Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Interesse an einem Arduino-Pro-Mini-RF?

• Davon könnte ich 1-2 Stück gebrauchen
6
3%
• Davon könnte ich 3-5 Stück gebrauchen
22
12%
• Davon könnte ich 5-10 Stück gebrauchen
19
11%
• Mehr als 7€/Stück würde ich dafür nicht ausgeben
11
6%
• 8€-9€/Stück würde ich mir das kosten lassen
29
16%
• Ich nutze den Arduino-Pro-Mini-RF mit 3V Batterien (kein LDO nötig)
25
14%
• Ich nutze den Arduino-Pro-Mini-RF an 4-14,5V (LDO nötig)
19
11%
• Der Arduino Bootloader (8MHz int./ext.) sollte schon drauf sein
18
10%
• Ich programmiere den Bootloader per ISP selber
17
10%
• Den 8 MHz Keramik Resonator kann ich nicht selbst auflöten
12
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 178

TomMajor
Beiträge: 1130
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von TomMajor » 29.08.2020, 14:16

Und oben nur 'DTR' hinschreiben und den Stecker so lassen wie jetzt? Würde m.E. auch reichen.
Viele Grüße,
Tom

wolwin
Beiträge: 139
Registriert: 06.06.2018, 12:27
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von wolwin » 29.08.2020, 16:27

Hallo Stefan,
super Projekt - finde ich mega toll - wäre genau das, was ich für meine Inhouse 'Batterie'-Projekte gesucht habe!!

Wichtig für mich ist wohl eher eine 'Vollbestückung' der Platine, ohne dass ich z.B. den LDO, o.ä. auflöten müßte - dabei bin ich dann auch bereit, einen höheren Preis zu akzeptieren. Ich würde dabei die Vorschläge von Tom unterstützen:1.) incl. bestücktem LDO, einschaltbar über Lötpad, 2.) Batteriespannungsmessung A0/D9.

Auf dem ersten Muster sind noch zwei Befestigungslöcher erkennbar (wg. Breite ...) - solche Löcher finde ich persönlich eigentlich immer hilfreich, da man damit sehr leicht Gehäusebefestigungen realisieren kann. Ist vielleicht auch eine Diskussion wert. :)

Gruß
Wolfram

stan23
Beiträge: 1222
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von stan23 » 29.08.2020, 19:28

Die Löcher macht JLCPCB rein (wenn noch keine drin sind) für ihr eigenes Handling.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Asselhead
Beiträge: 141
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 29.08.2020, 19:33

Ja, genau. Die Löcher werden in der "Serien Version" verschwinden, da sie dann von JLCPCB im Panel gebohrt werden.
Viele Grüße

Stefan

deimos
Beiträge: 3821
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von deimos » 29.08.2020, 21:06

jp112sdl hat geschrieben:
29.08.2020, 08:55



...und sie dann auch tatsächlich nimmt, damit du nicht auf dem Berg sitzen bleibst.
Ich persönlich verschicke aufgrund schlechter Erfahrungen seit über 1 Jahr nichts mehr (mit Ausnahme einer Hand voll näher bekannter Leute von hier).
Bei @deimos kann ich mich noch an eine Facebook Aktion mit über 100 HB-UNI-Sen-WEA-Platinen erinnern, die er wahrscheinlich auch nicht vergessen hat. Eine Alternative wäre, den Vertrieb auszulagern, wie er es bei seinen Funkmodulplatinen macht.
Facebook ist speziell, da werde ich das nicht mehr machen.
Bei der HB-RF-USB und der HB-RF-ETH hat das ganze einen anderen Hintergrund. Mit bestückten Platinen landet man leider sofort bei der Elektroschrottverordnung. Und die ist mir viel zu viel Aufwand. Das frühere Schlupfloch das mit Bausätzen zu umgehen, ist wohl auch nicht mehr machbar.
Wenn es eine legale Möglichkeit gäbe, das mit der Elektroschrottverordnung zu umgehen oder zumindest den Preis dafür auf ein realistisches Maß zu begrenzen wäre ich sofort wieder dabei, die Platinen auch bestückt zum Selbstkostenpreis abzugeben, der Aufpreis bei smartkram ist mir definitiv ein Dorn im Auge. Aber das Damoklesschwert eines 5-stelligen Bußgelds ist mir da doch zu heftig.

Viele Grüße
Alex

jp112sdl
Beiträge: 6222
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 580 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von jp112sdl » 29.08.2020, 22:42

deimos hat geschrieben:
29.08.2020, 21:06
Elektroschrottverordnung
Ach da war ja noch was ^^

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

paso
Beiträge: 16
Registriert: 26.06.2020, 10:04
System: CCU und Access Point
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von paso » 30.08.2020, 11:32

Hallo zusammen,

schönes Projekt! Gut, dass ich das jetzt noch sehe, bevor ich mich da selber dran mache.
Habe gerade für den BME 280 überlegt eine Kombiplatine mit allem Notwendigen zu erstellen, aber wenn ich hier einen SHT31 drauf bekomme, sollte das auch reichen (habe ich zwar noch nicht genutzt, aber sollte ja im prinzip egal sein).
Wäre noch zu klären in welchen Sketches ich dann zu den Projektspezifischen Aktoren/Sensoren zusätzlich die Temperaturabfrage einbringen kann um entsprechend mehr Funktionen mit weniger Aktoren und Sensoren zu realisieren. Ich habe bei mir in jedem Raum einen Temperatursensor untergebracht - da wo aber andere Aktoren verbaut sind könnte ich mir die Batterien oder die zweite Stromversorgung ggf. sparen. Vielleicht könnte man da für die CCU noch das Unisens Addon erweitern?!

