Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Interesse an einem Arduino-Pro-Mini-RF?

• Davon könnte ich 1-2 Stück gebrauchen
7
3%
• Davon könnte ich 3-5 Stück gebrauchen
34
13%
• Davon könnte ich 5-10 Stück gebrauchen
30
11%
• Mehr als 7€/Stück würde ich dafür nicht ausgeben
14
5%
• 8€-9€/Stück würde ich mir das kosten lassen
46
17%
• Ich nutze den Arduino-Pro-Mini-RF mit 3V Batterien (kein LDO nötig)
37
14%
• Ich nutze den Arduino-Pro-Mini-RF an 4-14,5V (LDO nötig)
27
10%
• Der Arduino Bootloader (8MHz int./ext.) sollte schon drauf sein
34
13%
• Ich programmiere den Bootloader per ISP selber
19
7%
• Den 8 MHz Keramik Resonator kann ich nicht selbst auflöten
23
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 271

TomMajor
Beiträge: 1200
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 227 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von TomMajor » 30.10.2020, 11:50

Asselhead hat geschrieben:
30.10.2020, 10:34
jp112sdl hat geschrieben:
30.10.2020, 10:31
Es bedeutet,
paso hat geschrieben:
30.10.2020, 10:13
dass er für internal den eigenen Takt des Chips und external den eines eines Quarzes verwendet? :?:
Der Unterschied beim Flashen ist jedoch folgender:
Der interne Takt geht sehr ungenau. Deshalb wird beim Flashen des Booloaders mit gesetztem int. Takt ein Bootloader mit geringerer Baudrate (38400 Baud) verwendet, um Zeichenfehler bei der Übertragung zu vermeiden.
Heißt: Beim Upload über FTDI wird anschließend mit 38400 hochgeladen.

Flashst du den Bootloader mit ext. Takt, wird der Bootloader mit 57600 Baud UART Geschwindigkeit genommen.
Heißt: Beim Upload über FTDI muss anschließend mit 57600 Baud hochgeladen werden.

Entscheidend ist die im verwendete Bootloader kompilierte UART Geschwindigkeit!
Es gibt zwar auch sowas wie "Auto-Baudrate", aber das ist beim MiniCore wohl nicht der Fall
Im Zweifelsfall hilft probieren... indem du in der boards.txt mal die Upload-Geschwindigkeit änderst 57600/38400 Baud
Jetzt hab ich auch wieder was gelernt.

Danke Jerome!
ich hatte das beim 4,2 ePaper Projekt auch damals gelernt für den 1284P und hier die 2 Baudraten dokumentiert:
https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... quarz-8mhz

Ich nutze übrigens den "Standard" Bootloader für Stefans Boards (weil ich die kleinere Bootloader size des Minicore nicht brauche), das Flashen über FTDI läuft absolut stabil.
Viele Grüße,
Tom

Asselhead
Beiträge: 203
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 30.10.2020, 12:01

TomMajor hat geschrieben:
30.10.2020, 11:50
Asselhead hat geschrieben:
30.10.2020, 10:34
jp112sdl hat geschrieben:
30.10.2020, 10:31
Es bedeutet,
paso hat geschrieben:
30.10.2020, 10:13
dass er für internal den eigenen Takt des Chips und external den eines eines Quarzes verwendet? :?:
Der Unterschied beim Flashen ist jedoch folgender:
Der interne Takt geht sehr ungenau. Deshalb wird beim Flashen des Booloaders mit gesetztem int. Takt ein Bootloader mit geringerer Baudrate (38400 Baud) verwendet, um Zeichenfehler bei der Übertragung zu vermeiden.
Heißt: Beim Upload über FTDI wird anschließend mit 38400 hochgeladen.

Flashst du den Bootloader mit ext. Takt, wird der Bootloader mit 57600 Baud UART Geschwindigkeit genommen.
Heißt: Beim Upload über FTDI muss anschließend mit 57600 Baud hochgeladen werden.

Entscheidend ist die im verwendete Bootloader kompilierte UART Geschwindigkeit!
Es gibt zwar auch sowas wie "Auto-Baudrate", aber das ist beim MiniCore wohl nicht der Fall
Im Zweifelsfall hilft probieren... indem du in der boards.txt mal die Upload-Geschwindigkeit änderst 57600/38400 Baud
Jetzt hab ich auch wieder was gelernt.

Danke Jerome!
ich hatte das beim 4,2 ePaper Projekt auch damals gelernt für den 1284P und hier die 2 Baudraten dokumentiert:
https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... quarz-8mhz

Ich nutze übrigens den "Standard" Bootloader für Stefans Boards (weil ich die kleinere Bootloader size des Minicore nicht brauche), das Flashen über FTDI läuft absolut stabil.
Ich bereue gerade, dass ich den MiniCore Bootloader aufgespielt habe - der macht ja doch irgendwie Probleme.

Kurze Erklärung warum ich das gemacht habe:

1. Der Minicore bringt über die Arduino IDE die Option mit, direkt im Menü den internen Takt mit 8 MHz auszuwählen.
Das tun die Standard Bootloader soweit ich weiß nicht ohne verbiegen von boards.txt - für Anfänger also erstmal nix :wink:

Den internen Takt musste ich zum testen wählen, da ich keine Lust hatte, auf jede Leiterplatte noch den Keramik Resonator aufzulöten.

