HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

FUEL4EP
Beiträge: 306
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 20.03.2021, 13:30

Hi Frank,

prima, dass jetzt bei Dir die Temperaturmessung auch schnell ist :)

Zu den bei Dir nicht funktionierenden WebUI Einstellungen habe ich noch ein paar Fragen:

1. Ist Dein Sensor an der CCU3/RaspberryMatic angemeldet? Zur Sicherheit einfach nochmals anmelden, es erfolgt dann kein Eingang im Postkorb.
Wenn Du absichtlich oder unbeabsichtigt mal den Restknopf des Arduino Pro Minis gedrückt hast, vergisst der Sensor die ID der Zentrale.

2. Bekommst Du nach dem Ändern eines Deviceparameters im WebUI und nach dem darauffolgenden kurzen Drücken des Config-Buttons (die rote LED muss dann für ca. 1 Sek kurz aufleuchten) im seriellen Monitor diese Ausgaben für List0/List1 Config Änderungen:

viewtopic.php?f=76&t=65320&start=20#p650878

3. Nutzt Du eine CCU3 oder RaspberryMatic? Es wird heute eine neue Version der RaspberryMatic mit dem dann hoffentlich gefixten ProofAndSetValue Bug(#1178) geben. Bitte versuche es damit auch nochmals.

Nachtrag 20. März 2021 15:42: Hier die Ausgabe des seriellen Monitors nach Aufspielen der neuen RaspberryMatic Version 3.57.4.20210320:

Code: Alles auswählen

15:35:01.746 -> <- 1A 02 80 00 F60403 111111 10 F6 04 42 4D 45 32 38 30 54 48 50 33 70 01 01 01  - 423
15:35:01.779 ->
15:35:01.779 -> ignore 19 9F A2 03 4EE65A 111111 3B EA D8 23 C0 E9 25 8A E3 14 13 92 C2 5A A4 4B  - 458
15:35:01.879 -> -> 0A 02 81 02 111111 F60403 00  - 534
15:35:02.345 -> -> 10 0B A0 01 111111 F60403 01 05 00 00 00 00 01  - 1019
15:35:02.478 -> <- 0A 0B 80 02 F60403 111111 00  - 1134
15:35:02.511 -> -> 0D 14 A0 01 111111 F60403 01 08 01 FB  - 1167
15:35:02.611 -> <- 0A 14 80 02 F60403 111111 00  - 1284
15:35:02.644 -> ignore 0C A0 A2 41 4EE65A 111111 01 B2 00  - 1288
15:35:02.711 -> ignore 11 A0 A0 02 111111 4EE65A 04 74 28 0A 3B 49 15 02  - 1374
15:35:02.843 -> ignore 19 A0 A2 03 4EE65A 111111 70 6A 4D B7 BD F3 4C 38 03 7E 32 DB 2B 98 61 E1  - 1509
15:35:02.943 -> ignore 0E A0 80 02 111111 4EE65A 00 91 6F C4 1A  - 1626
15:35:06.236 -> ignore 0C F5 86 70 585B37 000000 00 67 2A  - 4915
15:35:06.503 -> -> 10 14 A0 01 111111 F60403 01 05 00 00 00 00 01  - 5163
15:35:06.602 -> <- 0A 14 80 02 F60403 111111 00  - 5283
15:35:06.636 -> -> 0D 1D A0 01 111111 F60403 01 08 01 FB  - 5316
15:35:06.770 -> <- 0A 1D 80 02 F60403 111111 00  - 5435
15:35:06.870 -> -> 0B 26 A0 01 111111 F60403 01 06  - 5466
15:35:06.870 -> * Config Changed         : List1
15:35:06.870 -> * Temperature Offset x10 : -5
15:35:06.870 -> * Humidity Offset x10    : 0
15:35:06.870 -> * Pressure Offset x10    : 0
15:35:06.870 -> BME280 sensor OK
15:35:06.870 -> BME280 offsets (all x10):
15:35:06.870 -> -T    : -5
15:35:06.870 -> -P    : 0
15:35:06.870 -> -H    : 0
Die Offsettemperatureingabe wurde von -4 auf -5 geändert, d.h. von -0.4K auf -0.5K. Alle Offsetwerte müssen mit dem Faktor 10 vor der Eingabe in das WebUI eingegeben werden!

Nachtrag: 20.März 2012 17:50: Leider scheint in der neuen RaspberryMatic Release 3.57.4.20210320 von heute das Issue #1058 immer noch nicht gefixt zu sein:
added new 0119-WebUI-Fix-ProofAndSetValue-regarding-floating-numbers WebUI patch which fixes further issues with not being able to enter float or integer values in certain areas of the WebUI correctly (#1172, #1171, #1058, @theimo1221).
Bei mir geht die Eingabe einer nicht ganzzahligen Fließkommazahl ins WebUI als Konfigurationsparameter immer noch nicht :( :( :(
HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 ist davon nicht betroffen, da Offseteingaben immer ganzzahlig sind.
Grüße

Ewald

Bastelfrank
Beiträge: 13
Registriert: 13.03.2021, 10:43
System: CCU
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von Bastelfrank » 20.03.2021, 18:09

Hallo Ewald,

ich habe eine CCU3, Firmware 3.55.5.
Der Sensor ist schon angemeldet. Ich habe ihn nach einem RESET nochmal angemeldet.

