RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

cmjay
Beiträge: 1557
Registriert: 19.09.2012, 10:53
System: CCU
Wohnort: Jottweedee
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von cmjay » 14.01.2021, 14:09

papa hat geschrieben:
14.01.2021, 13:43
Falls Du noch eine abzugeben hast, hätte ich noch Interesse. In der Bucht scheinen die gerade sehr gefragt zu sen :-)
Mach ich gerne. (Gut dass ich damals gleich alle verfügbaren 5 Stück des Verkäufers abgegriffen habe ... :lol: )
Auch an dich auf diesem Wege ein herzliches DANKE! für deine wegbereitende Arbeit am AskSin-Projekt!
Schick mir eine PN mit deiner Adresse und das Päckchen geht in den nächsten Tagen raus.
Hab ich dich da etwa überboten?
Ihr solltet euch abstimmen, sonst treibt ihr euch noch gegenseitig in den finanziellen Ruin. :mrgreen:
Es kann leider nicht ganz ausgeschlossen werden, dass ich mich irre.
HmIP muss leider draussen bleiben.
ACHTUNG! Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU-WebUI ist unsicher! AUCH MIT PASSWORTSCHUTZ! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!

Hackertomm
Beiträge: 522
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von Hackertomm » 14.01.2021, 17:52

re-vo-lution hat geschrieben:
13.01.2021, 16:51
Hackertomm hat geschrieben:
13.01.2021, 15:51

Sowas in der Art gibt es fertig zu kaufen.
Das hier müsste ebenfalls gehen, erfordert aber eine ruhige Hand.
Aufpassen! Das von Dir verlinkte ist Raster 2,54mm, für die PRG-Leiste benötigt man jedoch Raster 2,0mm.

VG

Rene
Upps, RM 2mm, das habe ich glatt übersehen!
Dann werden es dann doch Drähte zum Anlöten werden.
Der Hersteller hat zwar auch PRG-Leisten in RM 2mm und auch in Spitz, nur die finde ich nirgends.
Kann aber sein, dass ich mir da spitze Pogo Pins besorge und mit einer Kunststoffplatte da was zum Programmieren baue.
Wenn ich noch im Arbeitsleben aktiv wäre, wäre das aber deutlich einfacher!
Da wurden mir Ständerbohrmaschinen, Anreißplatte etc. zur Verfügung stehen.
Aber geht zur Zeit nicht, auch nicht kurz mal auf Besuch.
Mal sehen wie das so gebacken bekomme.
Der Programmer ist übrigens heute gekommen.

Muss man damit das INO File hochladen oder dieses vorher in ein Hex-File wandeln?
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.59.6.20210703

jp112sdl
Beiträge: 9328
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 1328 Mal
Kontaktdaten:

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von jp112sdl » 14.01.2021, 19:08

Hackertomm hat geschrieben:
14.01.2021, 17:52
Muss man damit das INO File hochladen oder dieses vorher in ein Hex-File wandeln?
Vielleicht hilft dir das:
viewtopic.php?f=76&t=64286#p633190

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Hackertomm
Beiträge: 522
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von Hackertomm » 21.01.2021, 14:37

Ich habe den Sketch hochgeladen, alles nach Anleitung, auch der Sketch wurde geändert, nur angelernt wird da nix, wenn ich Batterien einlege.
Die LED geht gerade mal einmal an, das war es dann.
Sie geht auch bei keinem Tastendruck an.

Auch habe ich noch ein Problem.
Und zwar steht irgendwo hier, "Device Serial und Device ID anpassen".
Jetzt ist da das hier im Sketch:

Code: Alles auswählen

const struct DeviceInfo PROGMEM devinfo = {
  {0x01, 0xd8, 0x09},     // Device ID
  "JPLCSw1002",           // Device Serial
  {0x00,0xd8},            // Device Model
  0x26,                   // Firmware Version
  as::DeviceType::Switch, // Device Type
  {0x01, 0x00}            // Info Bytes
Was müsste ich sonst für die RC-8 eingeben?
Programmiert würde über die Arduino IDE und einem AVR STK500 Programmer.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.59.6.20210703

jp112sdl
Beiträge: 9328
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 1328 Mal
Kontaktdaten:

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von jp112sdl » 21.01.2021, 14:40

Hackertomm hat geschrieben:
21.01.2021, 14:37
Was müsste ich sonst für die RC-8 eingeben?
In meinem ursprünglichen Beitrag ist der Sketch doch mit den richtigen Angaben (insbesondere Device Model!) verlinkt:
https://github.com/jp112sdl/Beispiel_As ... E_BRC8.ino
Hackertomm hat geschrieben:
21.01.2021, 14:37
Programmiert würde über die Arduino IDE und einem AVR STK500 Programmer.
Was hast du denn als Board ausgewählt?

