbauen (und vielleicht grobe Schnitzer erkennen) und das ganze in Betrieb nehmen.
Viele der bestehenden Projekte sind so gut beschrieben, dass ich da schon einiges zusammen bekommen habe. Auch das SMD-Löten klappt recht passabel.

Ich hatte halt so die leise Hoffnung, dass gleich jemand kommt und sagt: "Ja klar, da nimmst du HB-XX-YY, packst den PTC an einen freien analogen GPIO und fügst im Sketch noch das und das zur Notabschaltung über 40°C hinzu."

Naiv, ich weiß. :mrgreen: Aber die Hoffnung stirbt zuletzt...

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“