HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

FUEL4EP
Beiträge: 306
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 16.03.2021, 16:14

Hi Tom,

danke für Deine Tests und Deine Rückmeldung. Das sieht alles so aus, wie es sein müsste. Gehen tut es aber trotzdem nicht.

Versuche nochmals den Sensor abzulernen und wieder anzulernen.

Nun gehen mir die Ideen aus, woran es liegen könnte.

'grep' ist ein Linux Befehl, mit dem Dateien nach Strings durchsucht werden können. Er ist auf der RaspberryMatic verfügbar.

Dazu musst Du Dich zuerst über ssh auf der RaspberryMatic einloggen.

Dann einfach im ssh Terminalfenster eingeben:

1. cd /etc/config/rfd
2. grep 'HB-UNI-Sensor-THPD-BME280' *

Falls es dann immer noch nicht geht, biete ich Dir an, dass Du mir Deinen Sensor per Post schickst. Adressaustausch per PN. Dann teste ich ihn in meinem System (Raspi Pi 3B+ mit z.Z. RaspberryMatic 3.55.10.20210213). Wir könnten alternativ eine TeamViewer Session machen.

Frage an die anderen HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Nutzer: Hat jemand den HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Sensor an einer CCU3 laufen, die wie bei Tom_90 mit der Firmware RaspberryMatic 3.55.10.20210213 läuft? Gibt es dann alle 4 Minuten einen Messwertupdate?
Grüße

Ewald

Tom_90
Beiträge: 36
Registriert: 13.09.2020, 20:12
System: CCU
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von Tom_90 » 16.03.2021, 16:54

FUEL4EP hat geschrieben:
16.03.2021, 16:14
Hi Tom,

danke für Deine Tests und Deine Rückmeldung. Das sieht alles so aus, wie es sein müsste. Gehen tut es aber trotzdem nicht.

Versuche nochmals den Sensor abzulernen und wieder anzulernen.

Nun gehen mir die Ideen aus, woran es liegen könnte.

'grep' ist ein Linux Befehl, mit dem Dateien nach Strings durchsucht werden können. Er ist auf der RaspberryMatic verfügbar.

Dazu musst Du Dich zuerst über ssh auf der RaspberryMatic einloggen.

Dann einfach im ssh Terminalfenster eingeben:

1. cd /etc/config/rfd
2. grep 'HB-UNI-Sensor-THPD-BME280' *

Falls es dann immer noch nicht geht, biete ich Dir an, dass Du mir Deinen Sensor per Post schickst. Adressaustausch per PN. Dann teste ich ihn in meinem System (Raspi Pi 3B+ mit z.Z. RaspberryMatic 3.55.10.20210213). Wir könnten alternativ eine TeamViewer Session machen.

Frage an die anderen HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Nutzer: Hat jemand den HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Sensor an einer CCU3 laufen, die wie bei Tom_90 mit der Firmware RaspberryMatic 3.55.10.20210213 läuft? Gibt es dann alle 4 Minuten einen Messwertupdate?

abgelernt und angelernt hab ich auch gerade versucht. bringt auch nichts.

ah ok, wieder was gelernt.

ja steht einmal drin mit der richtigen adresse.

BME280THP1.dev:<device serial="BME280THP1" type="HB-UNI-Sensor-THPD-BME280" address="0xF60401" aes_key_index="0" firmware_version="1.0" bidcos_interface="QEQ0576271" sysinfo="018400F6040100000010F604424D453238305448503170010101">


können wir machen wie du willst.

Bastelfrank
Beiträge: 13
Registriert: 13.03.2021, 10:43
System: CCU
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von Bastelfrank » 16.03.2021, 19:35

Hallo Ewald,
vielen Dank für die Mühen wegen den Problemen mit das Trägheit des Sensors.
Deine Zeiten passen genau.
Der Witz an der Sache ist, dass ich mehrere BME280 verbaut habe. Einer ist sogar mein Referenzsensor unmittelbar daneben.
Der reagiert bei gleichen Temperaturen wesentlich schneller (ca. 30 Minuten bis 1 Stunde). Unklar.

