Wo gibt es welche persistente Daten (CCU, AskSin Device)?

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
J.C.
Beiträge: 15
Registriert: 13.08.2020, 19:11
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Wo gibt es welche persistente Daten (CCU, AskSin Device)?

Beitrag von J.C. » 05.09.2020, 11:27

Guten Morgen allseits,

schon einige Zeit frage ich mich, welche Daten beim Anlernen gespeichert werden in der

- CCU:
Vermutlich schon mal alle diese hier?

Code: Alles auswählen

  {0xf3, 0x2f, 0x01},       // Device ID
  "JPRCDISTH1",             // Device Serial
  {0xf3, 0x2f},             // Device Model
  0x10,                     // Firmware Version
  as::DeviceType::Remote,   // Device Type
  {0x00, 0x00}              // Info Bytes

- im AskSin-Device Arduino EEPROM
CCU Adresse? Direktverknüpfungen? (Bin leider noch komplett ahnungslos diesbzgl.)

und welche Daten davon beim Auslernen gelöscht werden (CCU allein versus Reset des Devices) und welche auf einem AskSin-Device auch nach einem Reset per Config-Taster persistieren (hier hatte ich bereits gelernt, dass die Frequenzanpassung nicht resetted wird sondern den Reset überlebt).

ZB interessiert mich dies im Rahmen bei der Entwicklung eigener PCBs/Devices, bei denen ich immer wieder mal neue Arduinos mit neuen Funkmodulen aufsetze, und mit diesen das jeweilige Vorgängerdevice ersetzen möchte - könnte man hierbei auch ohne Auslernen via CCU und neues Anlernen auskommen?

Herzliche Grüße,

Joost

jp112sdl
Beiträge: 6208
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 580 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo gibt es welche persistente Daten (CCU, AskSin Device)?

Beitrag von jp112sdl » 05.09.2020, 12:40

J.C. hat geschrieben:
05.09.2020, 11:27
- CCU:
Vermutlich schon mal alle diese hier?
Ja und wenn Internal Peerings vorhanden sind, diese auch.
Schau mal in der CCU unter /etc/config/rfd, dort ist zu jeder Seriennummer eine Datei mit den Daten zum Gerät abgelegt.
J.C. hat geschrieben:
05.09.2020, 11:27
- im AskSin-Device Arduino EEPROM
CCU Adresse? Direktverknüpfungen? (Bin leider noch komplett ahnungslos diesbzgl.)
sowie Config-Bytes, Geräte- und Kanalregister und (wenn genutzt) der AES Key
J.C. hat geschrieben:
05.09.2020, 11:27
welche Daten davon beim Auslernen gelöscht werden (CCU allein
Nur der Pairing Partner

und "Ablernen mit Werkseinstellungen" entspricht dem RESET (lange Configtaster)
J.C. hat geschrieben:
05.09.2020, 11:27
und welche auf einem AskSin-Device auch nach einem Reset per Config-Taster persistieren
nur die Frequenz

J.C. hat geschrieben:
05.09.2020, 11:27
bei denen ich immer wieder mal neue Arduinos mit neuen Funkmodulen aufsetze, und mit diesen das jeweilige Vorgängerdevice ersetzen möchte - könnte man hierbei auch ohne Auslernen via CCU und neues Anlernen auskommen?
Du könntest per ISP den EEPROM Inhalte komplett von Gerät A nach Gerät B kopieren.
Nur halt mit der Frequenzanpassung musst du schauen, ob die dann auch auf das Gerät B mit Funkmodul B passt.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

J.C.
Beiträge: 15
Registriert: 13.08.2020, 19:11
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wo gibt es welche persistente Daten (CCU, AskSin Device)?

Beitrag von J.C. » 05.09.2020, 16:08

jp112sdl hat geschrieben:
05.09.2020, 12:40
Ja und wenn Internal Peerings vorhanden sind, diese auch.
Schau mal in der CCU unter /etc/config/rfd, dort ist zu jeder Seriennummer eine Datei mit den Daten zum Gerät abgelegt.
Vielen Dank, gerade nachgesehen, sehr interessant, auch etwas zu den "Internal Peerings" gelernt.

Etwas off topic, aber steht der AES-Key in der Ask-Sin kompatiblen Notation auch dort in der Nähe (/etc/config/..., habe durchgesehen, aber ihn nicht gefunden, nur ein Verweis auf eine bei mir nicht existente /etc/config/keys)? Habe natürlich https://github.com/pa-pa/AskSinPP#enable-aes-support gesehen, aber dort wird es für FHEM erläutert, welches ich nicht einsetze.
J.C. hat geschrieben:
05.09.2020, 11:27
- im AskSin-Device Arduino EEPROM
CCU Adresse? Direktverknüpfungen? (Bin leider noch komplett ahnungslos diesbzgl.)

sowie Config-Bytes, Geräte- und Kanalregister und (wenn genutzt) der AES Key
Vielen Dank und einen angenehmen Tag,

Joost

jp112sdl
Beiträge: 6208
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 580 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo gibt es welche persistente Daten (CCU, AskSin Device)?

Beitrag von jp112sdl » 05.09.2020, 16:27

J.C. hat geschrieben:
05.09.2020, 16:08
aber steht der AES-Key in der Ask-Sin kompatiblen Notation auch dort in der Nähe (/etc/config/..., habe durchgesehen, aber ihn nicht gefunden, nur ein Verweis auf eine bei mir nicht existente /etc/config/keys)?
Nein, den Schlüssel wirst so plain nirgends finden.
Das ist aber auch nicht schlimm, weil du ihn nicht brauchst.
Es gibt einen Default-Key (quasi der ab Werk, wenn man keinen eigenen Schlüssel gesetzt hat), den findest du mit Tante G recht leicht.
Wenn du keine /etc/config/keys hast, hast du wahrscheinlich auch keinen eigenen Schlüssel gesetzt.
Näheres liefert dir die Suche hier im Forum nach "crypttool".

Und wenn du ein Gerät in der WebUI auf "sichere Übertragung" stellst, wird der von dir vergebene Schlüssel ans Gerät gesendet.
Du musst ihn also nicht irgendwo im Sketch hinterlegen.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“