HB-UNI-Sen-RFID-RC

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

proj_huhn
Beiträge: 1
Registriert: 01.07.2021, 20:06
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC

Beitrag von proj_huhn » 10.11.2021, 21:38

Hallo zusammen!

Bin grade etwas am verzweifeln, ich wollte den HB-UNI-SEN-RFID-RC mit dem RDM6300. Ich muss auf diesen "ausweichen" da ich diesen Sensor für eine Projektarbeit nutzen möchte, bei der geht es um Tiererkennung, um genauer zu werden Hühner. Diese sollen über einen Fußring mit angebrachtem RFID -Transponder, beim betreten des Stalles erkannt werden. Soweit zum Vorhaben.

Dank der wirklich tollen Dokumentation und einiger Lesearbeit im Forum habe ich den Sensor soweit am laufen, dass ich ihn ohne Probleme angelernt bekomme. Damit endet leider mein Erfolg. Ich bekomme keine Transponder angelernt. Leider bin ich in diesem Bereich ein ziemlicher Laie (aber ich gebe mein Bestes).

Ich nutze den Arduino Pro Mini 3.3V. Der RDM6300 arbeitet ja eigentlich mit 5V. Ich vermute darin liegt mein Problem?
Wäre es trotzdem möglich den RDM6300 mit 3.3V zu betreiben, auf Kosten des Empfangsbereiches?
Wenn man den RDM doch mit 5V betreibt, wie ändert man am zuverlässigsten den Pegel (die Ausgangsspannung müsste dann ja zu hoch sein)?

Oder sehe ich vor lauter Input die einfache Lösung nicht mehr? :lol:

jp112sdl
Beiträge: 9780
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 615 Mal
Danksagung erhalten: 1465 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC

Beitrag von jp112sdl » 11.11.2021, 08:14

proj_huhn hat geschrieben:
10.11.2021, 21:38
Der RDM6300 arbeitet ja eigentlich mit 5V.
https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen- ... -642126160

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“