Bezüglich des Updates des Addon´s auf Version 1.6 habe ich folgendes festgestellt:
1. Addon installiert, Neustart CCU, Versionskontrolle->immernoch V1.5 (V1.6 wird als neue verfügbare Version angezeigt) :(
2. Addon V1.5 deinstalliert -> V1.6 installiert, Versionskontrolle: immer noch V1.5 und natürlich der Taupunktfehler 120°C noch da. :( :( :(

Nun bin ich ratlos.

Der Bastelfrank

FUEL4EP
Beiträge: 306
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 16.03.2021, 20:53

Hi Frank,

Sorry, da lief was schief bei meinem gestrigen Github Release. Ich hatte wohl die alte Datei hochgeladen. Bin wohl mit Github noch zu wenig vertraut :(

Bitte nochmals die V1.6 von

hb-ep-devices-addon

herunterladen. Die Release Datei hb-ep-devices-addon.tgz wurde von mir gerade nochmals aktualisiert, heruntergeladen und die Version verifiziert.

@ alle HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Nutzer: Bitte das Addon V1.6 nochmals von Github runterladen und einfach 'drüberbügeln'.

Das mit dem schnelleren Referenzsensor ist interessant. Welchen anderen Sketch verwendest Du dafür? Welches Messintervall ist dafür eingestellt?
Im HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Sketch ist das Oversampling in 'Sens_BME280.h' so eingestellt:

Code: Alles auswählen

BME280I2C::Settings settings(
   BME280::OSR_X1,      // temperature
   BME280::OSR_X1,      // pressure
   BME280::OSR_X1,      // humidity
   BME280::Mode_Forced,
   BME280::StandbyTime_1000ms,
   BME280::Filter_Off,
   BME280::SpiEnable_False,
   BME280I2C::I2CAddr_0x76 // I2C address. I2C specific.
);
also schon auf den minimalen Wert gesetzt. Ich könnte mir vorstellen, dass der BME280 dennoch mit der Messfrequenz irgendwie filtert. Ich werde dazu morgen mal ein Experiment mit kürzerem Messintervall machen.
Grüße

Ewald

FUEL4EP
Beiträge: 306
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 17.03.2021, 10:47

Hier die Springantworten des BME280 Sensors mit einem auf 60 Sekunden verkürzten Messintervall:

BME280_Luftfeuchte_Sprungantworten_T_OSR__X1_Messintervall_60s.png

Die Anstiegs- und Abfallzeit ist gegenüber einem Messintervall von 240 Sekunden um den Faktor 4 verkürzt.

Das Ausschalten des Oversamplings für die Temperaturmessung in 'Sens_BME280.h' mit 'BME280::OSR_Off, // temperature'

Code: Alles auswählen

BME280I2C::Settings settings(
   BME280::OSR_Off,     // temperature
   BME280::OSR_X1,      // pressure
   BME280::OSR_X1,      // humidity
   BME280::Mode_Forced,
   BME280::StandbyTime_1000ms,
   BME280::Filter_Off,
   BME280::SpiEnable_False,
   BME280I2C::I2CAddr_0x76 // I2C address. I2C specific.
);
beschleunigt die Temperaturmessung nicht, die Messung wird nur ungenauer und hat mehr Rauschen, siehe Bosch BME280 Datenblatt ab Seite 17. Das IIR Filter ist im HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Sketch nicht aktiviert: 'BME280::Filter_Off'. Das Einschalten des IIR-Filters würde die Anstiegs- und Abfallzeit weiter vergrößern.

Wer also eine schnellere Anstiegs- und Abfallzeit braucht, kann im WebUI das Sendeintervall auf 180 Sekunden, 120 Sekunden, oder gar 60 Sekunden verkleinern. Das geht aber immer auf Kosten der Batterielebensdauer. Die Batterielebensdauer ist proportional zum Sendeintervall, d.h. bei 60 Sekunden Messintervall ist die Batterielebensdauer nur noch ein Viertel von 240 Sekunden Sendeintervall.
Grüße

Ewald

Bastelfrank
Beiträge: 13
Registriert: 13.03.2021, 10:43
System: CCU
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von Bastelfrank » 17.03.2021, 17:15

Hallo,
das hat jetzt mit dem Update des Addons geklappt. Es wird als Taupunkt - 3,4°C angezeigt. Version 1.6 :D :-)

