HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 9109
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 545 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von jp112sdl » 21.04.2021, 18:11

TomMajor hat geschrieben:
21.04.2021, 16:46
bei bestimmten (oder allen) internen Datentypen ein bestimmtes Format voraussetzt
Wenn da mal nicht (nur) der altbekannte %-Bug zuschlägt.
Hab aber auch keine Motiviation das näher zu analysieren :mrgreen:

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

hf6244
Beiträge: 1
Registriert: 25.05.2021, 19:26
System: CCU

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von hf6244 » 25.05.2021, 19:37

Kurze Frage: Kann hb-ep-devices-addon V1.7 auf der CCU2 installiert werden?
Ich plane den Nachbau des BME280-Sensors, habe aber immer noch eine CCU2 in Betrieb.

FUEL4EP
Beiträge: 375
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 25.05.2021, 21:18

Wahrscheinlich ja. Ich kann es leider mangels CCU2 nicht prüfen.
Versuche es einfach mal und berichte darüber.

Mach bitte vorher ein Backup Deiner CCU2.
Grüße

Ewald

Baxxy
Beiträge: 3580
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 599 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von Baxxy » 04.06.2021, 16:44

Hallo Ewald,
zuerst ein Dank für dieses Projekt!

Nachdem mein TK - Bausatz "DIY-PROJEKT THERMOMETER/HYDROMETER" als HM-WDS40-TH-I nun knapp 2 Jahre seinen Dienst verrichtete dachte ich mir, es wird mal Zeit für ein Upgrade.

Dank deiner guten und ausführlichen Anleitung konnte ich relativ problemlos auf den HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 - Sketch upgraden.

Einzig bei Punkt 6...
Den Config-Taster ganz lange drücken (ca. 6..8 Sekunden) bis die rote LED erlischt und im seriellen Monitor 'RESET' ausgegeben wird. Damit wird ein 'Werksreset' durchgeführt und das EEPROM gelöscht. Damit gehen auch alle im EEPROM gespeicherten Einstellungen verloren. Die ermittelte Frequenzeinstellung des Frequenztests bleibt aber erhalten.
blieb ich kurz hängen da das Gerät partout nicht resetten wollte.
So habe ich einfach ohne Reset nach dem FreqTest den HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 - Sketch hochgeladen. Läuft.

Die beiden angesprochenen "2x 10 kOhm I2C Abschlusswiderstände" sind auch bei mir nicht verbaut, aber ich las weiter vorne das es auch ohne diese funktioniert. Und das tut es auch. :)
BME280THP.JPG
Grüße
Baxxy

FUEL4EP
Beiträge: 375
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 04.06.2021, 17:39

Hi Baxxy,

danke für Deine positive Rückmeldung. In der Tat lassen sich alle HM-WDS40-TH-I auf HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 umprogrammieren. Der Stromverbrauch dürfte geringfügig höher sein.
Einzig bei Punkt 6...

Den Config-Taster ganz lange drücken (ca. 6..8 Sekunden) bis die rote LED erlischt und im seriellen Monitor 'RESET' ausgegeben wird. Damit wird ein 'Werksreset' durchgeführt und das EEPROM gelöscht. Damit gehen auch alle im EEPROM gespeicherten Einstellungen verloren. Die ermittelte Frequenzeinstellung des Frequenztests bleibt aber erhalten.

blieb ich kurz hängen da das Gerät partout nicht resetten wollte.
So habe ich einfach ohne Reset nach dem FreqTest den HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 - Sketch hochgeladen. Läuft.
Meines Wissens ist das Auslösen des Werksresets durch langes Drücken des Config-Tasters eine Eigenschaft der AsksinPP-Bibliothek.
Bei nicht-AsksinPP basierender Firmware ist dieses Features nicht gegeben bzw. anders implementiert. Warum das beim HM-WDS40-TH-I (auch Asksinpp basierend) nicht klappt(e), weiß ich nicht.

Ja, es kann, muss aber nicht ohne die 10 kOhm I2C Pull-Up Widerstände gehen. Versuch macht klug ... Für Anfänger empfehle ich, die Widerstände einzubauen, um die Anzahl der möglichen Fehlerquellen zu minimieren.

