Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

FrankenKai
Beiträge: 94
Registriert: 04.05.2020, 21:31
System: CCU
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Beitrag von FrankenKai » 31.07.2020, 10:52

scorpionking hat geschrieben:
30.07.2020, 21:29
FUEL4EP hat geschrieben:
29.07.2020, 20:20
Sind diese Details nicht ausreichend?
Für jemanden, der daraus funktionierende Schaltungen entwickeln kann, bestimmt. :wink:
Für mich nicht. Ich kann nachbauen (und vielleicht grobe Schnitzer erkennen) und das ganze in Betrieb nehmen.
Viele der bestehenden Projekte sind so gut beschrieben, dass ich da schon einiges zusammen bekommen habe. Auch das SMD-Löten klappt recht passabel.

Ich hatte halt so die leise Hoffnung, dass gleich jemand kommt und sagt: "Ja klar, da nimmst du HB-XX-YY, packst den PTC an einen freien analogen GPIO und fügst im Sketch noch das und das zur Notabschaltung über 40°C hinzu."

Naiv, ich weiß. :mrgreen: Aber die Hoffnung stirbt zuletzt...
Bitte überlege Dir ob du mit dieser Randbedingung die Verantwortung zum Austausch der Steuerung übernehmen willst!
Ich habe den Eindruck es wäre sicherer, wenn Du die Steuerung belässt, und diese dann mit einem vorgeschalteten HM gerät an/aus Schaltest.
Nicht das die die Elektrische Heizung das Haus/ Wohnung abfackelt.

scorpionking
Beiträge: 347
Registriert: 14.02.2016, 12:32
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Elektr. Fußbodenheizung "HomeMati"-sieren

Beitrag von scorpionking » 31.07.2020, 11:48

Hab ich ja gesagt, ich kann's nicht selbst entwerfen, wenn's also nix gibt das ich nachbauen kann, leg ich das Projekt auf Eis.
Für einen zusätzlichen vorgeschalteten Aktor fehlt mir der Platz, das war auch mein erster Gedanke.

Und ja, die Verantwortung zum Tausch würde ich durchaus übernehmen, daran würde es nicht scheitern.
Ich bin durchaus bastelfreudig, aber verrückt bin ich nicht...

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“