HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 6166
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 572 Mal
Kontaktdaten:

HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von jp112sdl » 06.08.2020, 23:33

Nabend miteinander :!:
Schon wieder ein neues Selbstbau-Projekt :roll: 8)

Dieses Mal habe ich den populären NovaFitness SDS011 Feinstaubsensor in die CCU integriert.

Details findet ihr wie immer im Github: https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen-DUST

In Kürze die Features im Überblick:
- konfigurierbares Messintervall
- konfigurierbares Sendeintervall
- Übertragung der Minima, Maxima und Durchschnittswerte der im Messintervall gemessenen Werte innerhalb des Sendeintervalls
- Auslösen einer Servicemeldung bei Sensorfehlern

Bild

Bild

Bild

Bild

Wie immer - viel Spaß beim Nachbauen!

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

maxx3105
Beiträge: 132
Registriert: 19.10.2018, 16:07
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von maxx3105 » 07.08.2020, 00:19

Ich habe gestern erst darüber nachgedacht, da ich diesen Sensor noch aus einem anderen Projekt übrig habe.

klassisch
Beiträge: 3758
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von klassisch » 07.08.2020, 02:23

Vielen Dank, Jérôme für das neue Projekt!
Die Meßwerte des SDS011 sind laut Datenblatt, "Technical Parameters", Zeile 7, nur bis 70% nur innerhalb der Spec und damit gültig. Heute ist das nur eine mäßige Einschränkung
fine-particles-20200807.JPG
Die Daten sind in den gelb hinterlegen Abschnitten "out of spec" und damit ungültig
aber es gibt auch andere Zeiten
fineParticles-20200613.JPG
Die Daten sind in den gelb hinterlegen Abschnitten "out of spec" und damit ungültig
fineParticles-20200620.JPG
Die Daten sind in den gelb hinterlegen Abschnitten "out of spec" und damit ungültig
Und hier der ungültige Versuch, das Sylvester-Ereignis zu dokumentieren
Particles-20100101_11-fine-Sylvester.JPG
Die Daten sind in den gelb hinterlegen Abschnitten "out of spec" und damit ungültig
So sieht es zumindest bei Messung im Freien aus. Und für die Messung im Innenraum ist mir der Sensorlüfter zu laut.

jp112sdl
Beiträge: 6166
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 572 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von jp112sdl » 07.08.2020, 06:48

Hallo klassisch,

vielen Dank für die Erläuterungen.

eQ-3 verbaut in seinem Feinstaubsensor wohl einen Sensirion SPS30.
Der war mir für diese "Spielerei" jedoch viel zu teuer.
klassisch hat geschrieben:
07.08.2020, 02:23
nur bis 70% nur innerhalb der Spec
Ja das habe ich auch schon gelesen. Irgendwo im Netz schwirrt auch eine Vergleichsmessung einer TU in BaWü umher, wo der SDS011 mit professionellem Equipment verglichen wurde. Da kam das Thema Luftfeuchtigkeit auch auf.

Ich schau mal, wie sich die Werte über einen längeren Zeitraum darstellen.

Evtl. ist es ja noch sinnvoll, einen (Temp-/)Feuchtesensor mit einzubauen und ein "valid data" Flag mit zu senden.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

klassisch
Beiträge: 3758
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von klassisch » 07.08.2020, 07:40

jp112sdl hat geschrieben:
07.08.2020, 06:48
Sensirion SPS30.
Sensirion empfiehlt im Datenblatt eine max Feuchte von 80%. Über den genauen Einfluß auf die Genauigkeit sagt das Datenblatt aber nicht so viel wie ich gerne sehen würde.
jp112sdl hat geschrieben:
07.08.2020, 06:48
Irgendwo im Netz schwirrt auch eine Vergleichsmessung einer TU in BaWü umher, wo der SDS011 mit professionellem Equipment verglichen wurde. Da kam das Thema Luftfeuchtigkeit auch auf.
Um die Jahreswende hatten wir im ioBroker Forum eine Diskussion darüber, die in anderen Thread entstand und dann ausgekoppelt wurde.
Ich hatte dann auch eine Maildiskussion mit einem Mitarbeiter der Stuttgarter Luftdaten-Organisation, die leider im Sande verlief. Die sammeln solche Daten ein, veröffentlichen und bewerten sie ohne die Luftfeuchte zu berücksichtigen. Ich hielt und halte das für nicht sehr wissenschaftlich, besonders mit dem Claim "Jeder Bürger soll Zugriff auf belastbare Fakten bekommen und diese selbst erzeugen können. Mit den Daten der Bürger versuchen wir zu arbeiten."

