Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Interesse an einem Arduino-Pro-Mini-RF?

• Davon könnte ich 1-2 Stück gebrauchen
6
3%
• Davon könnte ich 3-5 Stück gebrauchen
22
12%
• Davon könnte ich 5-10 Stück gebrauchen
19
11%
• Mehr als 7€/Stück würde ich dafür nicht ausgeben
11
6%
• 8€-9€/Stück würde ich mir das kosten lassen
29
16%
• Ich nutze den Arduino-Pro-Mini-RF mit 3V Batterien (kein LDO nötig)
25
14%
• Ich nutze den Arduino-Pro-Mini-RF an 4-14,5V (LDO nötig)
19
11%
• Der Arduino Bootloader (8MHz int./ext.) sollte schon drauf sein
18
10%
• Ich programmiere den Bootloader per ISP selber
17
10%
• Den 8 MHz Keramik Resonator kann ich nicht selbst auflöten
12
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 178

jp112sdl
Beiträge: 6194
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von jp112sdl » 31.08.2020, 19:14

Asselhead hat geschrieben:
31.08.2020, 18:45
Ich hab gestern einen SHT31 aufgelötet (was keinen Spaß macht)
A4988 (QFN-28) genau so unlustig... :evil: Also da gebe dann auch ich auf. :cry:
Dafür war der ZIF Sockel für das ePaper Display dann tatsächlich nach deinem Tip gar nicht mehr schwer.
Dennoch schade, dass es bei JLCPCB offensichtlich keine mechanischen Bauteile zur Bestückung gibt. :/

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Asselhead
Beiträge: 138
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 02.09.2020, 13:39

Habe noch ein paar Gedanken zum internen 8 MHz Oszillator im Github ergänzt:
https://github.com/Asselhead/Arduino-Pr ... #L171-L199
Viele Grüße

Stefan

jp112sdl
Beiträge: 6194
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von jp112sdl » 02.09.2020, 13:43

Bekommst du statt der einzelnen LED eine Duo-Led (oder eine weitere LED) unter?
SC-/RC-Sketche nutzen benutzen diese

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Asselhead
Beiträge: 138
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 08.09.2020, 20:16

jp112sdl hat geschrieben:
02.09.2020, 13:43
Bekommst du statt der einzelnen LED eine Duo-Led (oder eine weitere LED) unter?
SC-/RC-Sketche nutzen benutzen diese
Ist leider aktuell nicht vorgesehen. Wird auch schwer sein, die noch unterzubringen. :cry:
Viele Grüße

Stefan

Asselhead
Beiträge: 138
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 08.09.2020, 20:22

Hallo zusammen,

die Umfrage zum Interesse am Arduino-Pro-Mini-RF ist nun seit ca. 11 Tagen online und dabei haben ca. 41 Personen Interesse an ca. 150-280 bestückten Leiterplatten bekundet.

Mit diesem Ergebnis und der Diskussion die drumherum aufgeflammt ist, komme ich zu folgender weiterer Vorgehensweise:

Das Organisatorische:

Nachdem hier die Diskussion zum Thema Gewerbe/Entsorgung usw. aufkam, wollte ich erst einmal abwarten, wie viel Interesse besteht.
Mit den aktuellen Zahlen habe ich mich für diese Lösung entschieden:

1. Ich habe von der Arduino-Pro-Mini-RF Leiterplatte ein Nutzen (Panel) erstellt und eine kleine Menge bestückte Leiterplatten als Prototypen bestellt. Von dieser kleinen Menge kann ich gerne dem ein oder anderen ein paar Leiterplatten als Testmuster abgeben, unter dem Stichwort „Dauerleihgabe“ (wer den Thread verfolgt hat, weiß Bescheid).

2. Wer hier nicht berücksichtigt werden kann und/oder mehr Leiterplatten benötigt, für den stelle ich die notwendigen Daten auf Github zur Verfügung. Damit kann dann jeder für sich selbst die Leiterplatten bei JLCPCB bestellen. Eine Anleitung, wie man bestückte Leiterplatten bei JLCPCB bestellt, ist bereits in Arbeit.
Eine Einschränkung wird es hier geben!
Wer nur eine geringe Menge (5-10 Stück) zu einem vernünftigen Preis bei JLCPCB bestellen möchte, der muss in Kauf nehmen, dass die Einzelleiterplatten anstelle von 17,78mm dann 20mm breit sind. Das ist das Mindestmaß für bestückte Einzelleiterplatten.