Bei dem Projekt mache ich mir aktuell auch keine Sorgen, dass man auf einem Berg an Hardware sitzen bleiben würde. Zur Not kann man das als alternative Option in die Asksinpp Seite mit aufnehmen. Da sieht dann jeder der damit einsteigt, dass man außer der Einzelkomponenten aus China auch hier im Forum eine gute alternative All-In-One-Lösung bekommt.

Viele Grüße

PS: Die Antwort mehr als 10 Stück fehlt aber in der Umfrage.
___________________
Do what you can't.

Asselhead
Beiträge: 141
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 30.08.2020, 19:20

Hallo zusammen,

vielen Dank für die positive Resonanz zu dem Projekt und die rege Beteiligung an der Umfrage.

Vielen Dank an Alexander Reinert, der mir in Sachen "zur Verfügung stellen" von bestückten Leiterplatten im Hobby Umfeld um einige Erfahrungen voraus ist.

@Alex: Deine Aussagen habe ich (zugegebenermaßen) mit Ernüchterung zur Kenntnis genommen (und bin dabei womöglich nicht der einzige), bin aber natürlich sehr froh, dass Du Dein Wissen mit mir/uns teilst.

Unwissenheit schützt schließlich vor Strafe nicht :?

Vielleicht sollte man hier mal einen Thread starten, der das Thema "bestückte Leiterplatten" und die damit verbundenen Schwierigkeiten behandelt?!? Die Überlegung so etwas anzubieten hatten ja mittlerweile hier schon einige.

Bei meinem Projekt HM-LC-SW1-Li kamen auch mehr Anfragen nach fertig bestückten Leiterplatten (da viel 0603), als nach nackten Leiterplatten.

Wie geht´s weiter im Projekt?

Mein Arbeitgeber stellt zwar keine Konsumer-Produkte her, aber vielleicht wissen unsere Anwälte trotzdem einen Weg, wie man das Thema Elektroschrottverordnung in kleinst-mengen für Privatpersonen im Hobby Bereich umgehen kann. Es soll ja hier auch kein Gewerbe entstehen und ein Gewinn im Sinne von "Gewerbsmäßig" erwirtschaftet werden. (Das dürfte die Behörden leider wenig interessieren.)

Des weiteren kann man ja einfach mal bei der Stiftung EAR (Elektro-Altgeräte Register) nachfragen, ob es für unseren Fall eine pragmatische Lösung gibt.

@Alex: Wenn Du das alles schon durch hast, bitte um kurze Info - dann kann man sich das sparen.

Wenn ich hierzu etwas neues erfahre, sage ich Bescheid.

Wenn das alles nix bringt, habe ich mir einen Plan B überlegt, mit dem zumindest 2/3 der Interessenten glücklich werden könnten.

Ich hoffe wir finden hier eine gute Lösung, denn ich fände es grundsätzlich schade, wenn gute Ideen an der Bürokratie scheitern.

Hinter dem Thema Elektroschrottverordnung steckt der Umweltschutz, was natürlich eine gute Sache ist und in Deutschland vergleichsweise ernst genommen wird.

Wirklich viel bringen tut das in unserem speziellen Fall vermutlich wenig, da ja die meisten ihre Arduinos und CC1101 Module ebenfalls aus China beziehen und damit die Verordnung ebenfalls umgangen wird. Hinzu kommt noch, dass ich bezweifle, dass alle aus China importierten Leiterplatten bleifrei verlötet sind, aber das ist ein anderes Thema.

Gerne weiterhin an der Umfrage teilnehmen!

Vielleicht dient das Projekt ja dazu, dass wir für die Zukunft einen Weg finden wie man legal bestückte Leiterplatten für die Homematic Freunde zur Verfügung stellen kann.
Zuletzt geändert von Asselhead am 30.08.2020, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße

Stefan

dondaik
Beiträge: 11728
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von dondaik » 30.08.2020, 19:25

... ein ernstes thema..... doch alle platienen mit vorserienstatus müssen sicherlich von personen getestet werden........ ;-) ;-)
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

stan23
Beiträge: 1222
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von stan23 » 30.08.2020, 19:28

Eine Variante wäre, die Gerber und Bestückungsdaten zu veröffentlichen, so dass sich jeder selber seine benötigte Menge bestellen kann.
Das hat natürlich den Nachteil dass es teurer wird und jeder den Versand aus China bezahlen muss, und nur "unter der Hand" Sammelbestellungen organisieren kann.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“