Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Gluehwurm
Beiträge: 12070
Registriert: 19.03.2014, 00:37
System: in Planung
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von Gluehwurm » 16.05.2022, 10:56

Habe gerade das Update durchgeführt, ging problemlos über Weg 1 ... auch das Hitzeproblem hat meine Platine nicht. Die Teile im Bereich des USB-Ports sind nur leicht warm. PoE ist bei meiner Platine genauso nicht angeschlossen, geht auch über USB.

Gruß
Bruno

homtic
Beiträge: 41
Registriert: 12.05.2021, 11:09
System: in Planung
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von homtic » 16.05.2022, 12:44

Danke schon mal für die Info. Ich habe gerade festgestellt, dass die erhöhte Wärme offenbar nur an einem bestimmten USB Netzteil auftritt (5V, 1A, bis jetzt nicht negativ aufgefallen). Direkt am USB-Port eines Rechners wird die Platine nur leicht warm.

Das Problem mit dem SW-Update bleibt leider, vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

homtic
Beiträge: 41
Registriert: 12.05.2021, 11:09
System: in Planung
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von homtic » 19.05.2022, 08:28

Ich habe mich weiter mit dem Thema beschäftigt. Leider immer noch keine Fortschritte, aber mehr Informationen.

Hier sind die Ausgaben beim Flashen:

Code: Alles auswählen

D:\HB-RF-ETH\FW_Update>esptool.exe --chip esp32 --port COM29 --baud 921600 --before default_reset --after hard_reset write_flash -z --flash_mode dio --flash_freq 80m --flash_size detect 0xe000 boot_app0.bin 0x1000 bootloader.bin 0x10000 firmware_1_3_0.bin 0x8000 partitions.bin
esptool.py v2.6
Serial port COM29
Connecting....
Chip is ESP32D0WDQ6 (revision 1)
Features: WiFi, BT, Dual Core, 240MHz, VRef calibration in efuse, Coding Scheme None
MAC: XX:XX:XX:XX:XX:XX
Uploading stub...
Running stub...
Stub running...
Changing baud rate to 921600
Changed.
Configuring flash size...
Auto-detected Flash size: 4MB
Compressed 8192 bytes to 47...
Wrote 8192 bytes (47 compressed) at 0x0000e000 in 0.0 seconds (effective 4096.0 kbit/s)...
Hash of data verified.
Flash params set to 0x022f
Compressed 21152 bytes to 13322...
Wrote 21152 bytes (13322 compressed) at 0x00001000 in 0.2 seconds (effective 846.1 kbit/s)...
Hash of data verified.
Compressed 782000 bytes to 563903...
Wrote 782000 bytes (563903 compressed) at 0x00010000 in 8.4 seconds (effective 744.5 kbit/s)...
Hash of data verified.
Compressed 3072 bytes to 143...
Wrote 3072 bytes (143 compressed) at 0x00008000 in 0.0 seconds (effective 1638.4 kbit/s)...
Hash of data verified.

Leaving...
Hard resetting via RTS pin...
Und hier sind die Ausgaben der seriellen Konsole beim Booten:

Code: Alles auswählen

ELF file SHA256: 89a643eeb0d98dad

Rebooting...
Guru Meditation Error: Core  0 panic'ed (StoreProhibited). Exception was unhandled.

Core  0 register dump:
PC      : 0x4008c01b  PS      : 0x00060733  A0      : 0x800858d6  A1      : 0x3ffe15f0
A2      : 0x00000004  A3      : 0x3801ff80  A4      : 0x000081b3  A5      : 0x3801ff80
A6      : 0x00000001  A7      : 0x00000000  A8      : 0xfcd4c303  A9      : 0x50d83aa1
A10     : 0x00000000  A11     : 0x00000010  A12     : 0x00000008  A13     : 0x3ffe1628
A14     : 0x3ffb1a13  A15     : 0x00000000  SAR     : 0x00000020  EXCCAUSE: 0x0000001d
EXCVADDR: 0xfcd4c367  LBEG    : 0x4000c46c  LEND    : 0x4000c477  LCOUNT  : 0xffffffff