3. Ich werde 2-3 verschiedene Bestellvarianten zur Verfügung stellen. Dabei wird dann die angesprochene Einzel-Leiterplatte (20mm) sein und mindestens auch ein 8fach Panel (17,78mm), ggf. noch etwas dazwischen.

Die Gerber, BOM und Pick&Place Daten werde ich bei Github unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike Lizenz veröffentlichen.

Online stellen, werde ich die Daten erst, wenn die kleine Bestellung, die noch in Arbeit ist, getestet und für gut befunden wurde.

Das Technische:

Gegenüber den ersten von mir bestellten Leiterplatten habe ich folgende Änderungen vorgenommen:
1. Den SHT31 Temp./Humi. Sensor auf der BOT Seite habe ich wieder entfernt, da er für die Mehrheit schwer beschaffbar und noch schwerer zu verlöten wäre. Stattdessen habe ich neben die I2C SCL und SDA Anschlüsse zwei Lötpads (VCC/GND) platziert. Wer möchte kann jetzt eine 4er Stiftleiste an zwei Stiften kürzen, die längeren Stifte zuerst in die vorgesehenen SCL und SDA Löcher verlöten und die gekürzten dann an den Lötpads anlöten. Damit kann man die üblichen Sensor Leiterplatten (BME280, SHT31, SI7021) auflöten.

2. Zusätzlich zum optionalen Reset Baustein auf der TOP Seite, kann man nun auf der BOT Seite 3 Widerstände (Bauform 0805) und einen FET (Bauform SOT-23) bestücken und hat damit eine Batterie-Last Schaltung, mit der noch besser ein Babbling-Idiot verhindert werden kann.
Der FET wird dabei über D9 geschaltet, als A/D-Wandler wird A6 (der vorher nicht benutzt wurde) verwendet.

3. Den Anschluss für den FTDI Programmieradapter habe ich so gedreht, dass er nun 1:1 dem auf einem Original Arduino-Pro-Mini entspricht.

Ein Hinweis für alle die in Zukunft selbst bei JLCPCB bestellen möchten:
Es sind nicht immer alle Bauteile auf Lager. Der CC1101 ist z.B. aktuell (Stand 08.09.2020) nicht verfügbar.


Edit 09.09.2020

Ein wichtiger Hinweis!
Sowohl die von mir bestellten bestückten Leiterplatten als auch die von jedem in Zukunft selbst bestellten Leiterplatten kommen immer ohne:
1. Keramik Resonator
2. Taster
3. Reset Baustein
4. Bootloader

Die aufgeführten Bauteile werden JLCPCB nicht angeboten und der Bootloader kann einfach von jedem selbst geladen werden (Siehe hier).
Zuletzt geändert von Asselhead am 09.09.2020, 12:57, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße

Stefan

nico84
Beiträge: 2
Registriert: 17.03.2018, 19:47
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von nico84 » 08.09.2020, 20:44

Hallo,

das hört sich gut an. Je nach dem wie viel verfügbar ist, hätte ich auch Interesse an einer Dauerleihgabe.

Viele Grüße

Alveran
Beiträge: 222
Registriert: 07.08.2018, 20:17
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Alveran » 11.09.2020, 23:12

Hallo. Sehr schön.
Ich schließe mich meinem Vorredner an.

Asselhead
Beiträge: 138
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Vorstellung: Arduino-Pro-Mini-RF mit OnBoard CC1101 (Fertig bestückte Leiterplatte)

Beitrag von Asselhead » 18.09.2020, 08:51

Hallo zusammen,

kurze Info!

Es wird noch ein paar Tage dauern, bis ich die ersten Arduino-Pro-Mini-RF in Betrieb nehmen kann.
Ich denke bis Mitte nächster Woche gibt es neue Infos.

Diejenigen, die mich angeschrieben haben: Ist vermerkt....
Viele Grüße

Stefan

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“