Vorstellung: HB-CDL-6 - Touch-Codeschloss

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Horbi
Beiträge: 75
Registriert: 29.05.2019, 12:51
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Vorstellung: HB-CDL-6 - Touch-Codeschloss

Beitrag von Horbi » 11.11.2020, 13:42

Hallo Zusammen,

Ich möchte euch mein HM kompatibles Touch-Codeschloss vorstellen.

Nachdem es nichts wirklich brauchbares von Homematic bzgl Zugangskontrolle gibt, habe ich mich vor längerer Zeit daran gemacht hier selbst etwas zu entwickeln. Ein wenig Historie weiter unten für die, die es interessiert ...

IMG_20201111_105313.jpg
  • Codeschloss mit 6 Kanälen zur direkten Ansteuerung von 2 bis 3 Aktoren
  • Klingeltaster zur direkten Ansteuerung von HM-OU-CFM-Pl oder ähnlichen Geräten
  • 12 individuelle Pins können bis zu 6 Kanälen zugeornet werden
  • Großflächige kapazitive Touchfläche
  • Buzzer bestätigt Tastendruck
  • RGB Hintergrundbeleuchtung zur individuellen Farb- und Helligkeitsanpassung
  • Integration in ein gängiges Schalterprogramm von Gira für den Außenbereich (Gira TX-44)
  • Verwalten der PIN's über die CCU Oberfläche
  • Stromversorgung ist an die lokalen Gegebenheiten anpassbar (<20 V AC, <20V DC, 5V DC)

Link zum Projekt: https://github.com/trilu2000/HB-CDL-6
Dort findet ihr alles zum Nachbau, wie Schaltplan, Platinenlayout, 3D Druck Dateien, Gerätedefinition für die CCU, etc

Derzeit befindet sich das Gerät noch im Schreibtischtest um Stabilität und Funktionalität zu testen. Danach kommt das Ding in den Produktiveinsatz im Außenbereich und soll mein Garagentor, mein HM-SEC-Key und die Haustürklingel steuern.

Wenn ich die Tage dazu komme, werde ich versuchen die CCU-Files in das Addon von Jerome zu integrieren...


Ein wenig Historie:

Wie das so mit Projekten läuft, stellt man meist während des Projekts fest, dass einem irgendwelche Fähigkeiten oder Materialien fehlen.
So auch hier - die Idee zu dem Codeschloss hatte ich vor Jahren, die Bauteile waren schnell gekauft und ein erster Prototyp schnell gebaut.

Aber dann gingen die Probleme los, eine Platine mit Touchfeld gabs natürlich nicht in der gewünschten Größe, also musste ich Layouten lernen, zuerst Eagle, später Kicad.

Die Frontplatte sollte wegen der Unempfindlichkeit aus Acryl sein und natürlich Hintergrundbeleuchtet. Folglich musste zum Prototypenbau eine kleine Fräse her - irgendwie habe ich aber den Aufwand gründlich unterschätzt, Fräsen ist eine Kunst und braucht Übung, Wissen und Interesse.

Nachdem das Problem Frontplatte erledigt war, ging es weiter mit einem vernünftigem Gehäuse - zum Glück gibt's 3D Drucker, also einen gekauft.
Ähnliches Problem wie mit der Fräse, das geht nicht von allein, man braucht Zeit, Wissen und Interesse.
Nach diversen versuchen und vielen Kilo Plastik (auch für viele andere Projekte) war dann aber auch das Problem Gehäuse gelöst.

Danach gings noch an das kompatibel machen mit der CCU - und ob ihr es glaubt oder nicht, auch hier war es nicht mit einer Gerätedefinition getan. Ein eigener Config-Dialog musste her - also auch wieder Zeit, Wissen und Interesse :-)

An dieser Stelle noch einmal ganz vielen Dank an pa-pa für die Asksin++, Jerome für die Erklärungen zur CCU, sowie seinen vielen Beispielen und natürlich an alle die mich direkt aber auch indirekt mit ihrem Wissen unterstützt haben!

jp112sdl
Beiträge: 6762
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 696 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: HB-CDL-6 - Touch-Codeschloss

Beitrag von jp112sdl » 11.11.2020, 14:09

Schickes Ding - Sieht echt wertig aus!

