HB-UNI-Sen nicht mehr erreichbar

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
walterdkn
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2019, 13:11

HB-UNI-Sen nicht mehr erreichbar

Beitrag von walterdkn » 25.03.2021, 12:48

Hallo,
ich habe seit einigen Wochen das Problem, dass meine beiden Asksin-Sensoren HB-UNI-Sen-TEMP-DS18B20 und HB-UNI-SenAct-8-8 nicht mehr mit der CCU3 kommunizieren. Es begann mit der Meldung, dass der TEMP-Sensor die Meldung "Gerätekommunikation gestört" anzeigte, die sich nicht beheben ließ. Auch die Tastendrücke am SenAct-8-8 kamen in der CCU nicht an. Beide Sensoren werden mit externer Spannung versorgt, also nicht mit Batterien.

Ich habe dann zunächst einen CCU-Neustart gemacht, der aber keinerlei Veränderung brachte. Ich habe dann nacheinander die CCU-Firmware und auch die JP-HB-Devices aktualisiert. Momentaner Stand ist:

CCU3 3.57.4, JP-HB-Devices 4.2; zusätzlich läuft der CUx-Demon in der Version 2.5.1, der FS20-Geräte integriert; hier gibt es auch keine Probleme.

An die CCU sind hauptsächlich HM-IP-Geräte angemeldet, die allesamt einwandfrei funktionieren.

Den TEMP habe ich dann aus der CCU gelöscht (Abmelden ging ja nicht) und ihn dann mit einer anderen Seriennummer/Device-ID neu geflasht, sicherheitshalber (um Hardwareprobleme auszuschließen) auch nochmal komplett neu aufgebaut, Beides ohne Erfolg, weder mit der ursprünglichen noch mit der neuen Seriennummer war ein Anmelden an der CCU möglich. Ein anderes (gekauftes) neues HM-Gerät ließ sich dagegen problemlos anmelden.

Letzter Schritt war jetzt, dass ich am Wochenende des AskSin-Analyzer aufgebaut habe. Er zeigt an, dass beide Sensoren an die CCU senden, aber es kommt keine Reaktion:

12:14:15 F30101 HMRF Broadcast -32 22 20 SENSOR_DATA BCAST RPTEN

Der SenAct schaltet auf Kanal 2 eine Systemvariable von "automatisch" auf "manuell" (Behangsteuerung), hier passiert keine Reaktion.

Ich bin jetzt ratlos an welcher Stelle ich weiter suchen muss; warum funktioniert die Anmeldung an die CCU nicht, mache ich irgendwo einen Denkfehler oder übersehe ich etwas?

Walter

HMSteve
Beiträge: 194
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: HB-UNI-Sen nicht mehr erreichbar

Beitrag von HMSteve » 25.03.2021, 13:21

Hast Du mal den Frequenzest auf den Problemgeraeten laufen lassen? Durch das juengste CCU-Update hat sich deren Traegerfrequenz leicht verschoben, so dass vorher grenzwertige kommunikation nun womoeglich versagt.

Viele Gruesse,
Stephan

walterdkn
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2019, 13:11

Re: HB-UNI-Sen nicht mehr erreichbar

Beitrag von walterdkn » 02.04.2021, 13:30

@ Stephan: bin heute erst dazu gekommen mal den Frequenztest durchzuführen. Die gute Nachricht: der Temperatursensor ließ sich wieder anmelden und funktioniert wohl auch so weit.

Beim UniSens-Act-8-8 gibt es jetzt ein neues Problem: Tastendrücke auf dem Gerät werden in der Zentrale erkannt, aber es wird kein Schaltvorgang ausgelöst; ein simulierter Tastendruck in der Zentrale löst auf dem Gerät einen Schaltvorgang aus, so wie es sein soll. ABER: ein Tastendruck auf dem Gerät löst auch im Gerät keinen Schaltvorgang aus.
Dazu kommt, dass in der CCU ein (nicht löschbarer) Kommunikationsfehler angezeigt wird, nachdem ich die Konfiguration des Act geändert hatte ("Config Pending"); der Funktionstest zeigt aber grün und es werden dabei auch alle Kanale eingeschaltet, sowohl auf der CCU als auch im Gerät selbst.
Ich habe dann den Act aus der CCU gelöscht und neu angemeldet, CCU-Neustart gemacht, ohne Erfolg. Ich habe dann den Sketch nochmal neu geflasht (sogar nochmal neu heruntergeladen), Anmelden funktioniert, aber die beschriebenen Probleme bleiben.
Ich benutze eine PCF 8574, alle Adressbits auf "0", also Adresse 0x20, das hatte ich natürlich auch im Sketch eingestellt. Adressproblem kann es ja auch nicht sein, da die Bedienung von der CCU aus klappt.

Was in aller Welt ist das jetzt wieder???

Walter

jp112sdl
Beiträge: 8468
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 1114 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen nicht mehr erreichbar

Beitrag von jp112sdl » 02.04.2021, 13:35

walterdkn hat geschrieben:
02.04.2021, 13:30
ABER: ein Tastendruck auf dem Gerät löst auch im Gerät keinen Schaltvorgang aus.
Mach noch mal "Ablernen mit Werkseinstellung". Anschließend neu anlernen.
Häufig werden die internen Peerings beim ersten Mal nicht automatisch angelegt.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Martin62
Beiträge: 490
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: HB-UNI-Sen nicht mehr erreichbar

Beitrag von Martin62 » 02.04.2021, 13:37

Was du noch machen kannst ist ein Reset auf deinem Aktor. Den Configtaster min. 6 Sekunden gedrückt halten. Vielleicht sogar vorher in der CCU löschen, Reset und dann wieder anlernen. Die Programme arbeiten danach aber nicht mehr und müssen neu angelegt werden bzw. der Aktor neu angewählt werden.
Gruß Martin

Martin62
Beiträge: 490
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: HB-UNI-Sen nicht mehr erreichbar

Beitrag von Martin62 » 02.04.2021, 13:39

Oder nach Jérôme. :lol: :wink:
Der Junge ist einfach zu schnell für mich. :wink:
Gruß Martin

walterdkn
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2019, 13:11

Re: HB-UNI-Sen nicht mehr erreichbar

Beitrag von walterdkn » 02.04.2021, 14:34

Jo, das mit dem "Ablernen auf Werkszustand" hat's gebracht. Manchmal liegt die Lösung so nah, dass man gar nicht dran denkt. Ich werd mal die Programme neu einrichten; es waren zum Glück nicht so viele.

Danke für eure schnelle Hilfe! 8)

walterdkn
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2019, 13:11

Re: HB-UNI-Sen nicht mehr erreichbar

Beitrag von walterdkn » 02.04.2021, 14:44

Klappt jetzt wieder!!! :)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“