Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

FKuypers
Beiträge: 51
Registriert: 09.03.2016, 21:24

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von FKuypers » 17.04.2021, 11:42

Hallo,

Ich habe das Problem, dass die Platine sehr wählerisch ist, was den Netzwerkswitch angeht - und es scheint vor allem schlechter zu werden.

Das Einzige, wo es im Moment noch einigermassen zuverlässig funktioniert, ist eine 7490er Fritzbox. An einem Netgear, Zyxel, D-Link und TPLink Switch bekommt ich keinen Handshake hin:

Code: Alles auswählen

c▒
I (12629) Ethernet: Link Up
I (12629) Ethernet: HW Addr 8c:aa:b5:ab:87:23
I (14629) Ethernet: Link Down
I (22629) Ethernet: Link Up
I (22629) Ethernet: HW Addr 8c:aa:b5:ab:87:23
I (24629) Ethernet: Link Down
I (33099) UpdateCheck: Start checking for the latest available firmware.
E (33099) esp-tls: couldn't get hostname for :www.debmatic.de:
E (33099) esp-tls: Failed to open new connection
E (33099) TRANS_SSL: Failed to open a new connection
E (33109) HTTP_CLIENT: Connection failed, sock < 0
I (33109) UpdateCheck: There is no newer firmware available.
I (34629) Ethernet: Link Up
I (34629) Ethernet: HW Addr 8c:aa:b5:ab:87:23
Der MAC/PHY wird dabei super warm. Kann es sein, daß der ein Problem hat?

Ich habe auch schon verschiedene Firmware Versionen ausprobiert, und kann mir fast ausser dem Tausch der HB-RF-ETH nicht mehr viel vorstellen, was ich noch nicht probiert habe.

Hat noch jemand vielleicht eine Idee?

Danke,

Frank

FKuypers
Beiträge: 51
Registriert: 09.03.2016, 21:24

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von FKuypers » 26.04.2021, 10:58

Kurzes Update:

Neue Platine - POE und Auto-Negotiation funktionieren sofort mit 3 verschiedenen Switches...

Also hat wahrscheinlich der 8720A einen Titsch - der neue wird auch nicht wirlick warm.

Gruß,
Frank

PatrickR
Beiträge: 41
Registriert: 21.01.2018, 15:58
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von PatrickR » 05.05.2021, 20:01

Mahlzeit!

Habe nach zwei Wochen Betrieb ein hochfrequentes Pfeifen, das scheinbar aus dem PoE-Modul kommt. Tritt das Problem bei Euch auch auf?

/Update:
Problem war das PoE-Modul. Habe es durch ein identisches (RT9400 5V) ersetzt und nun ist (erstmal?) Ruhe.

/CC:
wok1415 hat geschrieben:
25.03.2021, 19:17
Technisch funktioniert die Antennenlösung HB-RF-ETH (poe) / RPI-RF-MOD an einer FritzBox einwandfrei - aber das poe Netzteil auf der HB-RF-ETH Platine fiept bei hohen Frequenzen (~15kHz?) - das nervt gewaltig im Wohnzimmer.

Hat jemand herausgefunden wie man das Geräusch technisch beseitigen kann ? (Ich wollte jetzt nicht das Gehäuse in eine akustische Dämmung einpacken.)
Patrick

asmd
Beiträge: 31
Registriert: 23.01.2020, 12:15
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von asmd » 22.05.2021, 14:07

Hallo Zusammen,

würde ich gerne die HB-RF-ETH Platine von Alex nutzen. Habe im Augenblick die USB-2 Platine.
Allerdings habe ich aufgrund verschiedener Einschränkungen kein richtiges LAN an der Stelle und kann auch keins hinlegen.
Habe allerdings einen Fritz Repeater 1750e mit LAN Anschluss an der Stelle.

Könnte das funktionieren?
Ping ist so zwischen 2ms und 4ms.

Oder sagt ihr, das brauche ich gar nicht erst versuchen, weil das nie stabil wird?

Danke, Gruß
Alois

deimos
Beiträge: 4564
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal
Kontaktdaten:

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von deimos » 22.05.2021, 16:13

Hi,

rein vom Ping könnte es grade eben so klappen, allerdings ist die Frage, ob der Ping dauerhaft stabil ist, auch wenn du dein WLAN mal intensiv nutzt (oder auch ein Nachbar auf mit einem eigenen WLAN auf dem gleichen Kanal). Ich würde davon abraten.