Wenn ich einen Parameter z.B.Offsetwert ändere, muss ich gar nicht den Configtaster drücken, denn es erscheint ja sofort die Meldung "Daten wurden erfolgreich übertragen - OK" Danach seht immer noch der alte Wert da.
Ich werden morgen den Sensor nocheinmal abbauen und mir nach einer Parameteränderung den seriellen Montor mal anschauen.

Herzliche Grüße
Frank

FUEL4EP
Beiträge: 306
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 20.03.2021, 18:27

Hi Frank,

die CCU3 3.55.5 hat da ein Problem mit der Parametereingabe, siehe z.B.

viewtopic.php?t=63436&start=50#p626065

Suche einfach mal nach 'ProofAndSetValue' in diesem oder anderen Foren.

Auch die neueste RaspberryMatic Version von heute hat das Issue #1058 nicht gefixt.
Daher liegt das von Dir beobachtete Verhalten höchstwahrscheinlich nicht an der Sensor Firmware, sondern an der CCU3 Firmware.
Ich kann das leider nicht nachstellen, da ich nur eine Raspi 3B+ basierte RaspberryMatic habe.

P.S.: Baxxy hat mir für das temporäre Patchen des ProofAndSetValue #1058 Issues diesen Tipp gegeben: hier

Bei mir unter RaspberryMatic 3.57.4.20210320 funktioniert das. Für die CCU3 kann ich nicht sprechen.

Versuch zuerst mal die neue CCU3 Firmware 3.55.10, ob es damit geht.
Grüße

Ewald

Bastelfrank
Beiträge: 13
Registriert: 13.03.2021, 10:43
System: CCU
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von Bastelfrank » 22.03.2021, 16:59

Hallo Ewald,
ich habe jetzt die Firmware 3.57.4 geflasht.
Jetzt kann ich auch über die WEB-UI alle Parameter ändern.
Es lag an einem Bug in der CCU3-Firmware.

Herzliche Grüße

Frank

FUEL4EP
Beiträge: 306
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 22.03.2021, 17:17

Hallo Frank,

prima, dass wir die Lösung Deines Problems gefunden haben :D

Danke für Deine Rückmeldung. Das hilft auch anderen mit dem gleichen Problem.
Grüße

Ewald

FUEL4EP
Beiträge: 306
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 25.03.2021, 10:31

Tom_90 hat geschrieben:
16.03.2021, 16:54
FUEL4EP hat geschrieben:
16.03.2021, 16:14
Hi Tom,

danke für Deine Tests und Deine Rückmeldung. Das sieht alles so aus, wie es sein müsste. Gehen tut es aber trotzdem nicht.

Versuche nochmals den Sensor abzulernen und wieder anzulernen.

Nun gehen mir die Ideen aus, woran es liegen könnte.

'grep' ist ein Linux Befehl, mit dem Dateien nach Strings durchsucht werden können. Er ist auf der RaspberryMatic verfügbar.

Dazu musst Du Dich zuerst über ssh auf der RaspberryMatic einloggen.

Dann einfach im ssh Terminalfenster eingeben:

1. cd /etc/config/rfd
2. grep 'HB-UNI-Sensor-THPD-BME280' *

Falls es dann immer noch nicht geht, biete ich Dir an, dass Du mir Deinen Sensor per Post schickst. Adressaustausch per PN. Dann teste ich ihn in meinem System (Raspi Pi 3B+ mit z.Z. RaspberryMatic 3.55.10.20210213). Wir könnten alternativ eine TeamViewer Session machen.

Frage an die anderen HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Nutzer: Hat jemand den HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Sensor an einer CCU3 laufen, die wie bei Tom_90 mit der Firmware RaspberryMatic 3.55.10.20210213 läuft? Gibt es dann alle 4 Minuten einen Messwertupdate?

abgelernt und angelernt hab ich auch gerade versucht. bringt auch nichts.

ah ok, wieder was gelernt.

ja steht einmal drin mit der richtigen adresse.

BME280THP1.dev:<device serial="BME280THP1" type="HB-UNI-Sensor-THPD-BME280" address="0xF60401" aes_key_index="0" firmware_version="1.0" bidcos_interface="QEQ0576271" sysinfo="018400F6040100000010F604424D453238305448503170010101">


können wir machen wie du willst.
Hi Thomas,

danke, dass Du mir Deine Sensor-Hardware zur Analyse Deines Problems zugeschickt hast. Sie ist gestern bei mir eingetroffen.
Ich konnte, wie ich Dir bereits per PN mitgeteilt habe, Dein Problem lösen, dass Dein HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Sensor keine Broadcast Nachrichten sendet.

