HB-UNI-Sen-POOL

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

TheFrank
Beiträge: 56
Registriert: 03.09.2019, 19:51
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von TheFrank » 03.08.2022, 07:04

mcbo hat geschrieben:
02.08.2022, 20:52
Hi,

da ja wieder Poolzeit ist, würde ich dieses Projekt gerne nachbauen.

Steht hier im Thread irgendwo eine Bezugsquelle bzw. Typ des Redox Sensors?

Als PH-Sensor verwendet Ihr Gravity - Analoger pH-Sensor - richtig?

Und für Redox?

Funktioniert da ein "Grove - ORP Sensor Kit (501Z)" ?
Oder nur "Gravity Analog ORP Sensor"?

Gruß

Marcel
Hallo,

wie für dieses Projekt vorgeschlagen, habe ich diese auch verwendet:

Als Mess-Sonde/-Elektronik kommt der "DFRobot Gravaity Analog ph Sensor" zum Einsatz:
https://www.dfrobot.com/product-1782.html

Redox:
https://www.dfrobot.com/product-1071.html

Viel Erfolg beim nachbauen.

mcbo
Beiträge: 88
Registriert: 16.08.2016, 15:45
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von mcbo » 03.08.2022, 23:38

Hi,

Danke!
wie für dieses Projekt vorgeschlagen, habe ich diese auch verwendet:
Ich habe jetzt alle Seiten noch einmal gelesen, konnte aber keinen Hinweis auf die verwendeten Sensoren finden. :roll:

Ich würde die gravity Sensoren gerne in meinen Filterkreislauf einbauen.
Gibt es dafür passende Formteile / Anbohrschellen?
Ich konnte nur welche mit 12mm Sensoraufnahme finden.
Die gravity Sensoren haben nach Datenblatt 19,5mm Durchmesser (PH-Sensor).

Gruß

Marcel

TheFrank
Beiträge: 56
Registriert: 03.09.2019, 19:51
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von TheFrank » 04.08.2022, 07:15

mcbo hat geschrieben:
03.08.2022, 23:38
Hi,

Danke!
wie für dieses Projekt vorgeschlagen, habe ich diese auch verwendet:
Ich habe jetzt alle Seiten noch einmal gelesen, konnte aber keinen Hinweis auf die verwendeten Sensoren finden. :roll:

Ich würde die gravity Sensoren gerne in meinen Filterkreislauf einbauen.
Gibt es dafür passende Formteile / Anbohrschellen?
Ich konnte nur welche mit 12mm Sensoraufnahme finden.
Die gravity Sensoren haben nach Datenblatt 19,5mm Durchmesser (PH-Sensor).

Gruß

Marcel
Also die von DFrobot haben 12mm.

Ich benutze dieses hier
https://www.pooldoktor.net/shop/detail/ ... ticle/3403

mcbo
Beiträge: 88
Registriert: 16.08.2016, 15:45
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von mcbo » 04.08.2022, 22:48

Ok, danke.

Ich hatte wohl das Maß der Kappe angenommen.

viewtopic.php?f=76&t=67619&sid=b035489c ... 6&start=90

Gruß

Marcel

GernotKausH
Beiträge: 38
Registriert: 17.06.2019, 19:53
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von GernotKausH » 05.08.2022, 21:41

mcbo hat geschrieben:
03.08.2022, 23:38
Ich würde die gravity Sensoren gerne in meinen Filterkreislauf einbauen.
Die Sonden sollten nicht direkt in den Kreislauf eingebaut werden, sondern in einen Bypass. Es gibt dafür spezielle Meßzellen. Darin ist die Anströmung deutlich geringer und die Sonden halten länger.

mcbo
Beiträge: 88
Registriert: 16.08.2016, 15:45
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von mcbo » 14.09.2022, 23:34

Guten Abend,

ich möchte Jérôme und allen Beteiligten erst einmal Danke,
für das coole Projekt sagen!

Ich habe heute meine Platine bestückt und in Betrieb genommen.
Es läuft :mrgreen:

Den PH-Sensor habe ich mit PH 4.0 / 7.0 kalibriert.
Er zeigt im Poolwasser PH 7.05 an - das passt.

Was ist mit dem Redox Sensor wie kann ich den kalibrieren?
Er misst in meinem Poolwasser 325 mV.

Gibt es dafür auch eine Prüflösung?
Wie läuft die Kalibrierung ab?

Ein normaler Redoxwert sollte doch 750mV betragen?


Gruß

Marcel

mcbo
Beiträge: 88
Registriert: 16.08.2016, 15:45
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von mcbo » 26.09.2022, 23:30

Hallo Jérôme,

ich habe an der HB-UNI-Sen-POOL Platine eine Relaiskarte angeschlossen.

Dafür habe ich die Variable

Code: Alles auswählen

#define INVERT_RELAY
in Zeile 77 auf true gesetzt.

Die Relais arbeiten damit richtig,
aber die Status LED D1 blinkt bei der Kalibrierung nur noch schwach.

Wo kann ich das im Code korrigieren?


Gruß

Marcel

jp112sdl
Beiträge: 10779
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 717 Mal
Danksagung erhalten: 1727 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von jp112sdl » 27.09.2022, 12:49

mcbo hat geschrieben:
26.09.2022, 23:30
aber die Status LED D1 blinkt bei der Kalibrierung nur noch schwach.
Das hat aber mit der Invertierung des Relaisausgangs nix zu tun. Das muss irgendwas anderes sein

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

mcbo
Beiträge: 88
Registriert: 16.08.2016, 15:45
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von mcbo » 27.09.2022, 18:33

jp112sdl hat geschrieben:
27.09.2022, 12:49
Das hat aber mit der Invertierung des Relaisausgangs nix zu tun. Das muss irgendwas anderes sein
Du hast ja recht!

Ich habe die Ursache gefunden.

Das Problem tritt ab AskSinPP 5.0.1 auf.
Mit 5.0.0 funktioniert die LED noch normal.

Auf meinem MacBook hatte sich die Bibliothek auf 5.0.2 aktualisiert. :roll:


Gruß

Marcel

jp112sdl
Beiträge: 10779
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 717 Mal
Danksagung erhalten: 1727 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von jp112sdl » 27.09.2022, 19:01

mcbo hat geschrieben:
27.09.2022, 18:33
Das Problem tritt ab AskSinPP 5.0.1 auf.
Mit 5.0.0 funktioniert die LED noch normal.
Kann eigentlich auch nicht sein, da mit so einem GPIO-Ausgang nicht viel passiert - außer ihn HIGH oder LOW zu setzen.

Möglicherweise werden umliegende Pins nun anderweitig initialisiert und die haben einen Masseschluss, sodass irgendwo ein Kurzschlussstrom eines einzelnen Pins die Gesamtausgangsleistung beeinträchtigt.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“