Überlegungen HM Verschluß für Velux Klapp-Schwingfenster

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

wolwin
Beiträge: 139
Registriert: 06.06.2018, 12:27
Danksagung erhalten: 15 Mal

Überlegungen HM Verschluß für Velux Klapp-Schwingfenster

Beitrag von wolwin » 23.08.2020, 20:09

Hallo, ich platziere das Thema mal hier ...

Velux Klapp-Schwingfenster können von unten über einen Öffnungsgriff nach oben geklappt werden und / oder über einen oben angebrachten Verriegelungsmechanismus als Kippfenster aufgestellt werden. Zusätzlich gibt es im Klappmodus die Möglichkeit, das Fenster mit dem Öffnungsgriff in einen 'Belüftungsmodus' zu stellen, bei dem das Fenster verriegelt ist - quasi ein Kippmodus für Dachfenster.

Ich möchte nun gerne den Öffnungszustand der Fenster Richtung HM CCU bringen ...

Ausprobiert habe ich die Verschlüsse HM-Sec-SCo und HM-Sec-SC-2 ... angebracht an unterschiedlichen Stellen. Letztlich blieb nur eine Variante über, die grundsätzlich funktioniert: HM-Sec-SC-2 Sendeeinheit auf dem Fensterrahmen unten und der Magnet über einen 3D-Druck Propfen befestigt in dem Verriegelungsloch am Innenrahmen. Mit dieser Konfiguration kann man zumindest sicher feststellen, ob das Fenster geöffnet oder geschlossen ist - jedoch nicht, ob das Fenster in der Lüftungsstellung steht. Auch kann es beim Säubern des Fensters passieren, dass, wenn man das Fenster 'umkippt', der Magnet aus der Halterung gerissen wird ...

Ja, und das muss ich auch sagen: der WAF-Faktor liegt bei -100 !! Echt - so ein Haufen weißes Plastik in einer schönen Holzumgebung sieht einfach schlecht aus ... auch die braunen Abdeckungen des HM-Sec-SCo sind nicht viel besser. Also ist dies keine Lösung (für mich).

Lange Rede ... ich bin nun auf die Idee verfallen, dass es nur einen Ort bei dieser Art Fenster gibt, den man so nutzen kann, dass man den Sensor nicht bemerkt: dies ist der Bereich hinter der Lüftungsklappe ... dort ist genug Platz und der Sensor macht auch ALLE Bewegungen des Velux-Fensters mit - einziger Nachteil: die Sensoreinheit liegt quasi 'außerhalb'.

Diese 'Bewegung' des Fensters macht max. 45 Grad aus (von der Grundstellung 'geschlossen' aus). Die Belüftungsstellung mit ca. 5cm Öffnung am unteren Ende des Fensters und einer Fensterschenkellänge von 130cm ergibt einen Öffnungswinkel von ca. 6 Grad.

Also gibt es eine einfache Lösung, bei der nur 'offen' und 'geschlossen' festgestellt werden kann, und eine 'erweiterte' Lösung, bei der unterschiedliche Fensterneigungen ausgewertet werden könnten:

Einfach ...
- quick & dirty mit HM-Sec-SC-2: an die beiden Pole des Reedkontakts wird ein Neigungsschalter angelötet ... montieren und Schaltpunkt justieren (evtl. mit Schablone aus 3D-Druck)
- Nachbau HM-Sec-TiS mit AskSin und Neigungsschalter (funktioniert wie unter 1 )
- Nachbau HM-Sec-RHS mit AskSin und Neigungsschalter (funktioniert wie unter 1 )

Erweitert ...
- Nachbau HM-Sec-RHS mit AskSin und Neigungssensor ADXL345 - Auswertung der Neigungen mit den Fensterstellungen 'geschlossen', 'gekippt', 'geöffnet' (optimal wäre eine Justagemöglichkeit per Parametervorgabe für die drei Schaltzustände nach Einbau).

Ich wollte mal Eure Meinung hören ... vielleicht gibt es ja schon Lösungen, die den ADXL345 einsetzen ... 8)

papa
Beiträge: 494
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Überlegungen HM Verschluß für Velux Klapp-Schwingfenster

Beitrag von papa » 24.08.2020, 08:38

Ein Fenstersensor für Velux, der hinter der Lüftungsklappe sitzt, steht auch auf meiner Haben-Wollen-Liste. Hatte mir deshalb zum Probieren mal nen HMC5883L zugelegt. Für eine optische Variante habe ich auch ein paar QRE1113GR rumliegen. Allerdings habe ich bisher keine Zeit gefunden, mich damit mal wirklich zu befassen.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

jp112sdl
Beiträge: 6199
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal
Kontaktdaten:

Re: Überlegungen HM Verschluß für Velux Klapp-Schwingfenster

Beitrag von jp112sdl » 24.08.2020, 08:52

wolwin hat geschrieben:
23.08.2020, 20:09
ADXL345
ist ein Beschleunigungssensor, der keine absolute Position ausgibt, oder?
Von daher eher unbrauchbar für diesen Zweck.