Zuerst die Ausgangslage:

Hardware ist die Platine von Ronny Thomas V1.6
Ein Prüfung der Lötstellen und Platinenverbindungen war OK.
Der Asksin Analyzer XS zeigt, dass der HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Sensor KEINE Broadcast Nachrichten sendet. Daher auch keine Messwert-Updates auf meiner RaspberryMatic, außer bei jeder 40ten BIDI Übertragung.
Für das Auslesen der Fuses mit dem ISP Programmer wurde eine Stiftleiste für die SPI Signale angelötet.
Frequenztest läuft problemlos durch.
Die Fuses waren initial als L:0xFF H:0xD2: E:0xFF gesetzt. Das sollte L:0xFF H:0xD6: E:0xFF sein.
Der seriellen Monitor funktionierte immer nur mit der DOPPELTEN Baudrate, die im Sketch eingestellt ist.

Identifizierte Ursache:
Es war ein Arduino Pro Mini 5V/16MHz statt des benötigten Arduino Pro Mini 3,3V/8MHz verbaut. Daher war die Quarzfrequenz doppelt so hoch. Daher auch die DOPPELTE Baudrate im seriellen Monitor.

Lösung:

Mit neuen Fuses wurde der interne RC Oszillator 8MHz ausgewählt (L:0xD2 ):

Update 25. März 2021 14:42: Korrektur von '-Ulfuse:w:0xD2:m' siehe weiter hinten im Thread

Code: Alles auswählen

avrdude -v -pm328p -P usb -c stk500v2  -b 9200 -Ulfuse:w:0xD2:m -Uhfuse:w:0xD6:m -Uefuse:w:0xFF:m
Update 25. März 2021 14:42: Korrektur von Auswahl ATmega328P (5V/16MHz) siehe weiter hinten im Thread
Danach wurde der HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Sketch mit der Auswahl ATmega328P (3,3V/8MHz) mit dem ISP Programmer hochgeladen und der Sensor neu angelernt.

Der serielle Monitor funktioniert nun bei der im Sketch eingestellten Baudrate.

Der Sensor HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 sendet nun regelmäßig Broadcast Nachrichten :D :lol:


Quintessenz: Bitte unbedingt darauf achten, dass ein Arduino Pro Mini 3,3V/8MHz verbaut wird. Ich habe das nun deutlich in das README.md reingeschrieben.

Wahrscheinlich verursacht die höhere SPI Frequenz bei 16MHz Quarzfrequenz bei längeren Nachrichten Timingprobleme. Das wurde aber nicht verifiziert.

Der funktionierende Sensor geht per Post an Dich zurück.
Zuletzt geändert von FUEL4EP am 25.03.2021, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße

Ewald

Tom_90
Beiträge: 36
Registriert: 13.09.2020, 20:12
System: CCU
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von Tom_90 » 25.03.2021, 10:39

Ein Herzliches Dankeschön an dich Ewald für die Mühe :D

Der zweite Sensor auch mit dem "Falschen China Pro Mini" läuft jetzt auch wunderbar. :mrgreen:

Man sollte immer aufpassen was man aus Fern-Ost geliefert bekommt :? :lol:





Gruß Thomas

stan23
Beiträge: 1473
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von stan23 » 25.03.2021, 12:15

FUEL4EP hat geschrieben:
25.03.2021, 10:31
Lösung:
Mit neuen Fuses wurde der interne RC Oszillator 8MHz ausgewählt (L:0xD2 ):

Danach wurde der HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 Sketch mit der Auswahl ATmega328P (5V/16MHz) mit dem ISP Programmer hochgeladen.
(Bitte nur bei dieser falschen Bestückung !!!!!!) und der Sensor neu angelernt.
Ist das so wirklich korrekt? Wenn du die Fuses auf den internen 8 MHz RC-Oszillator umstellst, dann spielt der externe 16 MHz Resonator keine Rolle mehr.
Warum muss dann beim Kompilieren "16 MHz" gewählt werden?
Ich hätte erwartet dass dann die UART-Baudrate wieder nicht passt, weil die Vorteiler für 16 MHz berechnet werden, aber der tatsächliche Takt 8 MHz beträgt?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

FUEL4EP
Beiträge: 306
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von FUEL4EP » 25.03.2021, 12:25

Da bin ich ausnahmsweise mal Praktiker: So funktioniert es :D Mit 8 MHz kompilieren ging es nicht.

Theorie ist ja, wenn man weiß, wie es funktionieren müsste, es aber in der Praxis nicht tut.
Praxis ist, wenn es funktioniert, man aber nicht weiß warum.

Hierzu ist vielleicht wichtig, dass ich den Bootloader nicht neu geflasht habe wie hier beschrieben.

Ich hab jetzt (noch) kein Oszilloskop drangehalten.

Vielleicht kann jemand anderes aus dem Forum die Hintergründe erklären?
Grüße

Ewald

stan23
Beiträge: 1473
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280

Beitrag von stan23 » 25.03.2021, 13:18

FUEL4EP hat geschrieben:
25.03.2021, 12:25
Da bin ich ausnahmsweise mal Praktiker: So funktioniert es :D Mit 8 MHz kompilieren ging es nicht.

Theorie ist ja, wenn man weiß, wie es funktionieren müsste, es aber in der Praxis nicht tut.
Praxis ist, wenn es funktioniert, man aber nicht weiß warum.
Der Punkt geht an dich :mrgreen:
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“