RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Leegmoorer
Beiträge: 5
Registriert: 18.04.2019, 13:36
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von Leegmoorer » 20.01.2023, 12:15

Moin, ich bin im Moment noch absoluter Newbie in diesem Bereich.

Allerdings wollte ich mir gern die obige Fernbedienung flashen und stehe total auf dem Schlauch.

Als Schnittstelle zum flashen nutze ich einen FTDI 232
und habe folgendes Verbunden.
GND = GND
Reset = CTS
MOSI = RX
MISO = RTS
VCC = VCC
SCK = TXD

Software ist Arduino IDE.

Dort habe ich als Board Arduino Pro / Mini ausgewählt und Atmega 328p mit 3,3 v.

Am Sketch selbst habe ich nichts verändert dieser wird auch gebaut.

Ich schaffe es allerdings nicht den Sketch auf die Fernbedienung zu flashen. Die Ausgabe lautet immer Hochladefehler exit Status 1.

Vielleicht könnte sich das jemand einmal ansehen und mir helfen. Ich weiß nicht mehr weiter und finde auch nicht so recht etwas im Netz.

Vielen Dank schon einmal.

Benutzeravatar
stan23
Beiträge: 1975
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 527 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal
Kontaktdaten:

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von stan23 » 20.01.2023, 12:52

Leegmoorer hat geschrieben:
20.01.2023, 12:15
Als Schnittstelle zum flashen nutze ich einen FTDI 232
Das geht so nicht.
Die BRC8 hat im Gegensatz zu den Arduinos keinen Bootloader, mit dem über den FTDI auf der seriellen Schnittstelle kommuniziert werden und das Image übergeben werden kann.

Dazu brauchst du einen ISP, der während des Resets des ATmega328p über die SPI-Schnittstelle (MOSI, MISO, SCLK) das Image direkt in den Speicher schreibt.
Da gibt es z.B. diese hier von Diamex:
https://www.diamex.de/dxshop/USB-ISP-Pr ... -Atmel-AVR
https://www.diamex.de/dxshop/USB-ISP-Pr ... 6-Prog-S2E
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Leegmoorer
Beiträge: 5
Registriert: 18.04.2019, 13:36
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von Leegmoorer » 25.01.2023, 08:50

So den Programmer habe ich hier. Ist der Diamex ISP Pogrammer
Aber irgendwie komme ich immer noch nicht weiter. In der Programmers.txt habe ich den Diamex auch schon eingefügt. Dieser taucht dann allerdings nur bei Arduino Mini auf. Bei Atmega 328 P erscheint er nicht.

Muss ich den Diamex noch irgendwo einpflegen oder welches Gerät muss ich auswählen.
Sorry, dass ich so viele Frage. Ist aber totales neuland für mich.

Edit:
Habe das Plugin atmega noch einmal aktualliersiert, jetzt erscheint der Diamex dort auch.
Allerdings erhalte ich jetzt die Fehlermeldung :Property 'program.tool.serial' is undefined

Wahrscheinlich sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht ;)
Dankeschön nochmal für eure Hilfe.

Leegmoorer
Beiträge: 5
Registriert: 18.04.2019, 13:36
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von Leegmoorer » 29.01.2023, 20:05

Hat jemand eine Idee, ich habe auch noch die LibUSB getauscht aber es kommt immer der gleich Fehler.

Anschlüsse sind auch kontrolliert worden und auch eine weitere Fernbedienung wurde getestet.

in der Programmers.txt habe ich diese Werte eingepflegt.
diamexavr.name=DIAMEX-AVR
diamexavr.communication=serial
diamexavr.protocol=stk500v2
diamexavr.speed=19200
diamexavr.program.tool=avrdude
diamexavr.program.extra_params=-P{serial.port} -b{program.speed}
diamexavr.program.speed=19200
diamexavr.program.protocol=stk500v2

Als Board habe ich Atmega 328 ausgewählt und Diamex als ISP.
Aber trotzdem kommmt immer der Fehler:

"Der Sketch verwendet 18226 Bytes (63%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 28672 Bytes.
Globale Variablen verwenden 985 Bytes (48%) des dynamischen Speichers, 1063 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 2048 Bytes.
Property 'program.tool.serial' is undefined"

Vielleicht hat ja jemand noch eine idee.

jp112sdl
Beiträge: 11369
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 771 Mal
Danksagung erhalten: 1884 Mal
Kontaktdaten:

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von jp112sdl » 29.01.2023, 20:59

Leegmoorer hat geschrieben:
29.01.2023, 20:05
ich habe auch noch die LibUSB
Das nützt ja nix. Die IDE hat ja schon das Problem noch bevor irgendwas mit der Hardware kommunizieren will.
Leegmoorer hat geschrieben:
29.01.2023, 20:05
Vielleicht hat ja jemand noch eine idee.
https://github.com/arduino/arduino-cli/issues/1444
Der letzte Beitrag verweist auf einen Fix (für zumindest diese eine Person):
https://forum.arduino.cc/t/arduino-2-be ... r/921351/6

Mit welcher Arduino IDE tritt denn der Fehler auf?
1.x oder 2.x ?

