Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Assi
Beiträge: 10
Registriert: 11.10.2019, 17:28
System: sonstige

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von Assi » 28.12.2020, 17:01

Hallo Alex,
ein Core, 3 GB RAM. Ich stell das mal auf 2 Cores um und werde berichten...

Danke.
Synology DS718+ 16GB RAM
vmm Debian 9.13 -> Debmatic, xml-api, CuxD, CCU-Jack -> HB-RF-USB-TK, HM-MOD-RPI-PCB

Stiv
Beiträge: 9
Registriert: 13.01.2018, 08:03

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von Stiv » 01.01.2021, 09:11

Hi.
Was ich noch beobachtet hab das die grüne Netzwerk LED beim einschalten kurz aufflackert.
Viele Grüße
Gerhard

Assi
Beiträge: 10
Registriert: 11.10.2019, 17:28
System: sonstige

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von Assi » 01.01.2021, 16:41

Assi hat geschrieben:
28.12.2020, 17:01
Hallo Alex,
ein Core, 3 GB RAM. Ich stell das mal auf 2 Cores um und werde berichten...

Danke.
Hallo Allex,
danke nochmal für den Tipp. Funktioniert bis jetzt einwandfrei.

Gruß
Dirk
Synology DS718+ 16GB RAM
vmm Debian 9.13 -> Debmatic, xml-api, CuxD, CCU-Jack -> HB-RF-USB-TK, HM-MOD-RPI-PCB

FKuypers
Beiträge: 49
Registriert: 09.03.2016, 21:24

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von FKuypers » 03.01.2021, 14:09

Ich habe jetzt auch mein Modul zusammen gebaut.

Leider bekomme ich es nicht hin, die Firmware auf die aktuelle Version zu heben.

Installiert ist die 0.91 - egal was ich jetzt hoch lade: 0.93, 1.00, 1.23 - nach dem Neustart lande ich immer wieder bei der 0.91 ...

Ich habe jetzt auch schon 3 verschiedene Browser probiert.

Auf der Github Seite steht: Neustart nach dem Update: (mittel Power-On Reset) <--- was ist damit gemeint?

Danke,
Frank

deimos
Beiträge: 4135
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal
Kontaktdaten:

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von deimos » 03.01.2021, 14:39

Hi,

Firmware per WebUI hochladen, warten bis die grüne Box kommt, dass der Upload abgeschlossen ist, dann von der Stromversorgung trennen und wieder neu verbinden.

Alternativ Github Projekt auschecken und mit Platformio per USB flashen.

Viele Grüße
Alex

FKuypers
Beiträge: 49
Registriert: 09.03.2016, 21:24

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von FKuypers » 03.01.2021, 15:29

Jetzt hat es per Web-Interface geklappt.

Meine Vermutung - ich hatte vorher die Platine per USB aus dem Computer mit Strom versorgt und der ESP würde quasi von Windows erkannt. Jetzt habe ich es nochmals probiert und der PC war im Stand-By - dann hat es funktioniert.

Vielleicht ist sich das irgenwie in die Quere gekommen..... Also im Zweifel mal mit einem USB Netzteil versuchen und nicht per PC mit Strom versorgen.

Danke,
Frank

deimos
Beiträge: 4135
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal
Kontaktdaten:

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von deimos » 03.01.2021, 15:33

Hi,

das ist ein guter Punkt, grade beim Flashen braucht der ESP32 eine stabile Stromversorgung und mit aktivem LAN kann das in dem Moment durchaus mal einen normalen USB Port am PC überfordern.

Viele Grüße
Alex

Sammydk
Beiträge: 38
Registriert: 04.10.2019, 11:45
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von Sammydk » 04.01.2021, 10:07

Hallo Alex,
ich stehe hier scheinbar im Wald und sehe die Bäume nicht.
sudo apt update && sudo apt upgrade helfen hier scheinbar nicht weiter.
Wo finde ich das angepasste Paket?
Das Problem mit der 2/3 stelligen IP-Adresse im letzten Oktett besteht immer noch.
Funktioniern tut hier bis jetzt immer nur eine Ip-Adresse mit der Zahl 1-9 im letzten Oktett, alles ab 10-254 geht nicht.
also xxx.yyy.zzz.1 - xxx.yyy.zzz.9 funktionieren.
deimos hat geschrieben:
13.12.2020, 21:36
Hi,

das hat nichts mit dem Funkmodul zu tun. Das war ein Problem im Kernel Modul bei einer neuen Prüfung der übergebenen IP Adresse.
Das Problem ist jetzt gefixt, ein Paketmut angepassten Kernel.Modulen habe ich grade hochgeladen.

Viele Grüße
Alex

deimos
Beiträge: 4135
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal
Kontaktdaten:

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von deimos » 04.01.2021, 10:17

Hi,

das ist das Paket pivccu-modules-dkms in der Version >= 1.0.53, das ist sowohl im testing, als auch im stable apt Repo drin.
Nach der Installation braucht es aber ggf. noch einen Reboot.

Das Problem war da aber auch nicht, dass das letzte Oktet nicht mehrstellig sein darf, das Problem war, dass nicht alle Oktets 3-stellig sein durften. Bei mind. einem 2-stelligen Oktet war alles ok. Daher müsstest du dein Problem bitte etwas konkreter beschreiben.

Viele Grüße
Alex

Sammydk
Beiträge: 38
Registriert: 04.10.2019, 11:45
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Platine HB-RF-ETH: Funkmodul per Netzwerk anbinden

Beitrag von Sammydk » 04.01.2021, 12:31

Hallo Alex,
ich habe nur eine Verändeung in einer Class C Adresse beobachtet.
da ich mit 192.168.xxx. also alles dreistellig arbeite, ist mit das nur aufgefallen, wenn ich im letzten Oktett von 3stellig auf 1stellig gegangen bin nur dann hat es funktioniert.
Also mit Punkte dann max. 12 Stellen.
Das entspricht ja auch der Beschreibung.
Ab 13 Stellen also 2stellig oder 14 Stellen = 3stellig im letzten Oktett geht es also nicht.
Wenn es nur darum geht in Summe max. 12 Stelen zu haben spielt das Oktett ja selber keine Rolle, hauptsache max. 12 Stellen.
Somit ist das Problem genau so wie Du es beschreibst.
Danke noch mal für die Info des Paketes.

Gruß
Dietmar

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“