Hier gefällt mir der Anstatz von https://opensensemap.org/ besser, weil man auch noch eine Beschreibung der Meßstation, der Sensoren und weitere Daten wie Feuchte dazu geben kann. Und das Ergebnis wird nicht von der Organisation bewertet.
jp112sdl hat geschrieben:
07.08.2020, 06:48
Evtl. ist es ja noch sinnvoll, einen (Temp-/)Feuchtesensor mit einzubauen und ein "valid data" Flag mit zu senden.
Ich habe von anfang an einen SH31 mit dazu gegeben und habe ursprünglich nur dann Daten ausgegeben, wenn dessen H-rel < 70% war.
Da ich an diesem Meßort innerhalb weniger Meter 3 T-H und mittlerweile 4 T-H-Sensoren habe, stellte ich fest, daß ausgerechnet dieser Sensor immer 10 bis 20%-Punkte zu niedrige Feuchte anzeigte. Habe um die Jahreswende das Konzept geändert. Ich übertrage jetzt alle Daten und maskiere sie in ioBroker, wo eh alle Daten zusammenlaufen. Und man sieht an den Daten sehr deutlich, daß der BM280 und der teure SHT35 um die 70% recht gut zusammen gehen. Eine Maskierung auf Basis dieser Daten sollte also einigermassen passen. Und mit dieser Darstellung kann einen Feuchteeinfluß erkennen, aber leider nicht wegrechnen.

Asselhead
Beiträge: 135
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von Asselhead » 07.08.2020, 11:09

Sehr cool!

Wird direkt nachgebaut!

Wohne in unmittelbarer Nähe zum Braunkohle Tagebau Garzweiler II und wollte schon immer mal wissen, wie viel Kohle ich so einatme :?

Danke fürs Teilen!
Viele Grüße

Stefan

TomMajor
Beiträge: 1124
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von TomMajor » 07.08.2020, 14:03

Coole Sache, Jerome, Danke wieder mal fürs Teilen deiner Innovationen :D
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
chianti2000
Beiträge: 47
Registriert: 12.08.2017, 17:15
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von chianti2000 » 08.08.2020, 14:06

Super Sache, darauf habe ich schon lange gewartet.
Mein Traum wäre jetzt noch den MH-Z19 CO2-Sensor einzubinden (5V Netzversorgung sind ja eh da) und die Luftmessstation ist Komplett.

Grüße von Gerd
VG Gerd

klassisch
Beiträge: 3758
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von klassisch » 08.08.2020, 15:30

[OT]Der CO2 Sensor benötigt ebenfalls eine serielle Schnittstelle. Der Ausseneinsatz ist weniger das Zielgebiet dieses Sensors. Der ist für Innenraum gedacht. Standardmäßig geht er auch davon aus, daß draußen konstant 400ppm vorhanden sind und man mindestens einmal in 24h lüftet. Denn er setzt standardmäßig den niedrigsten Meßwert der letzten 24h mit 400ppm gleich. Das kann man aber abschalten.
Der Sensair S8 wäre auch eine Überlegung wert.
Der MH-Z19 macht manchmal Glitches:
CO2-Sensor-Glitch-2020806.JPG

wolwin
Beiträge: 139
Registriert: 06.06.2018, 12:27
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von wolwin » 09.08.2020, 12:27

Hallo Jérôme - super Projekt !!

So langsam wird es eng für mich, dass ich in den Wintermonaten mein Außenequipment auf Deine Projektvorschläge umändern muß ... erst der Weatherman -> HB-UNI-SEN-WEA und jetzt die Feinstaub-Lösung. :lol:

Ich setze seit 2018 die Hardware-Lösung von https://luftdaten.info/ ein - es funktioniert einwandfrei und zuverläßig. Als AddOn ist mit der Übermittlung der Meßwerte für eine globale Auswertung auch eine online Grafana Auswertung der 'eigenen' Sensorwerte verbunden - z.B. hier für meine Sensoren: https://www.madavi.de/sensor/graph.php? ... 269-sds011
Ich selber setze für die Anzeige der aktuellen Werte eine Node Red Koppelung ein: https://github.com/wolwin/WW-mySHT/blob ... -red---gui

Ihr habt ja gerade schon über Luftfeuchte / Temperatur / Luftdruck geschrieben ... da Du ja auf der Platine von Alex noch die 1W und I2C frei hast, wäre es doch super, wenn Du diese drei Werte (optional) mit zur CCU übertragen könntest - z.B. BME280 anschließen ... 8)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“