Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

willi5

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von willi5 » 01.11.2020, 19:24

Moin,
erstmal meinen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, mir zu helfen.

Eine Frage:
Warum reagiert die ETH nur dann, wenn eine Internet-Verbindung besteht. Ohne Internet leuchtet nur die grüne Betriebsanzeige??????

Gruß
Dieter

wendy2702
Beiträge: 431
Registriert: 05.03.2014, 19:31

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von wendy2702 » 02.11.2020, 21:03

willi5 hat geschrieben:
01.11.2020, 19:24
Moin,
erstmal meinen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, mir zu helfen.

Eine Frage:
Warum reagiert die ETH nur dann, wenn eine Internet-Verbindung besteht. Ohne Internet leuchtet nur die grüne Betriebsanzeige??????

Gruß
Dieter
Funktioniert die Verbindung denn jetzt stabil?

Was genau meinst du mit „Warum reagiert...“?
piVCCU3/iobroker mit einigen Aktoren, Sensoren, Empfängern und Sendern.

deimos
Beiträge: 3956
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal
Kontaktdaten:

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von deimos » 02.11.2020, 21:07

Hi,

die Platine funktioniert auch ohne Internet-Zugang. Daher müsstest du etwas genauer ausführen, was du meinst.

Viele Grüße
Alex

willi5

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von willi5 » 02.11.2020, 21:24

@Alex

Moin,

ich habe heute das ganze Haus stillgelegt (elektrisch).

Strom gab es nur für die Fritzbox 7590, ETH mit RPI-RF-MOD, Orange Pi +2E und Monitor. An der Fritzbox hingen auch nur diese Geräte.

Dann komplette Neuinstallation. Gleicher Fehler. RPI-RF-MOD und Orange Pi +2E gewechselt. Keine Besserung.

Nach dieser Aktion kann ich meinem Netzwerk keine Schuld mehr geben, da es nicht mehr vorhanden war. Was mir noch aufgefallen ist:
Läuft die ETH im DHCP-Modus wird sie von der Debmatic nicht erkannt. Bleibt man bei einer festen IP und wechselt diese nach der Installation findet die Depmatic die ETH auch nicht. Die Depmatic reagiert nur auf, die während der Installation, vorhandene IP.
Wenn die ETH nicht verbunden wird, warum fehlt nur HMIP und nicht auch HM.

Wat nu?

Gruß
Dieter

willi5

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von willi5 » 02.11.2020, 21:26

Das mit dem Internet-Zugang war Schwachsinn.

deimos
Beiträge: 3956
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal
Kontaktdaten:

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von deimos » 02.11.2020, 21:37

Hi,

während der Installation des Pakets hb-rf-eth wird die IP der Platine in die Datei /eth/default/hb_rf_eth geschrieben. Wenn sich die ändert, dann muss man den Befehl "sudo dpkg-reconfigure hb-rf-eth" ausführen, um die unter der neuen Adresse zu erkennen.

Ich habe dich jetzt mehrfach um Infos gebeten, leider kommt aber nichts von dir, so kann ich nicht ansatzweise versuchen dein Problem nachzustellen, also wird sich nichts ändern.

Viele Grüße
Alex

willi5

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von willi5 » 02.11.2020, 21:48

Was für Infos?
Da gibt es doch nur die drei Geräte. in der Syslog sind ein paar Fehler, mit denen ich aber nichts anfangen kann.
Dateianhänge
syslog.log
(2.59 MiB) 7-mal heruntergeladen

willi5

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von willi5 » 02.11.2020, 21:50

Was brauchst Du noch? Ich kann Dir auch die ETH schicken.

froema
Beiträge: 153
Registriert: 19.12.2018, 15:20
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von froema » 03.11.2020, 12:03

deimos hat geschrieben:
02.11.2020, 21:37
während der Installation des Pakets hb-rf-eth wird die IP der Platine in die Datei /eth/default/hb_rf_eth geschrieben. Wenn sich die ändert, dann muss man den Befehl "sudo dpkg-reconfigure hb-rf-eth" ausführen, um die unter der neuen Adresse zu erkennen.
Das wäre gut, wenn das auch in der Anleitung stünde. Weder bei der smartkram-Anleitung, noch bei GitHub konnte ich das finden. Oder habe ich da was übersehen? Zwar ist die Anleitung vollständig, wenn alles auf Anhieb funktioniert. Ein FAQ und eine Ergänzung mit Info's zu bekannten Fehlern vermisst man (wie zB. die dauerhaft "rot" leuchtende LED).

Gruß
Marc

deimos
Beiträge: 3956
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal
Kontaktdaten:

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von deimos » 05.11.2020, 08:36

Hi,
froema hat geschrieben:
03.11.2020, 12:03
Das wäre gut, wenn das auch in der Anleitung stünde. Weder bei der smartkram-Anleitung, noch bei GitHub konnte ich das finden. Oder habe ich da was übersehen? Zwar ist die Anleitung vollständig, wenn alles auf Anhieb funktioniert. Ein FAQ und eine Ergänzung mit Info's zu bekannten Fehlern vermisst man (wie zB. die dauerhaft "rot" leuchtende LED).
Wie ich diese Anspruchshaltung liebe... Da investiert man jede Menge Zeit, mehrere hundert Euro für die Entwicklung, gibt das alles kostenlos als Open Source an die Community und dann ist es immer nich nicht genug. :roll:

Alex

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“