Um auf die Frage zurückzukommen: der Referenzsensor ist im DYI-Projekt HM-WDS40-TH-I-BME280 von der Seite "Technikkram.net".
Dort wird die AskSinPP-Biblothek verwendet von 2018. Es ist mir aufgefallen, dass bei der Temperatur der Defaultwert steht.
Hier der Codeauszug:

// AskSin++
// 2018-04-03 papa Creative Commons - http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/de/
//- -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

#ifndef __SENSORS_BME280_h__
#define __SENSORS_BME280_h__

#include <Sensors.h>
#include <Wire.h>
#include <BME280I2C.h>

namespace as {

BME280I2C::Settings settings(
BME280::OSR_X1, // Temperature Oversampling Rate (tempOSR): OSR Enum, default = OSR_X1
BME280::OSR_X1, // Humidity Oversampling Rate (humOSR): OSR Enum, default = OSR_X1
BME280::OSR_X1, // Pressure Oversampling Rate (presOSR): OSR Enum, default = OSR_X1
BME280::Mode_Forced, // Mode (mode): Mode Enum, default = Mode_Forced
BME280::StandbyTime_1000ms, // Standby Time (standbyTime): StandbyTime Enum, default = StandbyTime_1000ms
BME280::Filter_Off, // Filter (filter): Filter Enum, default = Filter_16

Ich könnte in der aktuelleb Bibliothek den BME::OSR_X1 für die Temperatur von OSR_OFF zu OSR_X1 ändern

Mit freundlichen Grüßen

Bastelfrank
BME280::SpiEnable_False // SPI Enable: SpiEnable Enum, default = false

Bastelfrank
Beiträge: 13
Registriert: 13.03.2021, 10:43
System: CCU
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von Bastelfrank » 17.03.2021, 17:20

Die Einstellung stimmt doch.
BME280::OSR_X1

Ich hab nicht richtig gelesen. :roll:

Bastelfrank

FUEL4EP
Beiträge: 306
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 17.03.2021, 17:47

Danke Frank,

BME280::OSR_Off ist doch ein wenig schneller. Messung läuft gerade und wird bald hier nachgereicht.

Update 18. März 2021 20:05 Uhr:
: Habe einen baugleichen Sensor mit HM_WDS40_TH_I_BME280 geflasht und demselben Temperatursprung ausgesetzt wie HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 ausgesetzt. Der HM_WDS40_TH_I_BME280 viel schneller als HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280. Muss das ergründen. Update folgt.
Grüße

Ewald

FUEL4EP
Beiträge: 306
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 19.03.2021, 11:31

Hi Frank,

habe die Ursache für die langen Anstiegs- und Abfallzeiten der BME280 Messungen gefunden: Mein Programmierfehler :(

Es fehlte in 'Sens_BME280.h'

https://github.com/FUEL4EP/HomeAutomati ... E280.h#L59

Dadurch kam in 'BME280I2C.h' die Defaultinitialisierung

https://github.com/finitespace/BME280/b ... 0I2C.h#L57

zum Zuge. Dort ist das IIR Filter 'Filter _filter = Filter_16' gesetzt. Das erklärt die langen Einschwingzeiten. Nun ist 'BME280::Filter_Off,' in 'Sens_BME280.h' aktiviert. Die Transienten sind nun identisch mit HM-WDS40-TH-I-BME280. Auf Github ist 'Sens_BME280.h' korrigiert.
Bitte den Sensor HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 nochmals herunterladen und neu programmieren.

BME280_Sprungantworten_Temperatur.png

Danke nochmals für Deine Meldung der langsamen Einschwingzeiten. Ohne diesen Hinweis hätte ich nicht angefangen, nach einem Fehler zu suchen.
Grüße

Ewald

Bastelfrank
Beiträge: 13
Registriert: 13.03.2021, 10:43
System: CCU
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von Bastelfrank » 20.03.2021, 12:27

Hallo,

ich habe gestern gleich alles heruntergeladen, den Sketch geladen. Siehe da, es dauerte nur kurze Zeit,
bis die Temperatur von 20°C auf 1°C (!) abgesunken war.

Bei mir ist nun nur noch das Problem, dass ich keine Einstellungen über die WEBUI vornehmen
kann. Warum auch immer...
Meine Offsetwerte habe ich im Sketch geändert. Das reicht mir.
Ich freue mich, dass ich einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Funktion beitragen konnte.

Herzliche Grüße
Bastelfrank

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“