Selbstbau Garagentorsteuerung

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Homematicboy
Beiträge: 10
Registriert: 22.12.2019, 16:24

Selbstbau Garagentorsteuerung

Beitrag von Homematicboy » 29.12.2020, 21:16

Hallo,

ich würde mir gern eine Homematic-Anbindung für mein Garagentor bauen.
Ich habe zwar schon einige Sensoren mit der Asksinpp von Papa und Jerome nachgebaut, kann aber für meine Anwendung nichts finden.
Ich würde gern folgendes Realisieren:
- Die Garage soll über den Taster Vorort, Funkfernbedienungen und der Homematicsteuerung ansteuerbar sein.
- Die Garagentorsteuerung ist die Sommer DUO Vison 650
- Ich würde gern die Drehrichtung detektieren, also fährt gerade auf, oder zu
- Die Endlagen, Offen oder Geschlossen
- Das Garagentor soll per Homematic direkt auf-, zu gefahren und gestoppt werden können.
- In der Homematic sollte die Garagentorstellung in % angegeben werden.

Folgendes zum Garagentorantrieb:
- Das Garagentor hat eine 1-Taster Steuerung. D.h. man kann nicht entscheiden ob man auf oder zu fährt. Bei Tastendruck fährt die Garage auf. Wenn 100% offen, schließt die Garage bei erneutem Tastendruck. Falls man während des Öffnens, oder Schließens den Taster erneut drückt, stopp das Tor. Ein erneuter Druck fährt dann in die Entgegengesetze Richtung wie vorher weiter. Das Tor schließt dann als wenn es vorher aufgefahren ist und öffnet wenn es vorher zugefahren ist.

Ich hätte zur Realisierung folgende Idee:
- Um die Drehrichtung zu detektieren, würde ich zwei Eingänge am Arduino vorsehen. Je nach dem wie der Motor gerade gepolt ist, ist der eine Kanal am Arduino high, oder eben der andere. Wenn der Motor nicht fährt, sind beide Eingänge low.
--> Somit würde man wissen ob das Tor gerade auf oder zu fährt.
- Die Endlagen des Tors könnte man über zwei weitere Eingänge am Arduino abdecken. Vermutlich einfach über Reed oder hall Sensoren.
--> Somit wüsste man ob das Tor 100% auf oder 100% zu ist
- Die Aktuelle Torstellung könnte man wie bei den standard HM-Rollladenaktoren über eine einstellbare Fahrzeit berechnen.
- Um das Tor zu betätigen muss ein Ausgang am Arduino den Tasterkontakt an der Torsteuerung kurz schließen (ca. 1s)

Jetzt müsste das Programm folgendes erledigen können:
- Befehl Fahre auf: Taster betätigen, Drehrichtung checken, wenn Drehrichtung gleich auf, dann fahre weiter, wenn Drehrichtung gleich zu, dann Taster betätigen, 1s warten, Taster noch mal bestätigen, check Drehrichtung (sollte jetzt auffahren).
- Befehl Stop: Wenn motor fährt, dann Taster betätigen. Wenn Motor aus, mache nichts
- Befehl Fahre zu: Wie bei fahre auf, nur eben andersherum
- Falls Motor fährt ohne Befehl, also per Vorort Taster oder Fernbedienung gestartet, melde Fahrrichtung an Zentrale, errechne die aktuelle Position und melde die aktuelle Position in % nach stopp des Motors.

So, wie findet Ihr meine Idee? Ich habe zwar schon einige Miniprogramme mit Mikroprozessoren erstellt, aber diese Idee ist doch um einiges umfangreicher. Evtl. würde ich den Programmteil hinbekommen, mit viel Trail and error. Wie ich das aber in die AsksinPP Sketche implementiere und ein eigenes Homematic device erstelle ist mir bisher noch komplett unbekannt. Evtl. hat ja die Commuminty Interesse so ein Device mit mir zu entwickeln? Ich würde mich über Unterstützung echt freuen um auch meine Kenntnisse zu erweitern. Vielleicht kann man ja auch ein bestehendes Device als Vorlage hernehmen?

Viele Grüße und Danke

maxx3105
Beiträge: 189
Registriert: 19.10.2018, 16:07
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Selbstbau Garagentorsteuerung

Beitrag von maxx3105 » 29.12.2020, 21:52

Ich habe es über eine Steckdose mit externen Schaltausgang und dem Neigungssensor gemacht. Mit der Prozentanzeige wie bei den Rollladenaktoren kann man über die Fahrzeit lösen. Läuft bei denen auch so. Eventuell noch zwei Fensterkontakte für offen und geschlossen.

jp112sdl
Beiträge: 7611
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 880 Mal
Kontaktdaten:

Re: Selbstbau Garagentorsteuerung

Beitrag von jp112sdl » 29.12.2020, 21:52

Hatte hier nicht schon mal jemand sowas mit nem Trimmer-Poti gebaut oder bauen wollen?

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Horbi
Beiträge: 95
Registriert: 29.05.2019, 12:51
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Selbstbau Garagentorsteuerung

Beitrag von Horbi » 30.12.2020, 12:11

Vielleicht hilft dir das:
viewtopic.php?f=76&t=53843

Ich hatte ein ähnliches Problem und habe mir eine Huckepack Platine für die original Steuerung gebaut.
Mir ging es auch um die Erkennung der Position des Tor und der Steuerung über Homematic.

