RWE/Innogy/Livisi Unterputz-Rollladenaktor ISR2 - Homematic/AskSinPP Firmware

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Steigerbalett
Beiträge: 11
Registriert: 30.04.2022, 10:36
System: sonstige
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Unterputz-Rollladenaktor ISR2 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von Steigerbalett » 04.11.2022, 00:26

Hallo Jérôme,
jetzt bin ich auch in die ISR 2.0 Falle getappt.
Kannst Du uns da helfen den Sketch für die Geräte anzupassen?
Ich bestell schon mal nen ST-Link V2 ...
Soll ich einen neuen Thread dafür aufmachen?

---EDIT---
Weiter geht es mit dem ISR 2.0 hier: viewtopic.php?f=76&t=76355
Zuletzt geändert von Steigerbalett am 04.11.2022, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.

jp112sdl
Beiträge: 11369
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 771 Mal
Danksagung erhalten: 1884 Mal
Kontaktdaten:

Re: RWE/Innogy/Livisi Unterputz-Rollladenaktor ISR2 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von jp112sdl » 04.11.2022, 06:34

Steigerbalett hat geschrieben:
04.11.2022, 00:26
Kannst Du uns da helfen den Sketch für die Geräte anzupassen?
Was ist da überhaupt für ein EFM32 Modell drin? Ich hatte bisher nur mit dem G200 zu tun
Steigerbalett hat geschrieben:
04.11.2022, 00:26
Soll ich einen neuen Thread dafür aufmachen?
Ja wäre wohl sinnvoll

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

harvey
Beiträge: 134
Registriert: 01.12.2013, 13:19
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Unterputz-Rollladenaktor ISR2 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von harvey » 23.01.2023, 16:50

Hi, nun grabe ich mal den Rolladenaktor ISR2 aus (nicht den ISR2.0), also den mit dem atmel644p drin.

Habe gerade Tomaten auf den Augen ... Anlernen geht nicht, LED bleibt auch dunkel bei drücken der Config Taste.

Was habe ich erfolgreich gemacht: BRC8 und WDS umgerüstet: alles ok, LEDs blinken wie gewünscht, anlernen ok, alles funktioniert komplett. Daher denke ich, dass der ISP-Programmer und meine Verbindungen der 6 Pins in Ordnung sind.

Also die HM-LC-BL1PBU-FM_ISR2 oder den HM-LC-BL1PBU-FM (frisch geladen) und MightyCore verwendet mit "ext 8MHz" und diversen Varianten mit/ohne Boatloader oder BOD ausprobiert, bleibt alles gleich erfolglos.

Verbindung über avrdude geht inkl. Verify:

Code: Alles auswählen

 -------------------------------------------------------------
winflash m644p avrdude flash utility
-------------------------------------------------------------
Enter avrdude options:
avrdude command (C:\Users\XXX\Arduino\avrdude\avrdude):
avrdude ISP programmer (USBasp):
avrdude PORT (usb):
hexfile ():HM-LC-Bl1PBU-FM_ISR2.ino_atmega644p_8000000L.hex
mcu type (m644p):
C:\Users\XXX\Arduino\avrdude\avrdude -C C:\Users\XXX\Arduino\avrdude\avrdude.conf -c USBasp -P usb -p m644p -U flash:w:"HM-LC-Bl1PBU-FM_ISR2.ino_atmega644p_8000000L.hex"

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: Device signature = 0x1e960a (probably m644p)
avrdude: NOTE: "flash" memory has been specified, an erase cycle will be performed
         To disable this feature, specify the -D option.
avrdude: erasing chip
avrdude: reading input file "HM-LC-Bl1PBU-FM_ISR2.ino_atmega644p_8000000L.hex"
avrdude: input file HM-LC-Bl1PBU-FM_ISR2.ino_atmega644p_8000000L.hex auto detected as Intel Hex
avrdude: writing flash (24056 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 4.77s

avrdude: 24056 bytes of flash written
avrdude: verifying flash memory against HM-LC-Bl1PBU-FM_ISR2.ino_atmega644p_8000000L.hex:
avrdude: input file HM-LC-Bl1PBU-FM_ISR2.ino_atmega644p_8000000L.hex auto detected as Intel Hex

Reading | ################################################## | 100% 3.21s

avrdude: 24056 bytes of flash verified

avrdude: safemode: Fuses OK (E:FD, H:DA, L:FF)

avrdude done.  Thank you.

FLASH successfully updated
Was hat das mit den 8000000L auf sich, die habe ich bei den BRC8 und WDS nicht gesehen, sind ja aber auch m328p?
Exportiere ich das Richtige? (Also entsprechend den Einstellungen MightyCore, 8MHz ext, Std Pinout... alles so wie im Code header beschrieben.

Also denke ich aufgrund der richtigen m644p und des erfolgreichen Verify auch, dass der ISP-Programmierer richtig angeschlossen ist.

Ich teste natürlich nur die Niederspannungsplatine ohne 230V Teil, das müsste doch gehen zum Anlernen, ich will ja (noch) keine Relais klappern hören?

Für Hilfe bin ich sehr dankbar!
ciao
Harvey
Homematic raspberrymatic, iobroker, Asksinpp und Arduinos - rund 50 Geräte

harvey
Beiträge: 134
Registriert: 01.12.2013, 13:19
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Unterputz-Rollladenaktor ISR2 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von harvey » 24.01.2023, 10:59

Keine Antwort spornt zum eigenen Suchen an :-)

gefunden: die Versorgungsspannung des USBASP reicht leider nicht ausreichend zum Betrieb, auch wenn die Relais nicht angesteckt sind. Also externe 3.3V Batterie angeklemmt: siehe da, es geht.
Also Anlernen, zusammenbauen und dann mit 230V im Gehäuse testen: ok!!!!

Hoffentlich hilft das auch anderen, die Versorgungsspannung könnte auch bei anderen Firmwareupdates (BRC8, WDS, ...) mit USBASP problematisch sein!

ciao
Harvey
Homematic raspberrymatic, iobroker, Asksinpp und Arduinos - rund 50 Geräte

harvey
Beiträge: 134
Registriert: 01.12.2013, 13:19
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: RWE/Innogy/Livisi Unterputz-Rollladenaktor ISR2 - Homematic/AskSinPP Firmware

Beitrag von harvey » 24.01.2023, 18:09

Eine winzigkleine Information zu der Verwendung DIR-Pin und ON-Pin im Sketch bringt halt alle Infos an eine Stelle (...ISR2 und ...FM Scripte):

Code: Alles auswählen

// dir=13 on=12 richtig für eq3
// dir=12 on=13 richtig für fs20
#define DIR_RELAY_PIN       13 //PD4   getauscht fs20: 12-pd3
#define ON_RELAY_PIN        12 //PD3   getauscht fs20: 13-pd4 
Nur zur Verdeutlichung, damit man den Rolladenaktor nicht wieder ausbauen muss um erneut zu flashen :-)
cu
Harvey
Homematic raspberrymatic, iobroker, Asksinpp und Arduinos - rund 50 Geräte

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“