Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Interesse an einem Arduino-Pro-Mini-RF?

• Davon könnte ich 1-2 Stück gebrauchen
7
3%
• Davon könnte ich 3-5 Stück gebrauchen
34
13%
• Davon könnte ich 5-10 Stück gebrauchen
29
11%
• Mehr als 7€/Stück würde ich dafür nicht ausgeben
14
5%
• 8€-9€/Stück würde ich mir das kosten lassen
46
17%
• Ich nutze den Arduino-Pro-Mini-RF mit 3V Batterien (kein LDO nötig)
37
14%
• Ich nutze den Arduino-Pro-Mini-RF an 4-14,5V (LDO nötig)
27
10%
• Der Arduino Bootloader (8MHz int./ext.) sollte schon drauf sein
34
13%
• Ich programmiere den Bootloader per ISP selber
19
7%
• Den 8 MHz Keramik Resonator kann ich nicht selbst auflöten
23
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 270

UwePv
Beiträge: 134
Registriert: 23.02.2018, 14:35
Wohnort: Salzwedel
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von UwePv » 01.11.2020, 17:46

Habe ich verstanden muss ich drauflöten. Mach ich nächste Woche im Hotel.
Habe sonst Langeweil.
Zuletzt geändert von UwePv am 01.11.2020, 17:47, insgesamt 1-mal geändert.
noch Anfänger

Asselhead
Beiträge: 203
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 01.11.2020, 17:46

Du musst an den Pin 7 (XTAL1):
Screenshot_20201101-174222~3.png
Viele Grüße

Stefan

UwePv
Beiträge: 134
Registriert: 23.02.2018, 14:35
Wohnort: Salzwedel
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von UwePv » 01.11.2020, 17:56

Habs gefunden
Danke
ProMini_ProMiniRF1pai.jpg
noch Anfänger

paso
Beiträge: 32
Registriert: 26.06.2020, 10:04
System: CCU und Access Point
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von paso » 02.11.2020, 17:07

Okay, ich habe verstanden: Ich muss mir auch einen Diamex beschaffen... :lol:
___________________
Do what you can't.

Asselhead
Beiträge: 203
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 02.11.2020, 17:23

paso hat geschrieben:
02.11.2020, 17:07
Okay, ich habe verstanden: Ich muss mir auch einen Diamex beschaffen... :lol:
Du kannst dir auch mit einem vorhandenen Arduino (3,3V) einen z.B. 1MHz Frequenz Generator bauen und dessen Ausgang auf den XTAL1 klemmen. Dann aber den ISP Programmer auf niedrige Programmier Frequenz einstellen.
Viele Grüße

Stefan

UwePv
Beiträge: 134
Registriert: 23.02.2018, 14:35
Wohnort: Salzwedel
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von UwePv » 02.11.2020, 21:58

Mit Pin 7 (XTAL1) habe ich es nicht geschaft aber einen habe ich mit Qarz zum laufen bekommen. Den anderen nicht. Morgen nächster versuch für den letsten von 14 .
noch Anfänger

jp112sdl
Beiträge: 6762
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 696 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von jp112sdl » 02.11.2020, 22:27

Asselhead hat geschrieben:
02.11.2020, 17:23
Du kannst dir auch mit einem vorhandenen Arduino (3,3V) einen z.B. 1MHz Frequenz Generator bauen und dessen Ausgang auf den XTAL1 klemmen. Dann aber den ISP Programmer auf niedrige Programmier Frequenz einstellen.
Ohne jemandem zu Nahe treten zu wollen - aber wer sich schon mit Fuses & Co schwer tut, die Pins nicht so richtig kennt (was ist XTAL1?)... wird in dem Fall kaum einen funktionierenden Taktgenerator auf Arduino-Basis selbst bauen 8)

Ich kann den Diamex nur empfehlen... 1x knapp 20 EUR investiert und man hat
- einen ISP mit echten 3.3V / 5V Leveln
- automatische Bitratenanpassung
- einen funktionierenden Taktgeber für den Notfall
- einen USB-Seriell Wandler (ja das kann der auch) :)

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

TomMajor
Beiträge: 1196
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von TomMajor » 02.11.2020, 23:10

kann ich bestätigen, mit dem Diamex macht man nichts falsch und er hat die korrekten Level bei 3,3V (wenn man die Anleitung liest und die DIP Schalter richtig setzt).
Viele Grüße,
Tom

Asselhead
Beiträge: 203
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 02.11.2020, 23:19

Der Tipp mit dem Frequenzgenerator war mehr als Notlösung für ungeduldige gedacht.
Die 20€ für den Diamex sind auf jeden Fall gut angelegt.
Viele Grüße

Stefan

UwePv
Beiträge: 134
Registriert: 23.02.2018, 14:35
Wohnort: Salzwedel
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von UwePv » 02.11.2020, 23:38

(Dann aber den ISP Programmer auf niedrige Programmier Frequenz einstellen.)

Das habe ich überlesen.

mit dem Diamex habe ich es ja hinbekommen.
noch Anfänger

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“