Backtrace:0x4008c018:0x3ffe15f0 0x400858d3:0x3ffe1610 0x40087ce5:0x3ffe1650 0x400877be:0x3ffe1670 0x40087c12:0x3ffe16e0 0x40087cd5:0x3ffe1730 0x40083542:0x3ffe1750 0x4008c018:0x3ffe1810 0x400858d3:0x3ffe1830 0x40087ce5:0x3ffe1870 0x400877be:0x3ffe1890 0x40087c12:0x3ffe1900 0x40087cd5:0x3ffe1950 0x40083542:0x3ffe1970 0x4008c018:0x3ffe1a30 0x400858d3:0x3ffe1a50 0x40087ce5:0x3ffe1a90 0x400877be:0x3ffe1ab0 0x40087c12:0x3ffe1b20 0x40087cd5:0x3ffe1b70 0x40083542:0x3ffe1b90 0x4008c018:0x3ffe1c50 0x400858d3:0x3ffe1c70 0x40087ce5:0x3ffe1cb0 0x400877be:0x3ffe1cd0 0x40087c12:0x3ffe1d40 0x40087cd5:0x3ffe1d90 0x40083542:0x3ffe1db0 0x4008c018:0x3ffe1e70 0x400858d3:0x3ffe1e90 0x40087ce5:0x3ffe1ed0 0x400877be:0x3ffe1ef0 0x40087c12:0x3ffe1f60 0x40087cd5:0x3ffe1fb0 0x40083542:0x3ffe1fd0 0x4008c018:0x3ffe2090 0x400858d3:0x3ffe20b0 0x40087ce5:0x3ffe20f0 0x400877be:0x3ffe2110 0x40087c12:0x3ffe2180 0x40087cd5:0x3ffe21d0 0x40083542:0x3ffe21f0 0x4008c018:0x3ffe22b0 0x400858d3:0x3ffe22d0 0x40087ce5:0x3ffe2310 0x400877be:0x3ffe2330 0x40087c12:0x3ffe23a0 0x40087cd5:0x3ffe23f0 0x40083542:0x3ffe2410 0x4008c018:0x3ffe24d0 0x400858d3:0x3ffe24f0 0x40087ce5:0x3ffe2530 0x400877be:0x3ffe2550 0x40087c12:0x3ffe25c0 0x40087cd5:0x3ffe2610 0x40083542:0x3ffe2630 0x4008c018:0x3ffe26f0 0x400858d3:0x3ffe2710 0x40087ce5:0x3ffe2750 0x400877be:0x3ffe2770 0x40087c12:0x3ffe27e0 0x40087cd5:0x3ffe2830 0x40083542:0x3ffe2850 0x4008c018:0x3ffe2910 0x400858d3:0x3ffe2930 0x40087ce5:0x3ffe2970 0x400877be:0x3ffe2990 0x40087c12:0x3ffe2a00 0x40087cd5:0x3ffe2a50 0x40083542:0x3ffe2a70 0x4008c018:0x3ffe2b30 0x400858d3:0x3ffe2b50 0x40087ce5:0x3ffe2b90 0x400877be:0x3ffe2bb0 0x40087c12:0x3ffe2c20 0x40087cd5:0x3ffe2c70 0x40083542:0x3ffe2c90 0x4008c018:0x3ffe2d50 0x400858d3:0x3ffe2d70 0x40087ce5:0x3ffe2db0 0x400877be:0x3ffe2dd0 0x40087c12:0x3ffe2e40 0x40087cd5:0x3ffe2e90 0x40083542:0x3ffe2eb0 0x4008c018:0x3ffe2f70 0x400858d3:0x3ffe2f90 0x40087ce5:0x3ffe2fd0 0x400877be:0x3ffe2ff0 0x40087c12:0x3ffe3060 0x40087cd5:0x3ffe30b0 0x40083542:0x3ffe30d0 0x4008c018:0x3ffe3190 0x400858d3:0x3ffe31b0 0x40087ce5:0x3ffe31f0 0x400877be:0x3ffe3210 0x40087c12:0x3ffe3280 0x40087cd5:0x3ffe32d0 0x40083542:0x3ffe32f0 0x4008c018:0x3ffe33b0 0x400858d3:0x3ffe33d0 |<-CONTINUES
Das ganze immer wieder, mit nahezu identischer Ausgabe, lediglich die Anzahl der Adressen im Backtrace variiert. Bei Interesse stelle ich einen längeren Mitschnitt auch als Datei zur Verfügung.

