Fuse Bits für BOD 1.8V

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Massimo1971
Beiträge: 17
Registriert: 03.11.2020, 11:36
System: CCU
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Fuse Bits für BOD 1.8V

Beitrag von Massimo1971 » 08.04.2021, 11:42

Hallo Zusammen

Möchte für meinen HB-Uni- 8 in1 DS18B20 Temp. Fühler (Arduino Pro mini 3.3V 8Mhz) den BOD auf 1.8v setzten.
Sind das die richtigen Fuse Bits?

E:FF, H:D2, L:FF

Hab eben unterschiedliches gelesen. Mit internen oder externen Oszillator .

Vielen Dank

Gruss Massimo

HMSteve
Beiträge: 194
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Fuse Bits für BOD 1.8V

Beitrag von HMSteve » 08.04.2021, 12:50

Hallo,

nein, voellig falsch, siehe bspw hier: https://eleccelerator.com/fusecalc/fuse ... atmega328p. Du willst eigentlich nur die EFuse aendern in FE und die beiden anderen nicht, vermute ich.

Viele Gruesse,
Stephan

Massimo1971
Beiträge: 17
Registriert: 03.11.2020, 11:36
System: CCU
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fuse Bits für BOD 1.8V

Beitrag von Massimo1971 » 08.04.2021, 12:54

Ja richtig, möchte nur die Extended ändern. Bin mir eben nicht sicher ob ich dann Low und High gleich belassen kann, wie ursprünglich.
Meinst du dass ich nur die Extended anpassen soll, wenn ich nur die 2.7V grenze deaktivieren möchte?

Und noch was, um die maximale Batterie Laufzeit zu erhalten, was ist besser BOD von 1.8V oder BOD disabled?

Danke

jp112sdl
Beiträge: 8471
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 1116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fuse Bits für BOD 1.8V

Beitrag von jp112sdl » 08.04.2021, 13:20

Massimo1971 hat geschrieben:
08.04.2021, 12:54
Und noch was, um die maximale Batterie Laufzeit zu erhalten, was ist besser BOD von 1.8V oder BOD disabled?
Das ist egal, weil die Low-Power Lib die BOD im Schlafmodus so oder so deaktiviert.
Die BOD Einstellung hat nur Auswirkung auf die Wach-Zeit

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Massimo1971
Beiträge: 17
Registriert: 03.11.2020, 11:36
System: CCU
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fuse Bits für BOD 1.8V

Beitrag von Massimo1971 » 08.04.2021, 13:27

Vielen dank Jerome

Ist es aber nicht so dass bei einem BOD Level von 2.7v der Arduino Pro mini dann gar nicht mehr funktioniert?
Wenn die Batterien unter 2.7V sind natürlich

Danke

HMSteve
Beiträge: 194
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Fuse Bits für BOD 1.8V

Beitrag von HMSteve » 08.04.2021, 13:32

Massimo1971 hat geschrieben:
08.04.2021, 12:54
Ja richtig, möchte nur die Extended ändern. Bin mir eben nicht sicher ob ich dann Low und High gleich belassen kann, wie ursprünglich.
Meinst du dass ich nur die Extended anpassen soll, wenn ich nur die 2.7V grenze deaktivieren möchte?
Wenn Du nur die BOD-Einstellungen aendern moechtest, musst Du nur die E-Fuse aendern und die anderen nicht. Siehe mein link oben.
Warum Du das ueberhaupt machen moechtest, verstehe ich allerdings nicht. Ich schalte die BOD des Controllers im Normalfall ab und setze einen MCP111-270 ein, siehe meine Platinen auf Github. Unter (ca) 2.7V wuerde ich nicht gehen, wenn der Controller oder CC1101 stottert, steigt die BI-Gefahr

Viele Gruesse,
Stephan

jp112sdl
Beiträge: 8471
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 1116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fuse Bits für BOD 1.8V

Beitrag von jp112sdl » 08.04.2021, 13:46

HMSteve hat geschrieben:
08.04.2021, 13:32
Unter (ca) 2.7V wuerde ich nicht gehen
Echt? Du wechselst die Batterien bei dir schon bei 2.7V? :shock:
Massimo1971 hat geschrieben:
08.04.2021, 13:27
Ist es aber nicht so dass bei einem BOD Level von 2.7v der Arduino Pro mini dann gar nicht mehr funktioniert?
Wenn die Batterien unter 2.7V sind natürlich
Ja das ist richtig. Auf 2.7V sollte man die Fuse daher nicht lassen. Ob aber nun 1.8V oder deaktiviert, macht theoretisch keinen Unterschied

Der CC1101 arbeitet lt. Datenblatt bis 1.9V, der 328P läuft da auch.
Bei mir sind die BatLow Schwellen meist bei 2.2V gesetzt.

Theoretisch, denn wenn bei Fuse 1.8V das Gerät wach ist, sendet und in dem Moment die Spannung auf 1.7V einbricht, hast du einen Dauersender.

Was zu verhindern gilt, ist ein RESET-Zustand des AVR in dem Moment, wo das CC1101 den Sendemodus aktiviert hat.
Ich hatte das mal reproduziert: https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... april-2020

Daher kann es sinnvoll sein, die BOD zu deaktivieren, was aber dann auch zu anderem unerwünschten Verhalten führen kann.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

HMSteve
Beiträge: 194
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Fuse Bits für BOD 1.8V

Beitrag von HMSteve » 08.04.2021, 14:30

jp112sdl hat geschrieben:
08.04.2021, 13:46
HMSteve hat geschrieben:
08.04.2021, 13:32
Unter (ca) 2.7V wuerde ich nicht gehen
Echt? Du wechselst die Batterien bei dir schon bei 2.7V? :shock:
Ich setze bislang eigentlich immer einen MAX1724-33 davor, da kann ich die Batterien auch richtig ausquetschen, ohne mit der Betriebsspannung in den Keller zu gehen.

Viele Gruesse,
Stephan

Hackertomm
Beiträge: 426
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Fuse Bits für BOD 1.8V

Beitrag von Hackertomm » 08.04.2021, 19:01

Beim Sketch z.B. HM-WDS40-TH-I-BME280.ino von Jeromé ist eine Low Bat schwelle von 2.2 oder 1.9V gesetzt.
Wenn ich

Code: Alles auswählen

hal.initBattery(60UL * 60, 22, 19);
richtig interpretiere.

Aber das klappt nicht, denn scheinbar sind die Standard Fuses eines Arduino´s auf 2.7V gesetzt.

Ab unter 2.7V ist dieses Sensor nicht mehr erreichbar und die Batterien müssen gewechselt werden!
Das habe ich die letzten Wochen mit einem "Batteriefresser" Sensor erleben dürfen, dessen Einzelzellen alle so um 1,35V Spannung hatten.
Zusammen also genau diese 2.7V Schwelle!
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.57.4.20210320

Hackertomm
Beiträge: 426
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Fuse Bits für BOD 1.8V

Beitrag von Hackertomm » 08.04.2021, 20:08

Die Standard Fuses eines Arduino 328P sind:
AVRDUDES.jpg
Ich habe sie mal auf diese Werte gesetzt, laut dem Beitrag hier, zum Babling Idiot.
Babling.jpg
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.57.4.20210320

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“