Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 9109
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 545 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von jp112sdl » 18.04.2021, 14:29

Eigentlich nicht.
Wie sieht denn dein Skriptaufruf komplett aus?

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

FrankenKai
Beiträge: 176
Registriert: 04.05.2020, 21:31
System: CCU
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von FrankenKai » 18.04.2021, 15:52

Code: Alles auswählen

string displayCmd="MODWADD200 /1 'Test ABC' ";
dom.GetObject("CUxD.CUX2801001:1.CMD_EXEC").State("tclsh /usr/local/addons/epaper75.tcl " #displayCmd);
Erweitern der zugriffsrechte hat nix gebracht.

FrankenKai
Beiträge: 176
Registriert: 04.05.2020, 21:31
System: CCU
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von FrankenKai » 18.04.2021, 16:43

Ich glaub ich habs gefunden.
Grund ist das das 75 ein etwas anderes format wie das 42 helper script benötigt.
Jetzt ist was angekommen:

Code: Alles auswählen

-<Start>----------------------------------------------------------------
Submitting to Display: 1
Serial: <MODWADD200>
------------------------------------------------------------------------
Cell:1  Icon:Test ABC  Text1:  Text2:  Flags:
-<Start>----------------------------------------------------------------
Submitting to Display: 1
Serial: <MODWADD200>
------------------------------------------------------------------------
Cell:1  Icon:30  Text1:@t31  Text2:Text Field 8  Flags:30
Flags T1B:0 T2B:1 T1C:1 T2C:1 ICR:1
Icon Position Dec: 192 / Hex: c0
Text 1 Position Dec: 192 / Hex: c0
Text 2 Position Dec: 193 / Hex: c1
Found Icon No.30 => 157 => 0x9d
Text 1: Found @ (Special)
Text 1: Found Special numberStr: 31
Text 1: Found @ Number: 31
Text 1: Found NextChar: t
Text 1: Found FixText Number 31 => 158 => 0x9e
-<Hex Code>-------------------------------------------------------------
0x02,0x18,0xc0,0x9d,0x11,0xc0,0x9e,0x12,0xc1,0x54,0x65,0x78,0x74,0x20,0x46,0x69,0x65,0x6c,0x64,0x20,0x38,0x03
-<End>------------------------------------------------------------------

mit :

Code: Alles auswählen

string displayCmd="MODWADD200 /1 30 @t31 'Text Field 8' 30";

dom.GetObject("CUxD.CUX2801001:1.CMD_EXEC").State("tclsh /usr/local/addons/epaper75.tcl " # displayCmd);

Asselhead
Beiträge: 251
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von Asselhead » 04.05.2021, 19:38

Wollte mich mal kurz entschuldigen, dass ich hier nicht bzgl. Touch Tasten reagiert habe.
Bin zuletzt bei dem Thread nicht mehr per Mail informiert worden. Muss mal in meine Forums Einstellungen schauen.

Ich hätte es übrigens so gelöst, wie Tom es beschrieben und Stan auch schon vermutet hat.
Viele Grüße

Stefan

kafisc
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2015, 15:14
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von kafisc » 22.05.2021, 16:32

Hi zusammen,

erst einmal vielen Dank für das tolle Projekt.
Ich habe heute nun auch meine Platine von JLCPCB erhalten und habe mich direkt an den Zusammenbau gemacht.
Bild

Hierzu sind ein paar Fragen aufgekommen:

1. Werden IC4 und IC5 zwingend für den Batteriebetrieb benötigt? Ich habe IC4 und IC5 nicht verbaut und beim Anschluss der Batterie an ST4 passiert nichts.
--> Verwende ich den FTDI Adapter an ST3, erhalte ich (nach dem Flashvorgang via ISP Diamex USB-ISP-Stick AVR-Programmieradapter) Rückmeldungen der LEDs.

