HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

wolwin
Beiträge: 139
Registriert: 06.06.2018, 12:27
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von wolwin » 10.08.2020, 21:20

jp112sdl hat geschrieben:
10.08.2020, 21:03
wolwin hat geschrieben:
10.08.2020, 20:55
eine PWM Lüftersteuerung
https://github.com/jp112sdl/HB-OU-MOT-FAN
Sag mal Jérôme, gibt es irgendetwas, was Du noch nicht gebaut hast :shock: :D

jp112sdl
Beiträge: 6199
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von jp112sdl » 10.08.2020, 21:26

wolwin hat geschrieben:
10.08.2020, 21:20
Sag mal Jérôme, gibt es irgendetwas, was Du noch nicht gebaut hast
Einen Fluxkompensator. Ist aber in Arbeit. :lol:

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

klassisch
Beiträge: 3759
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von klassisch » 10.08.2020, 21:45

[OT für Staubmessung, Inhalt: Meßort für T-und H-Messung]
wolwin hat geschrieben:
10.08.2020, 20:55
... das Wesentliche ist und bleibt m.E. aber der Standort der jeweiligen Messung: bestimmte Orte sind einfach nicht geeignet - eine Temperaturmessung in der Sonne - und dann auf einem Dach - da kann auch das beste Shield keine anständigen Werte bringen ...
Das unterschreibe ich 100%
Wie gesagt, habe auch 2 der Kunststoff radiation shields etwas weiter am Rand des Vordachs. Und man sieht, wenn die direkte Sonne abbekommen.
Deshalb: richtiger Schatten ist das Alpha und Omega für die T-Messung. Und wenn man mal eine Fehlerrechnung macht, auch für die H-Messung, also rückgerechnet auf H_abs und Taupunkt. Darauf hat ja @FUEL4EP oben hingewiesen.

stan23
Beiträge: 1220
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von stan23 » 10.08.2020, 22:29

wolwin hat geschrieben:
10.08.2020, 21:20
Sag mal Jérôme, gibt es irgendetwas, was Du noch nicht gebaut hast :shock: :D
Während unsereins noch rätselt haut Jérôme schon das nächste Projekt raus:
viewtopic.php?p=597630#p597630
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Asselhead
Beiträge: 138
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von Asselhead » 11.08.2020, 09:00

jp112sdl hat geschrieben:
10.08.2020, 21:26
wolwin hat geschrieben:
10.08.2020, 21:20
Sag mal Jérôme, gibt es irgendetwas, was Du noch nicht gebaut hast
Einen Fluxkompensator. Ist aber in Arbeit. :lol:
Ich nehm einen :D
Viele Grüße

Stefan

FUEL4EP
Beiträge: 115
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von FUEL4EP » 18.08.2020, 19:10

Sensirion bietet jetzt eine Staubfilterkappe für ihre T/H Sensoren SHT2x an:


https://www.sensirion.com/fileadmin/us ... asheet.pdf

SF2.png
Grüße

Ewald

klassisch
Beiträge: 3759
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: HB-UNI-Sen-DUST (Feinstaubsensor SDS011)

Beitrag von klassisch » 18.08.2020, 19:35

Vielen Dank für die Info. Bin mal gespannt, ob es die auch mal für die SHT3... geben wird.

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“