Sensor für Radioaktivität HB-UNI-Sensor1-RAD_AL53

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

cmjay
Beiträge: 1623
Registriert: 19.09.2012, 10:53
System: CCU
Wohnort: Jottweedee
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Sensor für Radioaktivität HB-UNI-Sensor1-RAD_AL53

Beitrag von cmjay » 11.08.2020, 17:53

Welchen Zählrohrbausatz und welches Rohr empfiehlst Du denn?
Isch abe gar keine Auto ... :mrgreen:
Will heissen, dass meine vorherigen Ausführungen rein auf prinzipiellen Überlegungen beruhen.
Ich wollte auch kein Besserwisser Klugscheisser sein. Sorry for that. :lol:
Es kann leider nicht ganz ausgeschlossen werden, dass ich mich irre.
HmIP muss leider draussen bleiben.
ACHTUNG! Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU-WebUI ist unsicher! AUCH MIT PASSWORTSCHUTZ! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!

FUEL4EP
Beiträge: 406
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Sensor für Radioaktivität HB-UNI-Sensor1-RAD_AL53

Beitrag von FUEL4EP » 06.11.2021, 21:55

Es hat ein wenig gedauert, jetzt ist eine initiale Version des HB-UNI-Sensor1-RAD-AL53 Radioaktivitätssensors verfügbar.

Damit versuche ich zur Zeit z.B. herauszufinden, ob der Mineraldünger, den ich (bisher) in meinem Garten verwendet habe, mit Uran verunreinigt ist. Siehe Links, die im README.md aufgeführt sind. Ich werde meine Erfahrungen dort festhalten.

Wusstet Ihr, dass z.B. Bananen einen erhöhte Radioaktivität haben? Alle Lebensmittel, die einen höheren Kaliumgehalt haben, weisen eine erhöhte (natürliche) Radioaktivität auf. Deswegen strahlen auch wir wegen all des Kaliums, das sich in unseren Körpern befindet. Nicht schlimm, aber interessant und nun auch messbar. Messungen dauern aber mit diesem PIN-Dioden Sensor mindestens eine Woche!
Grüße

Ewald

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“