HB-UNI-Sen-RFID-RC

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 9720
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 613 Mal
Danksagung erhalten: 1451 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC

Beitrag von jp112sdl » 15.10.2020, 08:27

Wurzeldoktor hat geschrieben:
15.10.2020, 08:18
Rx an Pin3
Nein...
Wurzeldoktor hat geschrieben:
15.10.2020, 08:18
jp112sdl hat geschrieben:
08.10.2020, 22:52
Wurzeldoktor hat geschrieben:
08.10.2020, 22:50
Oder nur im oberen teil definieren?
Ja das reicht.
TX vom RDM6300 kommt dann an Arduino Pin 3
https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen- ... RC.ino#L69
Wurzeldoktor hat geschrieben:
15.10.2020, 08:18
Tx an ??Den MISO Pin??
Nein. Der RX-Pin wird nicht verbunden.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Wurzeldoktor
Beiträge: 158
Registriert: 25.09.2019, 02:32
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC

Beitrag von Wurzeldoktor » 15.10.2020, 08:58

Wurzeldoktor hat geschrieben:
15.10.2020, 08:18
Tx an ??Den MISO Pin??
Nein. Der RX-Pin wird nicht verbunden.
[/quote]

Nach dem Nachtdienst sollte ich nichts erfragen 🤣

Hab mich bei Rx Tx vertan...
Tx an pin 3 (meinte auch TX und ned RX)
Nur der TX reicht aus? <- is ja dann eigentlich die bequemere Lösung 3 Drähte und Fertig 🤷‍♂️ und billiger


Rx bleibt dann also frei und wird nicht verbunden.

Riesen thx... :)

jp112sdl
Beiträge: 9720
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 613 Mal
Danksagung erhalten: 1451 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC

Beitrag von jp112sdl » 15.10.2020, 09:12

Wurzeldoktor hat geschrieben:
15.10.2020, 08:58
is ja dann eigentlich die bequemere Lösung 3 Drähte und Fertig
Aber auch träger. Es macht einen großen Unterschied, ob man die Daten per SPI bekommt oder über UART mit gerade mal 9600 Baud
Wurzeldoktor hat geschrieben:
15.10.2020, 08:58
billiger
Inwiefern? Der MFRC522 ist preiswerter als der RDM6300

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Wurzeldoktor
Beiträge: 158
Registriert: 25.09.2019, 02:32
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC

Beitrag von Wurzeldoktor » 15.10.2020, 19:17

Der rdm6300 kostet 5 euro, die antenne kann ich in meinem fall super nach aussen leiten
Reagiert langsamer, bis der chip ausgelesen ist.

Der mfrc522 kostet 5 Euro, ist recht groß mit vielen kabeln etwas mühsam nach aussen zu leiten :(
Reagiert nahezu sofort.

Mit externer Antenne hatte ich beim mfrc522 viele fehler. Chip nicht erkannt, oder einfach gar keine reaktion :(



Nun das rdm6300 läuft bereits :) lief auch auf anhieb.
Derzeit ist das rdm6300 mein favorit, auch wenn es langsamer ist.
Mal schauen wie lange es lebt 🤣🤣

Ich kann damit leben, das es langsamer ist. Bei mir laufen nur 4 Chips. Wenn jedoch mehr drüber läuft wirds sicherlich etwas zach.

Scheinbar hatten tatsächlich meine mfrc einen schaden erlitten.

jp112sdl
Beiträge: 9720
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 613 Mal
Danksagung erhalten: 1451 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC

Beitrag von jp112sdl » 15.10.2020, 20:59

Wurzeldoktor hat geschrieben:
15.10.2020, 19:17
Der rdm6300 kostet 5 euro
Wurzeldoktor hat geschrieben:
15.10.2020, 19:17
Der mfrc522 kostet 5 Euro,
Ach so... Ja ich schaue immer direkt bei AliExpress, weil ich eigentlich nur noch dort kaufe.

Da liegt das RDM bei ca. 1,30 EUR und das MFRC bei ca. 1,00 EUR. 8)

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

fraeggle
Beiträge: 109
Registriert: 16.04.2018, 20:09
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC

Beitrag von fraeggle » 05.03.2021, 14:50

Aslo ich habe hier auch nen RDM6300. So träge ist der jetzt auch wieder nicht. Max 0,5 Sek, eher kürzer, das merkst du nicht wirklich beim hinhalten.
Was aber beim RDM auf alle Fälle auswirkungen hat, ist die Spannung. 5Volt ist eine deutlich höhere Reichweite. Habe 9 cm mit Karten. Allerdings ist dann zwingend ein Spg Teiler am TX zum RX des Arduino notwendig.
Mit dem "neuen" Sketch sind eigentlich "nur" noch 14 Karten möglich, weil man sonst bei Free Space über die 1024 kommt (@jp112sdl: falls diese "reklementation" noch stimmt) ;-)
Ich bin noch am zögern des Austausches, weil ich noch keine wirkliche Idee/Zeit hatte wie ich dann z.B. die 14 Karten Auswerte zum Türe öffnen, da nach meinem Verständnis jeder channel einzeln abgefragt/überwacht werden muss. Also Programm mit...