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Hackertomm
Beiträge: 522
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von Hackertomm » 21.01.2021, 15:26

Dann werde ich das nochmal mit dem aktualisierten Sketch probieren.
Als Board ist Atmega328/P/B ausgewählt, wie auch hier im erwähnten Beispiel.
Als Prozessorversion Armega328P und sonst so eingestellt, wie auf der Bild auf der Seite.
Auch die Pinbelegung meines angelöteten Kabels stimmt, so wie die Einstellung meines Programmers.
3,3V, keine Fermdversorgung.
Ich habe die FB auch schon damit an AVRDUDESS anschlossen und konnte z.B. die Fuses auslesen.
Daher gehe ich davon aus, dass Kabel und Programmer passen.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.59.6.20210703

Hackertomm
Beiträge: 522
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von Hackertomm » 21.01.2021, 15:59

Ok, mit dem Sketch funktionierte es sofort!
Vermutlich hatte ich aus versehen den falschen Sketch geflasht.
Die FB läuft und ist an meiner Raspberrymatic angelernt.
Auch eine Direktverknüpfung mit einer HM-ES-PMSw1-Pl funktioniert einwandfrei.
So kann ich nun die Programmierkabel wieder Ablöten und die FB wieder zusammenbauen.

Danke nochmals für die Hilfe!

Mal sehen, ob ich auch den RWE Zwischenstecker noch irgendwo günstig erwische, den könnte ich dann auch noch umprogrammieren.
Aber Neu kostet das Ding mittlerweile mehr wie ein Homematic Bausatz Zwischenstecker!
Gebraucht gibt es nur Auktionen, da bin ich nicht dabei.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.59.6.20210703

dirk.abel
Beiträge: 74
Registriert: 04.02.2019, 10:04
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von dirk.abel » 29.05.2021, 17:18

Hallo,

heute eine Fernbedienung in die Homematic Welt geholt.
Danke an alle Beteiligten!

Einen Hinweis habe ich noch:
Ich verwende einen original Atmel AVRISPMK2 ISP Programmer, der wollte nicht mit der Fernbedienung reden, allerdings auch nicht mit den Wandtastern und den Tür/Fenster Sensoren.
Also im Prinzip alles Geräte, wo die Spannung des Funkmoduls abgeschaltet wird.
Ich vermute, der Programmer hat nicht genug Treiberleistung um die SPI Signale zu bedienen, da das nicht versorgte Modul die Spannung"wegzieht".
Ich habe zum Flashen dann den Abschalt Transistor gebrückt, damit das Funkmodul auch Spannung hat, dann ging es.

Scheint ja bei den Diamex nicht nötig zu sein, vermutlich hat der stärkerer Treiber, aber ob das für den CC1101 so gut ist...

Gruß, Dirk
Gruß, Dirk

System:
Selbst entwickelte Wandmodule (15Stk/eins pro Raum) mit 3*Rollo, 3*Relais, 3*Dimmer, 9*Tastereingängen, 4*4 Matrix für Tür-/Fenster Kontakte (auf/zu/kipp) im 2005 gebauten Einfamilienhaus, verbunden über CAN Bus, lokale Tabellen für Aktionen, 1* - 5* Tastendruck (üblich 1x 4-fach Taster verbaut) und Änderung Kontaktstatus, parametrierbar über eigene Windows Software, aktuell gesteuert über selbst gebautes CAN - Ethernet Interface und OpenHAB per HTTP Binding (JSON/GET/POST).
Zusätzlich diverse Xiaomi Sensoren (Temperatur und Brandmelder) und Homematic/AskSinPP Komponenten (über Homegear) für "vergessene" Funktionen...

Hackertomm
Beiträge: 522
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von Hackertomm » 29.05.2021, 20:03

Ich habe vielleicht einen Verbesserungsvorschlag, der allerdings von der Schaltung des Teil abhängig sein dürfte!
Und zwar ob es evtl. Möglich wäre, wenn man das Teil eh am Programmer hängen hat, zu versuchen die Fuses anders zu setzen.
Scheinbar sind die auf Standard Arduino gesetzt, was bewirkt, dass die Fernbedienung bei ca. 2.7V den Betrieb einstellt.
Wenn man da die Fuses anders einstellen könnte, würde die Steuerung vielleicht noch bis 2.4V oder etwas weniger funktionieren.
Das würde die Laufzeit etwas verlängern und die Batterien besser nutzen.
Meine lief jetzt ca. etwas über 3 Monate, dann waren die 2 Batterien zusammen auf unter 2,7V runter.
Ich habe auch das HM Original, da sind noch die Originalbatterien drin und ich weis nicht, wie lange die schon läuft.
Auf alle Fälle mindestens doppelt so lange wie die RWE.
Aber ich weis nicht, ob da das setzen anderer Fuses viel hilft!
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.59.6.20210703

jp112sdl
Beiträge: 9328
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 1328 Mal
Kontaktdaten:

Re: RWE/Innogy/Livisi Fernbedienung BRC8 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von jp112sdl » 29.05.2021, 20:16

Hackertomm hat geschrieben:
29.05.2021, 20:03
Scheinbar sind die auf Standard Arduino gesetzt, was bewirkt, dass die Fernbedienung bei ca. 2.7V den Betrieb einstellt.
original Geräte-Fuses:
https://github.com/jp112sdl/Beispiel_As ... README.txt
BOD steht auf 1.8V

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“