HM-Sec-RHS & HM-WDS40-TH-I auf HMSensor-CR2032

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

TomMajor
Beiträge: 1277
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-RHS & HM-WDS40-TH-I auf HMSensor-CR2032

Beitrag von TomMajor » 21.12.2020, 23:45

Milahn hat geschrieben:
21.12.2020, 18:59
Im Zweifelsfall habe ich doch dem Atmega geschrottet auch wenn ich keine Ahnung habe wie :shock:
eventuell ein Usbasp für 1€ benutzt um das Teil zu flashen?
https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... asp_Klones
Viele Grüße,
Tom

Milahn
Beiträge: 31
Registriert: 11.02.2017, 18:31

Re: HM-Sec-RHS & HM-WDS40-TH-I auf HMSensor-CR2032

Beitrag von Milahn » 27.12.2020, 11:30

Hi,

hoffe frohe Weihnachten gehabt zu haben :wink:

@Tom: Ich nutze den µISP-Stick von www.ehajo.de. Mit diesem gibt es die Probleme nicht. Meine MC´s habe ich bisher auch noch nicht komplett geschrottet. Ich kann sie ja weiterhin mit Sketches flashen und sie funktionieren auch.

Ich habe jetzt noch zig Mal gemessen. Warum auch immer (Auf wundersame Weise), laufen meine zwei Testschaltungen (Grundaufbau und Sleep Test Sketch wie bisher beschrieben) mit stabil 3,3mA im Betrieb und 14uA im Sleep. Ich weiß, 14uA im Sleep entsprecht immer noch nicht den Angaben beim Sleep Test (4uA). Aber sind die Zahlen so in Ordnung für einen Batteriebetrieb? Ob nun die CR2032 sei jetzt mal dahingestellt.

Gruß und Danke
Micha

TomMajor
Beiträge: 1277
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-RHS & HM-WDS40-TH-I auf HMSensor-CR2032

Beitrag von TomMajor » 28.12.2020, 16:50

Milahn hat geschrieben:
27.12.2020, 11:30
Hi,

hoffe frohe Weihnachten gehabt zu haben :wink:

@Tom: Ich nutze den µISP-Stick von www.ehajo.de. Mit diesem gibt es die Probleme nicht. Meine MC´s habe ich bisher auch noch nicht komplett geschrottet. Ich kann sie ja weiterhin mit Sketches flashen und sie funktionieren auch.

Ich habe jetzt noch zig Mal gemessen. Warum auch immer (Auf wundersame Weise), laufen meine zwei Testschaltungen (Grundaufbau und Sleep Test Sketch wie bisher beschrieben) mit stabil 3,3mA im Betrieb und 14uA im Sleep. Ich weiß, 14uA im Sleep entsprecht immer noch nicht den Angaben beim Sleep Test (4uA). Aber sind die Zahlen so in Ordnung für einen Batteriebetrieb? Ob nun die CR2032 sei jetzt mal dahingestellt.

Gruß und Danke
Micha
Den Programmer kannte ich nicht, ist aber m.E. auch ähnlich schlecht wie Usbasp bei 3V Ziel-AVR da auch dort der Programmer AVR mit 5V läuft. Auch ein angeschlossener CC1101 ist so gefährdet.

K.A. warum 14uA, die extra 10uA würden in etwa einem 300k Widerstand bei 3V entsprechen, hast du den irgendwo. Oder liegt es am Messgerät?
Viele Grüße,
Tom

Milahn
Beiträge: 31
Registriert: 11.02.2017, 18:31

Re: HM-Sec-RHS & HM-WDS40-TH-I auf HMSensor-CR2032

Beitrag von Milahn » 31.12.2020, 15:01

Hi Tom,

Einen 300K Wiederstand habe ich nirgends drinnen. Ist wie gesagt Grundschaltung ohne alles. Könnte vielleicht am Messeisen liegen. Ist ein altes günstiges.

Noch mal ne Frage zum ISP: Kann ich auch eine ProMini 3,3V mit dem ArduinoISP Sketch als Programmer nutzen? Der arbeitet doch tatsächlich nur mit 3,3V oder? Habe da schon die eine oder andere Anleitung im Netz gefunden. Der wird zwar mit 5V per USB versorgt aber hat ja den StepUp drauf. Oder sehe ich das falsch?

Gruß und guten Rutsch
Micha

TomMajor
Beiträge: 1277
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-RHS & HM-WDS40-TH-I auf HMSensor-CR2032

Beitrag von TomMajor » 03.01.2021, 00:57

Du kannst das Messgerät ja einfach prüfen mit z.B. Widerstand 1% 270k und 3V. Dann solltest du die 11uA am Messgerät sehen.

Das mit dem Pro Mini verstehe ich nicht, der hat doch kein USB, also ich wüsste nicht wie der als Programmer geht.
Viele Grüße,
Tom

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“