Bild

2. Ich habe versucht, den Sketch mit der Arduino IDE über JTAG zu flashen, jedoch scheitert hier der Upload.
Ein Flashen des (von der IDE erstellten) Hex-File (es gibt ja 2, ich nehme das File ohne Bootloader, bei dem File mit Bootloader passiert nichts) via Microchip Studio war dann aber erfolgreich (ebenfalls das setzen der Fuses).
Ich würde gerne einen Bootloader flashen um den Chip per FTDI zu beschreiben und noch wichtiger um eine Ausgabe im Seriellen Monitor der Arduino IDE zu sehen.

3. Ein anschließendes Flashen des Bootloaders (https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... c_or_Quarz) via Microchip Studio scheitert mit der Fehlermeldung "Unsupported Format".
Bild

4. Ich warte noch auf das Display, sowie auf das CC1101. Das Display soll allerdings früher ankommen. Sollte das Display auch ohne CC1101 etwas anzeigen?

Ich habe mich zur Orientierung weitgehend an die Anleitung von @AndreO aus dem Thread viewtopic.php?f=76&t=66781#p655199 gehalten .
Gibt es hier entsprechende Erfahrungen? Ich würde mich sehr über einen Austausch freuen.

Vielen Dank im Voraus
kafisc

TomMajor
Beiträge: 1530
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von TomMajor » 22.05.2021, 19:36

zu 3.
der bootloader ist ein normales hex file, das muss vom Studio unterstützt werden.
Bist du sicher es als Raw runtergeladen zu haben und nicht als html oder so.
Viele Grüße,
Tom

Asselhead
Beiträge: 251
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von Asselhead » 22.05.2021, 20:13

Zu 1. Nein, IC4 und IC5 werden für Batteriebetrieb nicht zwingend gebraucht.
Wenn Du IC5 weglässt musst Du aber zwingend den 0 Ohm Widerstand R6 bestücken. Das hast Du nicht gemacht.
IC5.png
IC5.png (18.52 KiB) 225 mal betrachtet
ST3 ist eigentlich für den Anschluss von I2C Sensoren gedacht. ST1 ist für das FTDI programmieren vorgesehen.

Zu 2. Hast Du beim Upload des Sketch per ISP die Hochstelltaste in der Arduino IDE gedrückt? (bzw. Strg+Umschalt+U)
Hast Du den passenden Treiber für den Diamex geladen?

Beim Vorgang Bootloader per ISP und anschließend Sketch per FTDI hast Du unter Werkzeuge den Diamex ausgewählt (bzw. AVR ISP MKII o.ä.)?
Anschließend Bootloader brennen geklickt?

Hast Du grundsätzlich das MightyCore Paket installiert?

Zu 4. Weiß ich leider gerade auch nicht mehr. Vielleicht fragst Du das mal hier bzw. schaust in dem Thread nach:
viewtopic.php?f=76&t=51985
Viele Grüße

Stefan

kafisc
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2015, 15:14
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von kafisc » 22.05.2021, 20:25

TomMajor hat geschrieben:
22.05.2021, 19:36
zu 3.
der bootloader ist ein normales hex file, das muss vom Studio unterstützt werden.
Bist du sicher es als Raw runtergeladen zu haben und nicht als html oder so.
Vielen Dank für den Hinweis. Der Hinweis war Gold wert!
Ich hab jetzt nicht nur einfach das Hex herunter geladen, sondern das gesamte Repo als ZIP.
Anschließend die ZIP-Datei und entpackt und die HEX erneut geflasht.
Und dieses Mal ist der Flashvorgang durchgelaufen!

Ich habe dann nochmals die Gegenprobe gemacht und nur das HEX-File (extra nochmals überprüft, es ist das HEX-File und keine HTML oder Ähnliches) herunter geladen und geflasht. Hier tritt das gleiche Problem wieder auf. Ist zwar komisch, aber der Workaround funktioniert zum Glück.

Grüße
kafisc

kafisc
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2015, 15:14
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von kafisc » 22.05.2021, 20:42

Asselhead hat geschrieben:
22.05.2021, 20:13
Zu 1. Nein, IC4 und IC5 werden für Batteriebetrieb nicht zwingend gebraucht.
Wenn Du IC5 weglässt musst Du aber zwingend den 0 Ohm Widerstand R6 bestücken. Das hast Du nicht gemacht.
IC5.png

ST3 ist eigentlich für den Anschluss von I2C Sensoren gedacht. ST1 ist für das FTDI programmieren vorgesehen.

