HB-UNI-Sen-POOL

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Martin62
Beiträge: 556
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von Martin62 » 20.06.2021, 12:29

Ich würde es ja nachbauen doch mir fehlt der Pool 😉. Mein alter Herr hat ein Pool und da sehe ich immer, wie viel Arbeit so ein Ding macht, dass schreckt mich ab. Aus Mitleid habe ich ihm schon einen Poolroboter geschenkt. Ist ja auch nicht mehr der Jüngste.😉 Nee, trotzdem, zu viel Arbeit.
Gruß Martin

TheFrank
Beiträge: 39
Registriert: 03.09.2019, 19:51
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von TheFrank » 22.06.2021, 21:07

Guten Abend zusammen,

es geschehen noch Wunder :)

Jetzt habe ich mit Pufferlösung und Redox kalibriert.
PH liegt 0,0x daneben, Redox ist auf 468mV.

Soweit so gut, Schaltung ist laut Plan aufgebaut.

Stelle ich jeden Sensor für sich einzeln in ein Wasserglas alles okay.

Stelle ich beide Sensoren in das Wasserglas geht PH auf unter 2 runter und Redox auf 12xx hoch.
Nehme ich einen Sensor raus, gehen die Werte des Sensors im Wasserglas wieder auf normale Werte.

Der Sinn der Relais war doch genau das zu Unterbinden das die sich gegenseitig beeinflussen oder ?

Gruß
Frankl

jp112sdl
Beiträge: 9328
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 1328 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von jp112sdl » 22.06.2021, 21:18

TheFrank hat geschrieben:
22.06.2021, 21:07
Der Sinn der Relais war doch genau das zu Unterbinden das die sich gegenseitig beeinflussen oder ?
Ja korrekt.
Schaltest du auch alle 3 Leitungen über das Relais?
Durch diese Wechselschaltung ist garantiert, dass immer nur 1 Sensor physisch mit dem Rest des gesamten Aufbaus verbunden ist.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

TheFrank
Beiträge: 39
Registriert: 03.09.2019, 19:51
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von TheFrank » 22.06.2021, 21:24

jepp, 5 mal Kontrolliert und auch nach gemessen.

Die genutzten Wechsler Kontakte sind richtig angeschlossen.

Mann sieht es auch an den Blauen LED der beiden Sensor Platinen.

jp112sdl
Beiträge: 9328
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 1328 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von jp112sdl » 22.06.2021, 21:35

Mess-Pins vertauscht oder Relais-Umschaltung invertiert?
So dass du immer den anderen Analog-Pin am AVR misst, als das Relais ansteuert? Quasi immer der offene?
Ich glaub das war mir auch mal passiert und hatte dann irgendwelche Phantasiewerte

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

TheFrank
Beiträge: 39
Registriert: 03.09.2019, 19:51
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von TheFrank » 27.06.2021, 08:48

also den Fehler habe ich gefunden, es war ein winziges Stück Platinenleitbahn was vom durch Trennen der Lochraster Platine dazwischen war,
selbst mit Brille nicht zu sehen erst mit ner Lupe :).

Soweit so gut, Kalibrieren alles 1A, wenn ich die Sensoren aus dem Pool nehme und zum Testen in die Lösungen stelle sin die Abweichungen
minimal !!.

So hänge ich die Sensoren in den Pool, passiert folgendes, der PH Wert geht ständig rauf und runter und ist um den Wert 4 PH zu niedrig,
wenn ich nachmesse habe ich einen PH Wert um 7,4, angezeigt wird ~3,5 der aber stark schwankt, siehe Chart.

Auch die Anzeige des ORP Wertes weicht stark von der Händischen Messung mit Stäbchen und der Tabletten Messung ab.

Ne Idee was es sein Könnte ?

Gruß
Frank
Erfassen.JPG

jp112sdl
Beiträge: 9328
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 1328 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von jp112sdl » 27.06.2021, 12:32

Du brauchst entweder ein Netzteil mit galvanischer Trennung (gutes alte Trafo-Netzteil, kein Schaltnetzteil!) oder einen DC-DC-Wandler (so hab ich es gemacht) wie im Schaltplan oben links (https://raw.githubusercontent.com/jp112 ... n-POOL.png).

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

TheFrank
Beiträge: 39
Registriert: 03.09.2019, 19:51
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von TheFrank » 27.06.2021, 16:04

Habe es genau so aufgebaut 1:1

exakt so.

F95
Beiträge: 10
Registriert: 11.07.2021, 10:41
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von F95 » 08.08.2021, 20:58

Hallo,

ich bin neu hier im Forum, lese aber schon lange mit. :D
Das ist jetzt das erste Selbstbau Projekt, was ich nachgebaut habe, und was soll ich sagen, perfekt!!! Respekt für dieses tolle Projekt.

Am Drucksensor hatte ich etwas mehr Zeit verbracht, da ich einen 1.6 mPa Sensor habe, aber der Verlauf der Kennlinie ist ja Gott sei Dank linear, auch der läuft jetzt.

Fragen aber habe ich noch bezüglich der Schlieserkontakte, die haben den internen Pull-Down aktiviert, oder? Kann man den ausschalten?

Grüße
Andreas
RaspberryMatic+CCU2 Gateway

F95
Beiträge: 10
Registriert: 11.07.2021, 10:41
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von F95 » 09.08.2021, 14:14

Hallo,

ach noch etwas.
Kann es sein, dass der Faktor für den 1.2 MPa Sensor eigentlich 0,6666 = 2/3 sein müsste? :?
Die Spannung bei 1,2 MPa ist ja 4,5V und nicht 5V.

Die Formel für den 1.2MPa Sensor sollte lauten: V= 3,3333*p+0.5 oder wie im Datenblatt V=5*(2/3*P+0.1).

Da die Kurve linear ist, kann man die Formel auch für andere lineare Sensoren abändern:

V= [(Vmax-Vmin)/Pmax]*P+Vmin

Vmax= 4,5V
Vmin= 0,5V


also bei dem 1,2er Sensor:
Pmax=1,2MPa
V= [4,5-0,5]/1,2*P+0,5=3,3333*P+0,5 = 5*(0,6666+0,1)

Zur Kontrolle der 0,5er Sensor:
Pmax=0,5MPa
V= [4,5-0,5]/0,5*P+0,5=8*P+0,5 = 5*(1,6*P+0,1)

Grüße
Andreas
RaspberryMatic+CCU2 Gateway

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“