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

jp112sdl
Beiträge: 11369
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 771 Mal
Danksagung erhalten: 1884 Mal
Kontaktdaten:

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von jp112sdl » 29.01.2023, 21:43

jp112sdl hat geschrieben:
29.01.2023, 20:59
Mit welcher Arduino IDE tritt denn der Fehler auf?
1.x oder 2.x ?
Ahja, mit V 2.x

Da muss noch die Zeile

Code: Alles auswählen

diamexavr.program.tool.default=avrdude
mit rein.

Dann sollte es klappen.

Ist die Baudrate eigentlich notwendig?
In meinen Settings hab ich die nicht mit drin.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Leegmoorer
Beiträge: 5
Registriert: 18.04.2019, 13:36
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von Leegmoorer » 30.01.2023, 17:33

Vielen Dank für die Hilfe.
Jetzt bin ich einen Schritt weiter aber leider noch nicht am Ziel. :(

Bin jetzt auf Arduino 1.8 gewechselt klappt einfach besser mit der Programmers TXT. Nur jetzt bekomme ich beim Sketch flashen die folgende Fehlermeldung. Es ist zum verrückt werden.

" Arduino: 1.8.19 (Windows 10), Board: "ATmega328/P/PB, Atmega328PB, Yes (Normal Arduino Serial/USB Upload), 8MHz Internal Oscillator, LTO Disabled, 2.7v, Default, Default, 57600, Default, Default, Default, Default, Default"

avrdude: Version 6.3-20190619
Copyright (c) 2000-2005 Brian Dean, http://www.bdmicro.com/

Copyright (c) 2007-2014 Joerg Wunsch

System wide configuration file is "C:\Users\DirkB\AppData\Local\Arduino15\packages\arduino\tools\avrdude\6.3.0-arduino17/etc/avrdude.conf"
Using Port : COM4

Using Programmer : stk500v2

AVR Part : ATmega328P

Chip Erase delay : 9000 us

PAGEL : PD7

BS2 : PC2

RESET disposition : dedicated

RETRY pulse : SCK

serial program mode : yes

parallel program mode : yes

Timeout : 200

StabDelay : 100

CmdexeDelay : 25

SyncLoops : 32

ByteDelay : 0

PollIndex : 3

PollValue : 0x53

Memory Detail :

Block Poll Page Polled

Memory Type Mode Delay Size Indx Paged Size Size #Pages MinW MaxW ReadBack

----------- ---- ----- ----- ---- ------ ------ ---- ------ ----- ----- ---------

eeprom 65 20 4 0 no 1024 4 0 3600 3600 0xff 0xff

flash 65 6 128 0 yes 32768 128 256 4500 4500 0xff 0xff

lfuse 0 0 0 0 no 1 0 0 4500 4500 0x00 0x00

hfuse 0 0 0 0 no 1 0 0 4500 4500 0x00 0x00

efuse 0 0 0 0 no 1 0 0 4500 4500 0x00 0x00

lock 0 0 0 0 no 1 0 0 4500 4500 0x00 0x00

calibration 0 0 0 0 no 1 0 0 0 0 0x00 0x00

signature 0 0 0 0 no 3 0 0 0 0 0x00 0x00

Programmer Type : STK500V2

Description : Atmel STK500 Version 2.x firmware

Programmer Model: STK500

Hardware Version: 10

Firmware Version Master : 2.10

Topcard : Unknown

Vtarget : 3.3 V

SCK period : 8.7 us

Varef : 3.3 V

Oscillator : 1.229 MHz

avrdude: stk500v2_command(): command failed

avrdude: initialization failed, rc=-1

Double check connections and try again, or use -F to override

this check.

avrdude done. Thank you.

Beim Hochladen des Sketches ist ein Fehler aufgetreten"

Ich finde einfach nicht so recht etwas bei Google und im Forum. Vielleicht verstehe ich die ganze Sache auch einfach noch nicht so recht.
Wahrscheinlich sitzt das Problem 30cm vor dem Flasher ;)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“