Wenn Du einen genaueren Sensor haben willst, kannst Du noch einen Sensirion SHT85 einbauen. Der Sketch ist dann der HB-UNI-Sensor1-THPD-SHT85. Der SHT85 hat eine Temperaturfehler von +-0.1 K zwischen 20 und 50 Grad Celsius ab Werk, siehe hier. Der HB-UNI-Sensor1-THPD-SHT85 passt allerdings nur ohne Debugausgaben in einen ATmega328P.
Grüße

Ewald

Baxxy
Beiträge: 3580
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 599 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von Baxxy » 04.06.2021, 18:01

Erstmal läuft der Sensor nun so wie er ist, ich behalte das im Auge. :wink:

Es sind bei mir aber schon die ersten 2 Fragen aufgetaucht.

Kurze Vorgeschichte...
Den HM-WDS40-TH-I (Selbstbau) hatte ich mit einem CuxD (90) Universal Wrapper Device Funktion Thermostat "verknüpft" um mir damit Taupunkt, Abs.Luftfeuchte sowie Temperatur Min/Max und rel.Luftfeuchte Min/Max anzeigen zu lassen. Die ersten beiden brauche ich ja nun nicht mehr da der Sensor diese Daten direkt liefert.
Trotzdem habe ich den Sensor wieder mit dem entsprechendem CUxD-Device "verknüpft". Um die Min/Max Werte zu behalten und um Deine Berechnungen (Taupunkt / absLF) mit denen von CUxD zu vergleichen

Nun übernimmt aber das CuxD-Device die Luftfeuchte nicht. Vermutlich weil du für den Datenpunkt "MY_HUMIDITY" statt "HUMIDITY" benutzt.
Frage: Warum wird das so gemacht? Wegen der sonst nicht üblichen Nachkommastelle?

Nächste Frage:
Warum benutzt du für den Datenpunkt der abs.Luftfeuchte "VAPOR_CONCENTRATION" statt wie das CUxD-Device einfach "ABS_HUMIDITY"?
Das ist zwar nicht tragisch, sieht nur etwas merkwürdig im Trenddiagramm aus.

Grüße
Baxxy

FUEL4EP
Beiträge: 375
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 04.06.2021, 18:11

Frage: Warum wird das so gemacht? Wegen der sonst nicht üblichen Nachkommastelle?
Ja, wegen der höheren Auflösung von 0,1% statt 1% rLF. HUMIDITY geht nur mit 1% Auflösung.
Nächste Frage:
Warum benutzt du für den Datenpunkt der abs.Luftfeuchte "VAPOR_CONCENTRATION" statt wie das CUxD-Device einfach "ABS_HUMIDITY"?
Das ist zwar nicht tragisch, sieht nur etwas merkwürdig im Trenddiagramm aus.
Dass ABS_HUMIDITY schon existiert, hatte ich nicht geprüft. 'VAPOR CONCENTRATION' ist eine korrekte Übersetzung ins Englische :).
Grüße

Ewald

Hackertomm
Beiträge: 495
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von Hackertomm » 04.06.2021, 18:25

Hm, wenn man den HM-WDS40-TH-I Sketch drauf hatte, hat man wahrscheinlich vorher auch den Frequenttest Sketch laufen lassen, dessen Frequenzwert im EEprom gespeichert ist.
Wenn man das EEprom NICHT löscht, kann man diese Einstellung wahrscheinlich so übernehmen ohne den Frequenztest Neu laufen zu lassen, wie es beim Löschen des EEproms nörtig wäre.
Oder bin ich da auf dem Holzweg?
Oder wird im EEprom sonst noch was anderes Sketch Relevantes gespeichert?
Zuletzt geändert von Hackertomm am 04.06.2021, 18:57, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.59.6.20210703

Baxxy
Beiträge: 3580
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 599 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von Baxxy » 04.06.2021, 18:32

Alles klar, danke.
Dann schreibe ich die Sensordaten erstmal per Script ins CUxD-Device.
Wenn genug Aufzeichnungsdaten vorhanden sind poste ich einen Vergleich der berechneten Daten.

Vorerst letzte Frage (eines Nicht-Elektronikers) zu den Widerständen...
10kOhm ist klar, aber was nimmt man da Kohleschicht, Metallschicht oder egal?

Grüße
Baxxy

jp112sdl
Beiträge: 9109
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 545 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von jp112sdl » 04.06.2021, 18:35

FUEL4EP hat geschrieben:
04.06.2021, 18:11
Dass ABS_HUMIDITY schon existiert, hatte ich nicht geprüft.
Existiert auch nicht. Wird auch bei dem CUxD Gerät nicht übersetzt. Da steht nur [ABS_HUMIDITY]

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“