Die Position erkenne ich über die Endtaster, was aufwändiger war, ist die Steuerung der Richtung für das Fahren des Tors.
Es gab bei meiner Steuerung auch nur ein Signal, das abhängig der gesetzten Endschalter, das Garagentor Auf oder Zu fährt.
Um die Richtung über die Einknopf Steuerung doch vorgeben zu können habe ich in meinem Programm die Endschalter gesetzt...

Hackertomm
Beiträge: 349
Registriert: 18.04.2018, 12:32
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Selbstbau Garagentorsteuerung

Beitrag von Hackertomm » 30.12.2020, 14:47

Bei meiner Torsteuerung von Roma, Originalhersteller Marantec ist das ebenso.
Mein Tor ist ein Rolltor.
Aber ich kann das Tor auch mit einem Tastendruck öffnen.
Einmal drücken, es Öffnet komplett.
Ein Tastendruck während des Hochfahrens, es hält an.
Ein nochmaliger Tastendruck, es fährt wieder in die Gegenrichtung.
Nochmals ein Tastendruck und es fährt komplatt zu.

Ich habe da den HM-LC-Sw1-Pl-CT dran, das ist ein Zwischenstecker mit potetionalfreiem Relaiskontakt.
Da ich oberhalb des Torantriebs eine Steckdose habe, war das für mich die beste Lösung.
An dem Relaiskontakt hängt mit einem Halben Meter zweipoliger Litze der Tastereingang meiner Steuerung.
Funktioniert zuverläaasig.
Den Zustand ob das Tor Offen oder ganz Zu ist erfasse ich mit einem optischen Tür/Fensterkontakt, der eine Variable bedient und zusätzlich eine HM-Dis-TD-T Klappanzeige.
Da ich nur wissen will, ob das Tor komplett zu ist, ist der Fensterkontakt so angebracht, dass wenn sich sich das Tor auch nur mehr wie 3cm öffnet, der Kontakt seinen Status ändert und die Klappanzeige umschaltet.
Die Klappanzeige und den Kontakt habe ich absichtlich unabhängig von der HM Torsteuerung gamacht, da es neben der Homematic, auch noch die original Fernbedienungen zur Torsteuerung gibt.
Für die Klappanzeige/Kontakt ist es aber egal, die reagieren nur auf das Tor, egal wie es angesteuert wird.
Selbst wenn ich die Notentriegelung betätige und das Tor von Hand aufmache, wird die Anzeige reagieren.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.55.5.20201226

Martin62
Beiträge: 274
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Selbstbau Garagentorsteuerung

Beitrag von Martin62 » 30.12.2020, 15:43

Genau, mehr braucht man eigentlich bei einer Torsteuerung auch nicht. Ich möchte nur wissen, dass die Garage zu ist bevor ich ins Bett gehe. Nicht das in der Nacht noch mein Ferrari geklaut wird. :lol:
Gruß Martin

jp112sdl
Beiträge: 7611
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 880 Mal
Kontaktdaten:

Re: Selbstbau Garagentorsteuerung

Beitrag von jp112sdl » 30.12.2020, 16:04

Mir ist nur wichtig, dass das Tor auch wirklich schließt, wenn ich weg fahre.
Ich bleib nicht noch ne halbe Minute stehen und warte, bis das Ding zu ist.
Wenn nach dem "Schließbefehl" das Tor nicht innerhalb von 45 Sekunden zu ist, oder sich weder in einer der Endlagen "ganz offen" oder "ganz zu" befindet, gibt es eine Pushnachricht.
Zuletzt geändert von jp112sdl am 30.12.2020, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

klassisch
Beiträge: 3825
Registriert: 24.03.2011, 04:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Selbstbau Garagentorsteuerung

Beitrag von klassisch » 30.12.2020, 16:11

Ich mache das noch einfacher und noch allgemeiner:
* Wenn das Tor länger als x Minuten offen steht gibt es eine Mail
* Wenn das Tor Nachts geöffnet wird oder offen ist, gibt es auch eine Mail
reicht mir derzeit.

Hackertomm
Beiträge: 349
Registriert: 18.04.2018, 12:32
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Selbstbau Garagentorsteuerung

Beitrag von Hackertomm » 04.01.2021, 18:27

Martin62 hat geschrieben:
30.12.2020, 15:43
Genau, mehr braucht man eigentlich bei einer Torsteuerung auch nicht. Ich möchte nur wissen, dass die Garage zu ist bevor ich ins Bett gehe. Nicht das in der Nacht noch mein Ferrari geklaut wird. :lol:
Eben, mir geht es auch nur drum angezeigt zu bekommen, dass das Tor wirklich zu ist.
Eine Puschnachricht oder Mail könnte man noch hinzufügen, wäre bei mir aber nicht notwendig.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.55.5.20201226

Hackertomm
Beiträge: 349
Registriert: 18.04.2018, 12:32
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Selbstbau Garagentorsteuerung

Beitrag von Hackertomm » 04.01.2021, 18:33

jp112sdl hat geschrieben:
30.12.2020, 16:04
Mir ist nur wichtig, dass das Tor auch wirklich schließt, wenn ich weg fahre.
Da ich die Garage vom Auto aus(eingebauter Garagentoröffner) auf dem Stellplatz per 433Mhz FB schließe und ich dann ein Stück Rückwärts rausfahren muss, reicht die Zeit, um dann beim Vorwärtsfahren zu sehen, ob das Tor ganz zu ist.
Sprich ich habe da die visuelle Kontrolle.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.55.5.20201226

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“