Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Asselhead
Beiträge: 162
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von Asselhead » 20.09.2020, 16:06

t0mk hat geschrieben:
20.09.2020, 13:21
Die Hardware scheint schon mal zu laufen und die SW zumindest grundsätzlich auch.

Danke noch mal an Jerome und Asselhead für die Vorarbeit und Support!IMG_20200920_124730s.jpg
Freut mich, dass es läuft!
Viele Grüße

Stefan

FrankenKai
Beiträge: 133
Registriert: 04.05.2020, 21:31
System: CCU
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von FrankenKai » 10.10.2020, 12:46

FrankenKai hat geschrieben:
11.09.2020, 08:19

Ich muss jetzt estmal auf ein kormerzielles HAT warten um zu sehen ob ich mir nicht bereits das display geschrottet habe.
Wenn das GDR nicht mehr treibt, gibts auch keine Spannung.
So, habe nun erfolgreich die fünktion der Pannels getetste, funktionieren beide zum Glück noch mit:
Waveshare Universal E-Ink E-Paper Raw Panel Driver HAT SPI Raw Panels (WS13512)

Dann habe ich wenigstens nix kaputt gemacht.
Ich werde die PCB nun systematisch testen.
Erster schritt PCB an HAT von oben.

Ich wede berichten ....
Gruß
Kai

FrankenKai
Beiträge: 133
Registriert: 04.05.2020, 21:31
System: CCU
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von FrankenKai » 14.10.2020, 20:43

So es ist vollbracht.
SIE LÄUFT.... endlich.
Ursache (nicht 100% beweißbar) CPU nicht sauber verlötet, und ich habe immer den Display connector im verdacht gehabt...

Wie habe ich es gefunden?
1. Display getestet, mit gekauften HAT und UNO + waveshare scetch um sicher zu sein obs noch geht.
2. HAT an pcb angeschlossen, mit Fehdeldraht+ISP stecker. -> selbes verahlten wie diereckt an der PCB. (daher meine Vermutung das es die CPU war)
3. PCB gut mit flussmittel versorgt und mit der IR Heizplatte die ich weiter vorne erwähnt habe auf 170 Grad vorgeheitzt.(ca. 10min)
Dann mit 270 Grad Heisluft von oben nachgeheizt bis sichtbar was das lötstellen "angetaut" wurden. (wahre ca. 20 sec.)
4. Abkühlen lassen.

Und siehe da, heute funktioniert sie endlich.
Da ich die Verbindungen durchgemessen hatte, wird es wohl ein ungewollte Brücke gegeben haben.

Jetzt kanns weitergennen, das Gehäuse wird wohl der nächste Schritt.

Gruß
Kai

Asselhead
Beiträge: 162
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von Asselhead » 14.10.2020, 22:13

FrankenKai hat geschrieben:
14.10.2020, 20:43
So es ist vollbracht.
SIE LÄUFT.... endlich.
Ursache (nicht 100% beweißbar) CPU nicht sauber verlötet, und ich habe immer den Display connector im verdacht gehabt...

Wie habe ich es gefunden?
1. Display getestet, mit gekauften HAT und UNO + waveshare scetch um sicher zu sein obs noch geht.
2. HAT an pcb angeschlossen, mit Fehdeldraht+ISP stecker. -> selbes verahlten wie diereckt an der PCB. (daher meine Vermutung das es die CPU war)
3. PCB gut mit flussmittel versorgt und mit der IR Heizplatte die ich weiter vorne erwähnt habe auf 170 Grad vorgeheitzt.(ca. 10min)
Dann mit 270 Grad Heisluft von oben nachgeheizt bis sichtbar was das lötstellen "angetaut" wurden. (wahre ca. 20 sec.)
4. Abkühlen lassen.

Und siehe da, heute funktioniert sie endlich.
Da ich die Verbindungen durchgemessen hatte, wird es wohl ein ungewollte Brücke gegeben haben.

Jetzt kanns weitergennen, das Gehäuse wird wohl der nächste Schritt.