Zu 2. Hast Du beim Upload des Sketch per ISP die Hochstelltaste in der Arduino IDE gedrückt? (bzw. Strg+Umschalt+U)
Hast Du den passenden Treiber für den Diamex geladen?

Beim Vorgang Bootloader per ISP und anschließend Sketch per FTDI hast Du unter Werkzeuge den Diamex ausgewählt (bzw. AVR ISP MKII o.ä.)?
Anschließend Bootloader brennen geklickt?

Hast Du grundsätzlich das MightyCore Paket installiert?

Zu 4. Weiß ich leider gerade auch nicht mehr. Vielleicht fragst Du das mal hier bzw. schaust in dem Thread nach:
viewtopic.php?f=76&t=51985
Vielen Dank für die Ausführungen.
Den 0 Ohm Widerstand habe ich in der Tat vergessen. Ich habe diesen soeben bestückt, meinen Akku angeschlossen und siehe da, die LEDs leuchten :D .
Zu ST3/ST1 und dem Bootloader: Hier hatte ich gleich ein mehrfaches Problem:
1. Das HEX-File war korrupt und daher war der Flashvorgang nicht erfolgreich. Siehe: viewtopic.php?f=76&t=60213&start=150#p663566
2. Mir war nicht bewusst, dass ST3 für den Anschluss von I2C Sensoren gedacht ist und ST1 ist für das FTDI programmieren.
MightyCore ist installiert und der Flashvorgang war erfolgreich. Ebenfalls ist eine Ausgabe im Seriellen Monitor vorhanden.

Ich warte nun noch auf das CC1101 und auf das E-Ink. Display. Ich werde im Anschluss berichten, sobald die fehlenden Teile da sind.

Ein großes Danke an die Rückmeldungen und die Arbeit die hinter dem Projekt steckt.

Vielen Dank & Grüße
kafisc

TomMajor
Beiträge: 1530
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Leiterplatte für ePaper Displays (z.B. 7,5") inkl. Driver

Beitrag von TomMajor » 23.05.2021, 02:02

kafisc hat geschrieben:
22.05.2021, 20:25
TomMajor hat geschrieben:
22.05.2021, 19:36
zu 3.
der bootloader ist ein normales hex file, das muss vom Studio unterstützt werden.
Bist du sicher es als Raw runtergeladen zu haben und nicht als html oder so.
Vielen Dank für den Hinweis. Der Hinweis war Gold wert!
Ich hab jetzt nicht nur einfach das Hex herunter geladen, sondern das gesamte Repo als ZIP.
Anschließend die ZIP-Datei und entpackt und die HEX erneut geflasht.
Und dieses Mal ist der Flashvorgang durchgelaufen!

Ich habe dann nochmals die Gegenprobe gemacht und nur das HEX-File (extra nochmals überprüft, es ist das HEX-File und keine HTML oder Ähnliches) herunter geladen und geflasht. Hier tritt das gleiche Problem wieder auf. Ist zwar komisch, aber der Workaround funktioniert zum Glück.

Grüße
kafisc
Hmm, ich nehme an den Button "Raw" hast du gedrückt, dann speichern.
Habe gerade mal die Probe gemacht, in meinem Repo lokal liegen beide Dateien im Windows Format (CR LF) und haben genau 1848 Bytes.
Lade ich sie im Browser runter haben sie 1804 Bytes und sind im Unix Format (LF).
Ich hätte angenommen das Studio kommt mit beiden Formaten zurecht, habe es aber gerade nicht getestet.
-
Und mal was ganz anderes - Zitti e buoni - Rock will never die - Congratulations Italy 8)
Dateianhänge
ScreenShot 99.png
ScreenShot 99.png (8.68 KiB) 179 mal betrachtet
Viele Grüße,
Tom

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“