2. Der Minicore beinhaltet auch die Möglichkeit einen Bootloader für den ATMEGA328PB zu flashen.
Da ich auch einige APM-RF mit dem 328PB bestückt habe, konnte ich diese so einfach auch mit dem MiniCore testen.
Viele Grüße

Stefan

Asselhead
Beiträge: 203
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 30.10.2020, 12:03

@Tom:

Für Deinen Link lege ich mir noch mal einen Favoriten an :wink:

Danke!
Viele Grüße

Stefan

jp112sdl
Beiträge: 6818
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 707 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von jp112sdl » 30.10.2020, 12:03

TomMajor hat geschrieben:
30.10.2020, 11:50
Ich nutze übrigens den "Standard" Bootloader
Ich mittlerweile überall den OptiBoot Bootloader.
Der lässt sich so schön unkompliziert auf den verschiedensten Atmel AVR-Typen verwenden

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

jp112sdl
Beiträge: 6818
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 707 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von jp112sdl » 30.10.2020, 12:04

Asselhead hat geschrieben:
30.10.2020, 12:01
Ich bereue gerade, dass ich den MiniCore Bootloader aufgespielt habe - der macht ja doch irgendwie Probleme.
Beim MiniCore wird aber auch der OptiBoot verwendet
https://github.com/MCUdude/MiniCore#write-to-own-flash

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

paso
Beiträge: 32
Registriert: 26.06.2020, 10:04
System: CCU und Access Point
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von paso » 30.10.2020, 12:27

Beim MiniCore wird aber auch der OptiBoot verwendet
Danke für den Hinweis, das hatte ich übersehen.
___________________
Do what you can't.

TomMajor
Beiträge: 1200
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 227 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von TomMajor » 30.10.2020, 12:32

Asselhead hat geschrieben:
30.10.2020, 12:01
2. Der Minicore beinhaltet auch die Möglichkeit einen Bootloader für den ATMEGA328PB zu flashen.
Da ich auch einige APM-RF mit dem 328PB bestückt habe, konnte ich diese so einfach auch mit dem MiniCore testen.
ich habe übrigens den oben erwähnten "Standard" Bootloader ohne Anpassungen auch für den 328PB genommen, ging einwandfrei. Ich vermute weil der Bootloader nichts PB Spezifisches nutzt solange man UART0 nimmt.
Viele Grüße,
Tom

Asselhead
Beiträge: 203
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 30.10.2020, 12:41

TomMajor hat geschrieben:
30.10.2020, 12:32
Asselhead hat geschrieben:
30.10.2020, 12:01
2. Der Minicore beinhaltet auch die Möglichkeit einen Bootloader für den ATMEGA328PB zu flashen.
Da ich auch einige APM-RF mit dem 328PB bestückt habe, konnte ich diese so einfach auch mit dem MiniCore testen.
ich habe übrigens den oben erwähnten "Standard" Bootloader ohne Anpassungen auch für den 328PB genommen, ging einwandfrei. Ich vermute weil der Bootloader nichts PB Spezifisches nutzt solange man UART0 nimmt.
Guter Hinweis!

Ich hatte damals Klimmzüge gemacht um was brauchbares für den PB zu finden.
Hatte den schon mal auf der HM-Sensor im Einsatz und der ein oder andere erinnert sich vielleicht noch an die PWM Lüfter Aktion...

Hab damals was von Watterott (Wattunio) und Pololu gefunden. Hätte ich mir sparen können.... :mrgreen:
Viele Grüße

Stefan

Asselhead
Beiträge: 203
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 30.10.2020, 17:16

Wer möchte kann sich ab sofort selber die Arduino-Pro-Mini-RF Leiterplatten bei JLCPCB bestellen.

Dazu habe ich die Bestelldaten bei Github hinterlegt.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die mit den Daten bestellbaren Leiterplatten nicht wie hier beschrieben, den identischen Formfaktor eines Arduino Pro Mini haben, sondern anstelle von 17,78mm nun 20mm breit sind.

Für die Bestellung von Einzelleiterplatten wird von JLCPCB eine Mindestgröße von 20x20mm gefordert.

Bitte auch die weiteren Informationen im Github beachten!

Um einigen die Enttäuschung zu ersparen muss ich hier direkt anmerken, dass laut JLCPCB Parts Library aktuell keine CC1101 Bausteine auf Lager sind.

Hier geht es zu den Bestelldaten und der passenden Anleitung:

https://github.com/Asselhead/Arduino-Pro-Mini-RF
Viele Grüße

Stefan

papa
Beiträge: 517
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von papa » 30.10.2020, 20:59

Asselhead hat geschrieben:
30.10.2020, 17:16
Um einigen die Enttäuschung zu ersparen muss ich hier direkt anmerken, dass laut JLCPCB Parts Library aktuell keine CC1101 Bausteine auf Lager sind.
Leider schon seit einer Woche nich mehr :-(
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“