Viele Grüße
Alex

asmd
Beiträge: 31
Registriert: 23.01.2020, 12:15
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von asmd » 22.05.2021, 16:34

deimos hat geschrieben:
22.05.2021, 16:13
Hi,

rein vom Ping könnte es grade eben so klappen, allerdings ist die Frage, ob der Ping dauerhaft stabil ist, auch wenn du dein WLAN mal intensiv nutzt (oder auch ein Nachbar auf mit einem eigenen WLAN auf dem gleichen Kanal). Ich würde davon abraten.

Viele Grüße
Alex
Danke Alex!
Hatte ich mir fast schon gedacht. Wäre schön gewesen, denn dann hätte ich mein System wieder ins Untergeschoss verlegen können. Da habe ich nämlich einen Radonsensor, den ich per Bluetooth mit dem Host Linux abfrage und dann in Homematic schreibe.
Leider klappt die Verbindung per Bluetooth vom Erdgeschoss ins Untergeschoss fast gar nicht.
Entweder ich stelle mir einen Raspi Zero unten hin, der den Sensor abfragt, oder ich versuche mal die Bluetooth Reichweite von dem Raspi oben zu verbessern...

Rainer28
Beiträge: 2
Registriert: 28.06.2020, 17:08
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von Rainer28 » 07.08.2021, 10:26

PatrickR hat geschrieben:
05.05.2021, 20:01
Mahlzeit!

Habe nach zwei Wochen Betrieb ein hochfrequentes Pfeifen, das scheinbar aus dem PoE-Modul kommt. Tritt das Problem bei Euch auch auf?

/Update:
Problem war das PoE-Modul. Habe es durch ein identisches (RT9400 5V) ersetzt und nun ist (erstmal?) Ruhe.

/CC:
wok1415 hat geschrieben:
25.03.2021, 19:17
Technisch funktioniert die Antennenlösung HB-RF-ETH (poe) / RPI-RF-MOD an einer FritzBox einwandfrei - aber das poe Netzteil auf der HB-RF-ETH Platine fiept bei hohen Frequenzen (~15kHz?) - das nervt gewaltig im Wohnzimmer.

Hat jemand herausgefunden wie man das Geräusch technisch beseitigen kann ? (Ich wollte jetzt nicht das Gehäuse in eine akustische Dämmung einpacken.)
Patrick
Hallo, habe seit der Umstellung auf PoE auch diesen unangenehmen hochfrequnten Piepton. Ist die Lösung mit dem Austausch des PoE-Moduls von dauerhaftem Erfolg gewesen?
Danke und Gruß, Rainer

PatrickR
Beiträge: 41
Registriert: 21.01.2018, 15:58
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von PatrickR » 07.08.2021, 19:32

Hallo Rainer!
Rainer28 hat geschrieben:
07.08.2021, 10:26
Ist die Lösung mit dem Austausch des PoE-Moduls von dauerhaftem Erfolg gewesen?
Danke und Gruß, Rainer
Bislang schon. Habe mir aber zur Sicherheit ein paar Module auf Halde gelegt.

Patrick

Rainer28
Beiträge: 2
Registriert: 28.06.2020, 17:08
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von Rainer28 » 08.08.2021, 20:13

Hallo Patrick,

danke für die rasche Antwort. Hast du eine zuverlässige Bezugsquelle für mich. Finde auch bei Amazon imm nur asiatische Bezugsquellen mit sehr langer Lieferzeit.
Danke Rainer

PatrickR
Beiträge: 41
Registriert: 21.01.2018, 15:58
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von PatrickR » 08.08.2021, 20:30

Hallo Rainer,
Rainer28 hat geschrieben:
08.08.2021, 20:13
Hast du eine zuverlässige Bezugsquelle für mich. Finde auch bei Amazon imm nur asiatische Bezugsquellen mit sehr langer Lieferzeit.
Leider nein. Hatte das Modul bei Smartkram reklamiert und gleichzeitig mehrere Ersatzmodule bei Ali bestellt. Das war aber vor der Zolländerung.

Patrick

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“