Inbetriebnahme HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
AndreO
Beiträge: 200
Registriert: 24.09.2013, 22:11
Wohnort: Die Rhön is schön :-)

Inbetriebnahme HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von AndreO » 02.04.2021, 16:57

Hallo!

ich versuche gerade das Homebrew-Display von Jérôme mit der Platine von Marco nachzubauen. Ambitioniert dache ich das 7,5-Zoll Display in Farbe zum Laufen zu bekommen, bin daran aber erstmal gescheitert, sodass es es nun erstmal mit dem 4,2 Zoll Display mit b/w/r versuche. Für mich ist das absolutes Neuland und ich versuche es weitestgehend mitzudokumentieren, sodass es anderen vielleicht hilft, die ähnlich wenige Vorkenntnisse in dem Bereich haben, wie ich. Hier schonmal der aktuelle Stand:
Anleitung Display.docx
(562.88 KiB) 11-mal heruntergeladen
Aktueller Stand, was mein Display angeht:
Board startet, Funkmodul funktioniert und lässt sich mit der CCU verbinden. Das Display zeigt aber nix an.
Durch Jérôme's Hinweise habe ich mich ins Boardlayout und etwas in die Sketchsprache eingearbeitet.
Im Sketch habe ich für Farbe an entsprechender Stelle die Auskommentierung entfernt und die Pins für das Display geprüft. Die passen. Dazu habe ich von den Beinchen des Chips bis zu den Kontakten auf dem Display alles auf Durchgang geprüft und auch geprüft, dass es keinen Durchgang zu Nachbar Pins gibt. Das passt auch. Also sollte die Hardware eigentlich soweit auch zur Software passen? Wo ist nun der Fehler?
Code2.JPG
Auf Toms Hinweis habe ich seinen Displaytest heruntergeladen:

https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... isplaytest
Das Display zeigt nix an :-(. Also habe ich

Code: Alles auswählen

#include <GxGDEW042T2/GxGDEW042T2.h>
, was für das s/w Display ist durch folgendes für das color Display ersetzt:

Code: Alles auswählen

#include <GxGDEW042Z15/GxGDEW042Z15.h>
Dennoch......nix.......

Die Pins passen auch hier im Sketch zum Hardwareaufbau und der FTDI-Adapter meldet:

Code: Alles auswählen

Busy Timeout!
Power On : 20001256
Busy Timeout!
drawPaged : 20001240
Busy Timeout!
Power Off : 20001280
Stutzig macht mich, dass die Arduino IDE nach dem Komplilieren des "HB-Dis-EP-42BW"-Sketches konsequent verweigert hochzuladen. Es kommt immer dieser Fehler (habe das ganze auch auf einem zweiten PC installiert):
Bootloader2.jpg
In dem in der Fehlermeldung genannten Dateipfad befindet sich dann aber eine .hex-Datei ohne "with_bootloader" im Dateinahmen, die ich dann per Microchip-Studio hochladen kann.

Bei Tom's Displaytest gibt es das Problem nicht. Da wird auch eine Datei generiert, die "with_bootloader" enthält und das Hochladen klappt mit der Arduino IDE.......

Ob das was mit dem bei mir vorhandenen Fehler zu tun hat, bezweifle ich allerdings, da ja auch der Displaytest nichts anzeigt :-(

Habt Ihr Ideen, wie ich mein Display motivieren kann etwas anzuzeigen?
piVCCU auf RaspberryPi3 (mit Funkmodul), CUL-Stick, 95 wireless Sensoren + Aktoren, 2 FS20-Sensoren + Aktoren

TomMajor
Beiträge: 1430
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inbetriebnahme HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von TomMajor » 02.04.2021, 20:41

sieht so aus als ob du einen schwierigen Start beim ePaper erwischt hast.
- um Probleme beim Flashen auszuschließen könntest du mit dem Studio ein Verify des hex files machen dass auch der DisplayTest Sketch wirklich so im Flash ist wie gedacht.
- Busy Timeout klingt nach HW-Problemen. Klingele mal alle Verb. zwischen AVR und ePaper durch und teste außerdem gegeneinander auf Kurzschluss.
Viele Grüße,
Tom

jp112sdl
Beiträge: 8468
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 1114 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inbetriebnahme HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von jp112sdl » 02.04.2021, 21:58

Der Busy-Pin ist LOW, so lange das Display 'busy' ist (also gerade arbeitet).
In Ruhe muss er HIGH sein.