Dann eher den HMC5883L nehmen, aber es darf auch nicht zu viel Metall in der Montageumgebung sein.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

FUEL4EP
Beiträge: 115
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Überlegungen HM Verschluß für Velux Klapp-Schwingfenster

Beitrag von FUEL4EP » 24.08.2020, 09:21

Hier meine Lösung mit einem HM-Sec-SCo Sensor:
Velux_KS_1.jpg
Velux_KS_2.jpg
Das Öffnen des Fensters wird sauber erkannt. Das weiße Teil ist ein kurzes Stück Kabelkanal vom Baumarkt. Ein 3D-Druck Teil geht auch.
Wichtig ist das schwarze Isolationsklebeband für die korrekte Funktion.
Die Lüftungsklappe ist bei mir für eine Grundlüftung ohnehin immer offen.

Bei dieser Lösung kann der HM-Sec-SCo Sensor bei geöffnetem Fenster und seitlichem Regeneinfall nass werden. Mir ist dadurch schon ein Sensor korrodiert und ausgefallen. Daher bei Regen immer das Fenster schließen.
Grüße

Ewald

wolwin
Beiträge: 139
Registriert: 06.06.2018, 12:27
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Überlegungen HM Verschluß für Velux Klapp-Schwingfenster

Beitrag von wolwin » 24.08.2020, 16:15

@Ewald
Ja, mit weißem Fenster wäre auch alles ok - aber mit Holz geht es bei uns wirklich nicht !!

@Jérôme + papa
Also gut - ich habe mir gerade mal den HMC5883L bestellt ... wobei ich mit einem ADXL335 rumgespielt habe und der Meinung war, dass es auch damit funktionieren sollte ... in jedem Fall muss das eine stabile Gesamt-Konstruktion werden, da so ein Velux-Fenster schon heftig 'zugeschlagen' werden kann :wink:

FUEL4EP
Beiträge: 115
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Überlegungen HM Verschluß für Velux Klapp-Schwingfenster

Beitrag von FUEL4EP » 24.08.2020, 16:47

Hallo wolwin,

an meinen Velux Holzkippfenstern verwende ich eine ähnliche Konstruktion, die auch verlässlich funktioniert:

Velux_K_3.jpg

Wieder ist der schwarze Klebestreifen entscheidend für die korrekte Funktion.

Auch bei einem Schwing-Klappfenster aus Holz kannst Du mit Klebestreifen arbeiten. Statt des Kabelkanalstücks ein Stück passendes Holz auf das ein kleines Stück selbstklebende Alufolie von 3M auf der Höhe des optischen Sensors geklebt wird. Das sollte funktionieren. Probier einfach mal ..
Grüße

Ewald

jp112sdl
Beiträge: 6199
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal
Kontaktdaten:

Re: Überlegungen HM Verschluß für Velux Klapp-Schwingfenster

Beitrag von jp112sdl » 24.08.2020, 17:26

wolwin hat geschrieben:
24.08.2020, 16:15
wobei ich mit einem ADXL335 rumgespielt habe
The ADXL335 is a small, thin, low power, complete 3-axis accelerometer ...

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

stan23
Beiträge: 1220
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Überlegungen HM Verschluß für Velux Klapp-Schwingfenster

Beitrag von stan23 » 24.08.2020, 21:14

Ein Beschleunigungssensor ist doch okay, wenn man seine Lage im Raum erkennen können will.

1 g zieht immer nach unten, bzw. zum Erdmittelpunkt.
Sonst schwebst du weg 😁

Hier ist es ganz nett gezeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=zDGvcHMSPm8
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

papa
Beiträge: 494
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Überlegungen HM Verschluß für Velux Klapp-Schwingfenster

Beitrag von papa » 25.08.2020, 09:37

Sieht eigentlich gut aus. Muss mir auch mal so ein Ding hinlegen.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

wolwin
Beiträge: 139
Registriert: 06.06.2018, 12:27
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Überlegungen HM Verschluß für Velux Klapp-Schwingfenster

Beitrag von wolwin » 30.08.2020, 20:57

.. aus dem Raum zurück ... :o

Habe die einfache Lösung mit einem umgebauten HM-Sec-SC-2 und einem SW-200D Neigungssensor probiert: dazu habe ich eine Aufnahme für den HM mit einem verstellbaren Halter für den Neigungssensor konstruiert und in den Lüftungsschacht des Velux-Fensters eingebaut (siehe Bilder) ...
Zwischenablage1.jpg
Zwischenablage2.jpg
Funktioniert so weit, aber ... es wird nicht die Genauigkeit erreicht, als wenn der Sensor am unteren Ende des Velux-Fensters platziert ist !!

Nach einigem Rumprobieren kann ich sagen, dass die Platzierung im Lüftungsschacht für einen Neigungssensor suboptimal ist: allein das Einstellen des Schaltzeitpunkts 'offen/zu' hat schon gedauert - trotz Rändelrad - der Bewegungsweg des Sensors ist in dem Bereich der Lüftung äußerst gering - mathematisch gesehen eigentlich kein Problem, aber die Realisierung ist nicht so einfach durchzuführen: z.B. kann es beim Betätigen der Lüftungsklappe vorkommen, dass der Aktor auslöst ... Dies gilt gleichermaßen auch für alle mechanischen und optischen Signalgeber. Damit fallen auch m.E. die anderen diskutierten Neigungssensoren raus ...

Vielleicht gibt es ja noch andere Ideen für den Lüftungsbereich ... ?? Ich werde jetzt als nächstes nochmal den Vorschlag von Ewald probieren ...

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“