Wenn
Gerät xxx:1 bei Taste kurz
oder
Gerät xxx:1 bei lang
oder
Gerät xxx:2 bei kurz
dann schalte yyyyyyy
Oder gibt es einen einfacheren Weg?

Gruß Peter

jp112sdl
Beiträge: 9720
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 613 Mal
Danksagung erhalten: 1451 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC

Beitrag von jp112sdl » 05.03.2021, 15:34

Ich mache sowas immer über Direktverknüpfungen.
Ist aber auch 1x Fleißarbeit.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

fraeggle
Beiträge: 109
Registriert: 16.04.2018, 20:09
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC

Beitrag von fraeggle » 05.03.2021, 17:34

jp112sdl hat geschrieben:
05.03.2021, 15:34
Ich mache sowas immer über Direktverknüpfungen.
Ist aber auch 1x Fleißarbeit.
:lol: :D
na dann bin ich beruhigt.

kafisc
Beiträge: 112
Registriert: 08.09.2015, 15:14
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC

Beitrag von kafisc » 07.11.2021, 19:32

Hi zusammen,

auch ich habe mich dazu entschieden, den HB-UNI-Sen-RFID-RC nachzubauen.
Ich nutze einen Arduino Pro mini 3,3V mit einem RC522 und einem CC1101.
Der Zusammenbau und das Flashen (auch wenn alles Monitert ist) scheinen funktioniert zu haben. Allerdings komme ich an dieser Stelle im Log nicht voran.
Der Summer gibt einen Signalton von sich und die zusätzlich verbauten LEDs leuchten. Die eingebaute Status-LED auf dem Pro mini leuchtet kurz darauf ab hier rot und es geht nicht weiter. Auch wird auf einen Tastendruck nicht reagiert.

Die Verkabelung habe ich bereits überprüft und dieses zur Sicherheit erneuert.
Laut Log werden der CC1101 und der RC522 erkannt

Code: Alles auswählen

19:21:28.145 -> AskSin++ v5.0.0 (Nov  7 2021 19:20:58)
19:21:28.145 -> Address Space: 32 - 590
19:21:28.145 -> CC init1
19:21:28.145 -> CC Version: 04
19:21:28.192 ->  - ready
19:21:28.192 -> Init MFRC522 Reader... Firmware Version: 0x11
19:21:28.239 -> Config Changed List0
19:21:28.239 -> Activate Cycle Msg
Hab Ihr hier vllt. Ideen, wie ich das Problem genauer eingrenzen könnte?

Vielen Dank im Voraus & viele Grüße
kafisc

kafisc
Beiträge: 112
Registriert: 08.09.2015, 15:14
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-RFID-RC

Beitrag von kafisc » 10.11.2021, 14:22

kafisc hat geschrieben:
07.11.2021, 19:32
Hi zusammen,

auch ich habe mich dazu entschieden, den HB-UNI-Sen-RFID-RC nachzubauen.
Ich nutze einen Arduino Pro mini 3,3V mit einem RC522 und einem CC1101.
Der Zusammenbau und das Flashen (auch wenn alles Monitert ist) scheinen funktioniert zu haben. Allerdings komme ich an dieser Stelle im Log nicht voran.
Der Summer gibt einen Signalton von sich und die zusätzlich verbauten LEDs leuchten. Die eingebaute Status-LED auf dem Pro mini leuchtet kurz darauf ab hier rot und es geht nicht weiter. Auch wird auf einen Tastendruck nicht reagiert.

Die Verkabelung habe ich bereits überprüft und dieses zur Sicherheit erneuert.
Laut Log werden der CC1101 und der RC522 erkannt

Code: Alles auswählen

19:21:28.145 -> AskSin++ v5.0.0 (Nov  7 2021 19:20:58)
19:21:28.145 -> Address Space: 32 - 590
19:21:28.145 -> CC init1
19:21:28.145 -> CC Version: 04
19:21:28.192 ->  - ready
19:21:28.192 -> Init MFRC522 Reader... Firmware Version: 0x11
19:21:28.239 -> Config Changed List0
19:21:28.239 -> Activate Cycle Msg
Hab Ihr hier vllt. Ideen, wie ich das Problem genauer eingrenzen könnte?

Vielen Dank im Voraus & viele Grüße
kafisc
Zur Info. Das Problem war der RC522 (war schon ein paar Jahre alt). Mit einem neuen RC522 gab es keine Probleme.

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“