Die Anleitung zum Flashen habe ich aus diesem Thread, Bootloader und Partitions stammen aus dem Release 0.9.0 vom Github.

Gibt es noch irgendwas zu beachten? Wie gesagt, mit Version 1.2.9 gibt es keine Auffälligkeiten.

Nachtrag: Beim Update über die Weboberfläche beim Neustart kommt die gleiche Ausgabe, mehrfach hintereinander, anschließend wird dann die 1.2.9 gebootet.

Off-Topic: kann jemand ein Tool für die serielle Verbindung unter Windows empfehlen? Ich nutze zwar putty und komme damit ans Ziel, aber jedes mal, wenn die USB-Verbindung unterbrochen wird oder das Modul rebootet wird, wird das Fenster inaktiv. Dann muss man sich neu verbinden und verpasst u.U. die entscheidende Ausgabe.
Zuletzt geändert von homtic am 22.05.2022, 01:27, insgesamt 1-mal geändert.

Josh
Beiträge: 144
Registriert: 28.04.2018, 20:55
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von Josh » 19.05.2022, 17:18

Ich nutze für serielle Verbindungen immer hterm.
RaspberryMatic 3.65.6.20220723 in VM auf einem Intel NUC10i5 mit ProxmoxVE V7.1 - RPI-RF-MOD auf RB-RF-ETH - XML-API 1.21 / 44 HMIP-Geräte (HmIP-BWTH, HmIP-WTH-2, HmIP-BSM, HmIP-FAL230-C6, HmIP-BSL, HmIP-SWSD, HmIP-FSM, HmIP-BROLL, HmIP-SMI55, HmIP-PSM, 2x HmIP-HAP) / ioBroker-Master/ 2x ioBroker-Slave / Synology DS720+ Mosquitto-Server im Dockercontainer

MartinBr
Beiträge: 389
Registriert: 25.01.2017, 10:51
Wohnort: Bei Berlin
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von MartinBr » 19.05.2022, 18:25

Das Update auf die 1.3.0 lief problemlos. Ich musste danach CCU Neustarten (war auch so beschrieben).
Nun läuft alles. Eine Frage habe ich:
Unter der 1.2.9 hatte die Platine eine Speicherauslastung von 27%. Jetzt mit der 1.3.0 ist die Speicherauslatsung auch fast 43% angestiegen. Ist das in Ordnung?
Gruß
Martin
RaspberryMatic-3.59.6 auf Tinkerboard S, CUxD 2.6, XML-1.20, ioBroker (HM,HMIP, Zigbee, Zwave und Shelly) und Alexa in einer VM unter Proxmox, VitoComfort 200

Slice
Beiträge: 952
Registriert: 03.02.2016, 14:44
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: irgendwo aus Süd BaWü
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von Slice » 20.05.2022, 12:00

Hi,
MartinBr hat geschrieben:
19.05.2022, 18:25
Jetzt mit der 1.3.0 ist die Speicherauslatsung auch fast 43% angestiegen. Ist das in Ordnung?
bei mir aktuell mit der v1.3.0 habe ich auch eine Speicherauslastung von ca. 43%. Darüber würde ich mir erstmal keine Gedanken machen, solange da noch Luft nach oben ist.