Wenn der Pin einen Masseschluss hat, würde das zu deinem Symptom führen.
Andererseits werden die Steuerbefehle trotzdem (nach dem Timeout) abgearbeitet und es müsste - wenn das Problem nur den Busy-Pin betrifft - trotzdem was angezeigt werden.

Also wie Tom schon schrieb - noch mal alle Pins prüfen.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Benutzeravatar
AndreO
Beiträge: 200
Registriert: 24.09.2013, 22:11
Wohnort: Die Rhön is schön :-)

Re: Inbetriebnahme HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von AndreO » 03.04.2021, 10:06

Hallo!

hier die Testergebnisse :-)

1.) Verify habe ich immer nach dem flashen gemacht. Ich habe es jetzt nochmal nachträglich gemacht und das Microchip Studio sagt "veryfying flash.....ok"

Damit scheint Ihr Euch ja sicher zu sein, dass es ein Hardwareproblem sein muss. Ich kann mir anderes auch nicht wirklich vorstellen, da sich die Platine ja sogar an der CCU anmelden lässt, also abgesehen vom Display alles funktioniert. Also habe ich nochmal intensiv gemessen, wie Ihr es empfohlen habt:

2.) Ich habe von jedem Pin am Display direkt zum entsprechenden Pin am Chip durchgemessen. --> alles ok und die Pins entsprechen auch denen im Sketch.
3.) Ich habe von jedem Pin am Display zu den Nachbarpins des richtigen Pins am Chip gemessen --> alles ok, kein Durchgang.
4.) Ich habe von "busy" am Display (bzw am Pin am Chip) zu Masse bzw sämtlichen GND-Kontakten gemessen --> kein Durchgang.
5.) Ich habe von Batterieanschluss Minus zu sämtlichen GND-Anschlüssen am Board gemessen --> alle Durchgang
6.) Ich habe von jedem Pin, wo das Display angeschlossen ist zum Nachbarpin auf durchgang geprüft --> kein Durchgang
7.) Ich habe von jedem Pin am Chip zum Nachbar-Pin am Chip gemessen. --> nur 2 Pins haben "Verbindung" die ich im Bild markiert habe. Passt aber, da gemäß Leiterbahnen die beiden Pins durch Widerstand R7 verbunden sind. Also, auch hier keine ungewollten Verbindungen.
Messen.JPG
Glücklicherweise muss man ja 3 Platinen bei Aisler bestellen. ;-) Da ich ja nun 2 Displays habe, habe ich nochmal die Bauteile bei Reichelt bestellt und werde nochmal mit aller Sorgfalt eine neue Platine zusammenbauen. Dienstag soll das Paket kommen.

Ob ich durch irgendeinen Fehler den Chip an entsprechender Stelle gelyncht habe? Oder hat irgendein Fehler etwa dazu geführt, dass nun beide Displays hinüber sind?

Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe!
piVCCU auf RaspberryPi3 (mit Funkmodul), CUL-Stick, 95 wireless Sensoren + Aktoren, 2 FS20-Sensoren + Aktoren

jp112sdl
Beiträge: 8468
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 1114 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inbetriebnahme HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von jp112sdl » 03.04.2021, 12:45

Mach doch bitte mal noch ein Foto von der Rückseite des ePaper Displays.

Nicht dass es da schon wieder / noch eine andere Hardware Revision gibt...

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Benutzeravatar
AndreO
Beiträge: 200
Registriert: 24.09.2013, 22:11
Wohnort: Die Rhön is schön :-)

Re: Inbetriebnahme HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von AndreO » 03.04.2021, 14:06

Hallo Jérôme,

dies wäre dies hier:
IMG_0257.jpg
piVCCU auf RaspberryPi3 (mit Funkmodul), CUL-Stick, 95 wireless Sensoren + Aktoren, 2 FS20-Sensoren + Aktoren

TomMajor
Beiträge: 1430
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inbetriebnahme HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von TomMajor » 05.04.2021, 12:11

ich habe mal schnell mein Entwickler-Display rausgeholt und den Displaytest Sketch auch für Farbe upgedatet.
viewtopic.php?f=76&t=48153&p=655636#p655636

Vorher hatte ich aber den alten B/W Sketch mit dem B/W/R Display getestet, wie erwartet ging das auch, nur halt ohne Rot.
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
AndreO
Beiträge: 200
Registriert: 24.09.2013, 22:11
Wohnort: Die Rhön is schön :-)

Re: Inbetriebnahme HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von AndreO » 05.04.2021, 12:54

Oh klasse! Das machts natürlich nochmal einfacher.