Gruß
Kai
Hallo Kai,

Glückwunsch, dass du den Fehler gefunden bzw. eliminiert hast!

Schön, dass es jetzt läuft.

Bin auch gerade an einem Gehäuse dran.
Bis zum Wochenende habe ich da vielleicht was zeigbares.

Kann dann gerne hier nen Link reinstellen.
Viele Grüße

Stefan

FrankenKai
Beiträge: 133
Registriert: 04.05.2020, 21:31
System: CCU
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von FrankenKai » 15.10.2020, 19:41

woggle hat geschrieben:
10.09.2020, 21:44
jp112sdl hat geschrieben:
10.09.2020, 21:39
woggle hat geschrieben:
10.09.2020, 21:34
Einen Pull-Request habe ich erzeugt.
Danke. Hab gar keine Mail dazu bekommen. Sonst krieg ich für jeden Pups von Github ne Mail :roll:
Dann war ich nicht laut genug :lol: :roll:
Hi,
wo ist das denn aktuell versteckt.
Ich finde die version nicht.
Also ich meine die Anpassung des Frequenz Tests.

Gruß
Kai


FrankenKai
Beiträge: 133
Registriert: 04.05.2020, 21:31
System: CCU
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von FrankenKai » 16.10.2020, 10:28

OK gefunden, dachte es gäbe schon ein angepasstes scetch.
Danke
Kai

Asselhead
Beiträge: 162
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von Asselhead » 16.10.2020, 18:59

Hallo zusammen,

da ich einmal wissen wollte, wie der Stromverbrauch mit 7,5" Display aussieht, habe ich den Stromverlauf mit einem Atmel Power Debugger aufgenommen.

Bei mir hängt aktuell ein auf 4,2V aufgeladener Lipo Akku an der Leiterplatte - es ist also auch ein LDO aufgelötet.

Im Idle liegt die Stromaufnahme bei 55µA +-2µA.

Sobald Daten empfangen werden und ein Bildaufbau stattfindet geht der Strom natürlich hoch:
Stromled.png
Mir ist dann aufgefallen, dass meine LEDs recht hell leuchten - da kann man sicher mit dem Vorwiderstand noch höher gehen....
Habe dann in der WebUI die LEDs ausgeknipst und den Strom noch einmal aufgenommen:
StromOhneLed.png
Sieht schon etwas besser aus.

Dieses Strom-Mess-Tool ist ziemlich frickelig, daher habe ich es nur einmal geschafft einen Zeitbereich von 15 Minuten aufzunehmen, in dem 1 Display Update vorkommt - in diesem Fall noch mit LED:
Strom.png
Als Rechengrundlage würde ich hier mal folgendes zu Grunde legen:

Stromverbrauch im Idle: 55µA
Stromverbrauch je Display Update: ca. 15mA für die Dauer von 30 Sekunden bzw. 24,35mW

Damit kann sich jetzt jeder seinen Stromverbrauch und die daraus resultierende Batterielaufzeit in Abhängigkeit der Displayupdates pro Stunde ausrechnen.
Viele Grüße

Stefan

Christoph93
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2020, 15:23
System: CCU

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von Christoph93 » 19.10.2020, 15:27

Hallo zusammen,

Ich habe Interesse an einer Platine. Sind noch welche verfügbar?
Falls nein, wäre ich sonst an den Gerber Daten interessiert um welche zu ordern.

Danke und Gruß
Christoph

Asselhead
Beiträge: 162
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von Asselhead » 19.10.2020, 15:46

Christoph93 hat geschrieben:
19.10.2020, 15:27
Hallo zusammen,

Ich habe Interesse an einer Platine. Sind noch welche verfügbar?
Falls nein, wäre ich sonst an den Gerber Daten interessiert um welche zu ordern.

Danke und Gruß
Christoph
Im Laufe der nächsten Woche hätte ich noch einmal ein paar.
Kannst mir ja ne PN schicken...
Viele Grüße

Stefan

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“