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

TomMajor
Beiträge: 1196
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: HB-CDL-6 - Touch-Codeschloss

Beitrag von TomMajor » 11.11.2020, 15:08

Sieht sehr professionell aus, meinen Respekt.

Horbi = trilu2000?
Meinen doppelten Respekt für einen der frühen AskSin Gründungsväter, hatte den Namen immer wieder im FHEM Forum gelesen als ich noch mit FHEM unterwegs war.
Viele Grüße,
Tom

papa
Beiträge: 513
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Vorstellung: HB-CDL-6 - Touch-Codeschloss

Beitrag von papa » 11.11.2020, 15:42

Wow - Cool. Hätte nie gedacht, das sowas mal möglich wird.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

ptweety
Beiträge: 286
Registriert: 07.01.2017, 16:48
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Vorstellung: HB-CDL-6 - Touch-Codeschloss

Beitrag von ptweety » 11.11.2020, 15:55

Sieht super aus.

Eine Sache habe ich aber vielleicht überlesen: gibt es einen Alarm, wenn jemand am Gehäuse / Gerät rumfummelt?

Horbi
Beiträge: 75
Registriert: 29.05.2019, 12:51
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Vorstellung: HB-CDL-6 - Touch-Codeschloss

Beitrag von Horbi » 11.11.2020, 16:19

Horbi = trilu2000?
ja, genau :-)
Eine Sache habe ich aber vielleicht überlesen: gibt es einen Alarm, wenn jemand am Gehäuse / Gerät rumfummelt?
Ne, im Moment nicht. Muss ich mir mal überlegen, vielleicht über einen Lichtsensor...

Vielen Dank für das Lob!

ivo-int
Beiträge: 69
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorstellung: HB-CDL-6 - Touch-Codeschloss

Beitrag von ivo-int » 11.11.2020, 16:23

Respekt, das ist ein geniales Teil. :o
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
43 RF Geräte, 6 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 5 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

Beowolf
Beiträge: 574
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Vorstellung: HB-CDL-6 - Touch-Codeschloss

Beitrag von Beowolf » 11.11.2020, 16:48

Hallo Horbi,

das wäre event. noch ein Schloßersatz/Tastenfeld für meine Abholstation.

Meine jetztige Lösung funktioniert zwar, aber es ein Zusammenspiel von der CCU und ioBroker.

viewtopic.php?f=18&t=57553&start=20#p588146

Sind auch mehr als 6 Kanäle möglich? Ich würde 17 Kanäle benötigen.

Grüße
Manfred

Horbi
Beiträge: 75
Registriert: 29.05.2019, 12:51
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Vorstellung: HB-CDL-6 - Touch-Codeschloss

Beitrag von Horbi » 11.11.2020, 17:08

viewtopic.php?f=18&t=57553&start=20#p588146

Sind auch mehr als 6 Kanäle möglich? Ich würde 17 Kanäle benötigen.
Auch ein klasse Projekt - da muss man erst mal drauf kommen eine private Abholstation zu bauen!

Grundsätzlich sind auch 17 Kanäle möglich, die Anzahl der Kanäle ist sogar als variable im Code hinterlegt.
Es könnte nur mit dem EEPROM eng werden. Jeder Kanal braucht 18 Byte, zusätzlich braucht die LIST0 ein paar Byte und nicht zu vergessen die PEERS.
Der AVR328 hat 1kb EEPROM - aber so überschlagen gehen die 17 Kanäle locker...

jp112sdl
Beiträge: 6762
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 696 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: HB-CDL-6 - Touch-Codeschloss

Beitrag von jp112sdl » 11.11.2020, 18:36

Horbi hat geschrieben:
11.11.2020, 17:08
Grundsätzlich sind auch 17 Kanäle möglich, die Anzahl der Kanäle ist sogar als variable im Code hinterlegt.
Es ist dann aber noch die XML anzupassen,oder?

Code: Alles auswählen

    <channel autoregister="true" index="1" type="KEY" count="6" aes_default="false">
Könnte man auf "count_from_sysinfo" umstellen, um das dynamischer zu gestalten.
Müsste man nur überlegen, wie man das mit den HB_LINK_CHANNEL_X_X macht...

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“