Grüße,
Slice
--------------------------------------------
Raspi3B+ mit HB-RF-ETH und RPI-RF-MOD auf piVCCU-FW 3.65.6 / Addons: CuxD v2.9.3 - E-Mail v1.7.4 - Programme drucken v2.5 - XML-API v1.22 - Scriptparser v1.11 - Patcher v1.0.0 - Philips Hue v3.2.5
Geräte: 133 / Kanäle: 727 / Datenpunkte: 5396 / SysVars: 241 / Programme: 143 / Regadom IDs: 12647 / 48 CUxD-Kanäle in 3 CUxD-Geräten
Intel NUC i3-5010U @ 2,1 GHz mit 16 GB RAM & 512 GB SSD für Proxmox mit ioBroker VM und CCU-Historian/InfluxDB/Grafana VM
--------------------------------------------

homtic
Beiträge: 41
Registriert: 12.05.2021, 11:09
System: in Planung
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von homtic » 20.05.2022, 14:18

Ich habe mittlerweile alles, was mir noch einfiel, durch:
- unterschiedliche Netzteile, die Raspberry Pi 3B monatelang ohne Undervoltage-Meldungen am Leben halten
- mit und ohne Funkmodul
- Werksreset durchgeführt (seitdem ist die rote LED aus, die auf das Update hinweisen sollte Korrektur: nach einem Neustart ist auch sie wieder da.)
- Downgrade auf 1.2.8 geht
- 1.2.8 -> 1.3.0: dasselbe Problem
- 1.2.8 -> 1.2.9: geht

Hier wird auch über mögliche Hardware-Probleme gesprochen, aber 1.2.9 läuft doch?!

Es gab ja praktisch keine Änderungen im Quellcode des Projekts, dafür wahrscheinlich tonnenweiseim esp-idf Framework. Inwiefern wird diese Version früher oder später von piVCCU vorausgesetzt werden?

MartinBr
Beiträge: 389
Registriert: 25.01.2017, 10:51
Wohnort: Bei Berlin
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von MartinBr » 20.05.2022, 17:45

Slice hat geschrieben:
20.05.2022, 12:00
Hi,
MartinBr hat geschrieben:
19.05.2022, 18:25
Jetzt mit der 1.3.0 ist die Speicherauslatsung auch fast 43% angestiegen. Ist das in Ordnung?
bei mir aktuell mit der v1.3.0 habe ich auch eine Speicherauslastung von ca. 43%. Darüber würde ich mir erstmal keine Gedanken machen, solange da noch Luft nach oben ist.

Grüße,
Slice
Danke für die Rückmeldung. Da beruhigt mich.

Gruß
Martin
RaspberryMatic-3.59.6 auf Tinkerboard S, CUxD 2.6, XML-1.20, ioBroker (HM,HMIP, Zigbee, Zwave und Shelly) und Alexa in einer VM unter Proxmox, VitoComfort 200

x86
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2021, 11:22
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von x86 » 21.05.2022, 12:53

Hallo,

ich habe ein wenig am Netzwerk umgebaut und nun folgendes Problem.

Die Platine mit POE Modul hatte eine feste IP aber kam nicht mehr ins Netzwerk.
Danach habe ich den Werksreset durchgeführt und gehofft, dass sie eine IP per DHCP bekommt. Allerdings leuchtet jetzt nur noch die grüne Power LED und die Netzwerk LED leuchtet blinkt und leuchtet dann dauerhaft grün, ist aber nicht im Netzwerk erreichbar. Stromversorgung über POE funktioniert ja, aber sie bekommt keine IP. DHCP funktioniert aber (getestet mit anderen Geräten).

Jemand vielleicht ein Idee?

Edith:
Platine ausgebaut, mit Netzteil an einen Nicht-POE Port gehängt, trotzdem keine IP.

dany28
Beiträge: 186
Registriert: 27.03.2015, 11:33
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von dany28 » 29.05.2022, 17:22

Bei mir ist die Speicherauslastung auch von ca. 30% auf 42% gestiegen. Klar kann man damit leben, aber es wäre schon interessant zu wissen warum diese Steigerung eingetreten ist....

lg

Dany

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“