Aber mit Deiner Aussage, dass das b/w/r-Display zumindest schwarz/weiß hätte anzeigen müssen nehme ich ebenso auch mal an, dass entspreched auch mein 7,5-Zoll b/w/r-Display mit dem 7,5-Zoll-b/w-Sketch was hätte anzeigen müssen.
Also, da bei mir beide Displays mit verschwiedensten Sketches nichts anzeigen bin ja vom Verständnis her Eurer Meinung. Da muss ein Hardwareproblem bei mir vorliegen, auch wenn es bisher nicht messbar ist. Ich kann mir nur noch vorstellen, dass ich irgendwie einen Ausgang am AVR gelyncht habe und damit der AVR selbst das Problem ist. Oder ich habe unterdessen durch irgendwas beide Displays gelyncht.

Meine Reicheltlieferung liegt schon im Zustellpaketzentrum. Wenn das morgen geliefert wird, steht das Abendprogramm damit :-)

Allseits einen schönen Ostermontag!
piVCCU auf RaspberryPi3 (mit Funkmodul), CUL-Stick, 95 wireless Sensoren + Aktoren, 2 FS20-Sensoren + Aktoren

t0mk
Beiträge: 154
Registriert: 08.08.2018, 20:13
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Inbetriebnahme HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von t0mk » 05.04.2021, 16:51

Wenn ich deine Geschichte so lese, erinnere ich mich an einen ähnlichen Fall aus den Anfangszeiten von HB-Dis-EP-42BW:
viewtopic.php?f=76&t=48153&start=150#p496735 sowie 3-4 Seiten davor.

Das Problem war damals ein defektes Driver-Board. Wenn ich das richtig sehe, hast Du aber 2 Displays mit je eigenem Driver-Board? Damit dürfte es aber ziemlich unwahrscheinlich sein...

Benutzeravatar
AndreO
Beiträge: 200
Registriert: 24.09.2013, 22:11
Wohnort: Die Rhön is schön :-)

Re: Inbetriebnahme HB-Dis-EP-42BW - 4.2" ePaper Display

Beitrag von AndreO » 05.04.2021, 17:13

genau, ich hatte ursprünglich das 7,5-Zoll Display mit Farbe gekauft. Als das keinen Muks machte, hab ich erst nachgelötet und dann das 4,2-Zoll Display in Farbe gekauft. Die haben je ein eigenes Driver-Board.
Erkennbare Lötbrücken hatte ich keine und hatte auch gemäß Anleitung zu Begin geprüft, obs Verbindung zwischen VCC und GND gibt.
Als das 4,2-Zoll-Display nicht funktionierte hatte ich nochmal alle Lötstellen mit Flussmittel behandelt und erneut alles nachgelötet.

Gemessen habe ich dann ja erst sehr zum Schluss. Wenn nun also vielleicht doch zu Beginn einen Lötbrücke bestand, die ich durchs mehrfache Nachlöten irgendwann beseitigt habe, hat die Lötbrücke vielleicht was beschädigt. Ich habe keine Ahnung, wie empfindlich diese Technik so ist.

Dies sind die Teile, die ich aktuell besitze. Also, wenns nicht irgendwo am Board liegt, muss ich durch irgendwas beide Displays inkl Driver-Boards zerschossen haben. Morgen kommen die fehlenden Teile, um ein neues Board zu bauen. Bin seeeeehr gespannt :-)
IMG_0279.jpg
IMG_0281.jpg
piVCCU auf RaspberryPi3 (mit Funkmodul), CUL-Stick, 95 wireless Sensoren + Aktoren, 2 FS20-Sensoren + Aktoren

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“