HB-UNI-Sen-RFID-RC müllt DC zu?!?

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
n.o.b.o.d.y
Beiträge: 11
Registriert: 26.05.2018, 15:52

HB-UNI-Sen-RFID-RC müllt DC zu?!?

Beitrag von n.o.b.o.d.y » 14.09.2020, 18:19

Hallo zusammen,

ich habe den HB-UNI-Sen-RFID-RC nach dieser Anleitung https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen-RFID-RC nachgebaut und den RDIF-Leser in meine HMIP Umgebung mit Raspimatic eingebunden. Es ist mein einziger HM-Aktor. Alle anderen sind HMIP. Ich kann den Aktor nun in meiner Umgebung nutzen, und HMIP Geräte ansteuern. Eigentlich alles wie es sein sollte.
Lasse ich den Aktor aber mehrere Stunden eingeschaltet, dann habe ich den Zustand, das die Zentrale allmählich den Kontakt zu den HMIP Aktoren verliehrt. Schalte ich den RFID-Leser aus, dauert es ein paar Minuten und die Zentrale hat wieder normalen Kontakt zu den HMIP Komponenten.

Ich betreibe den RFID-Leser mit Batterien, die sind dann auch so weit verbraucht, dass ich sie tauschen muss. Für mich stellt es sich so da, dass RFID-Leser aus irgendeinem Grund Amok läuft die ganze Zeit am Funken ist. Und das,wo ich ihn zum Testen keine 3 Meter von der Zentrale liegen habe.

Sagt irgendeinem dieses Fehlerbild etwas oder kann mir Tipps zur Fehlersuche geben?

Vielen Dank!

Gruß

Ralf
Zuletzt geändert von alchy am 14.09.2020, 19:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: verschoben aus Homematic - HomeMatic Aktoren und Sensoren

stan23
Beiträge: 1219
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC müllt DC zu?!?

Beitrag von stan23 » 14.09.2020, 18:49

Hi,
das Gerät ist nicht für Batteriebetrieb geeignet und saugt dir deswegen in kürzester Zeit die Batterien leer.
Dann fällt es vermutlich ein eine Rebootschleife und sendet entweder jedes Mal beim Aufwachen etwas, oder das CC1101 geht in Dauersendezustand.

Betreibe es mit einem Netzteil und die Probleme dürften nicht mehr auftreten.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

n.o.b.o.d.y
Beiträge: 11
Registriert: 26.05.2018, 15:52

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC müllt DC zu?!?

Beitrag von n.o.b.o.d.y » 15.09.2020, 21:53

Hallo,

auf die Idee bin ich gar nicht gekommen, dass es an einer mangelden Spannungsversorgung liegen könnte. Vielen Dank für den Tipp!
Dann will ich mal meine Netzteile druchflöhen, auf der Suche nach einem passenden.

Viele Grüße!

Ralf

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“