HB-UNI-Sen-POOL

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Cosmin F.
Beiträge: 20
Registriert: 27.11.2021, 15:13
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von Cosmin F. » 13.02.2022, 22:41

jp112sdl hat geschrieben:
13.02.2022, 20:40
Ich nehme immer OptiBoot
https://github.com/Optiboot/optiboot

Tom hat für den 1284 aber auch was im Angebot.
https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... Bootloader
Vielen Dank!

Cosmin F.
Beiträge: 20
Registriert: 27.11.2021, 15:13
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von Cosmin F. » 01.03.2022, 21:04

jp112sdl hat geschrieben:
13.02.2022, 20:40
Ich nehme immer OptiBoot
https://github.com/Optiboot/optiboot

Tom hat für den 1284 aber auch was im Angebot.
https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... Bootloader
Hallo!
Ich habe noch nie einen Bootloader-Upload gemacht ... Kannst du mir eine Anleitung geben, einen Link zu einem Tutorial?

MfG,
Cosmin

GernotKausH
Beiträge: 38
Registriert: 17.06.2019, 19:53
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von GernotKausH » 19.04.2022, 22:45

Jerome hat im Github auch schon ein Leiterplattenlayout mitgeliefert. Hat sich davon schon jemand eine Leiterplatte machen lassen?

TheFrank
Beiträge: 56
Registriert: 03.09.2019, 19:51
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von TheFrank » 22.04.2022, 19:03

GernotKausH hat geschrieben:
19.04.2022, 22:45
Jerome hat im Github auch schon ein Leiterplattenlayout mitgeliefert. Hat sich davon schon jemand eine Leiterplatte machen lassen?
Ja habe mich getraut das 1 Mal, direkt mit diesem Projekt.

Was soll ich sagen ? 1A alles einwandfrei funktioniert.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals für das tolle Projekt !!

GernotKausH
Beiträge: 38
Registriert: 17.06.2019, 19:53
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von GernotKausH » 22.04.2022, 20:44

TheFrank hat geschrieben:
22.04.2022, 19:03
Ja habe mich getraut das 1 Mal, direkt mit diesem Projekt.

Was soll ich sagen ? 1A alles einwandfrei funktioniert.
Danke. Allerdings kann ich mir jetzt sparen zu fragen, ob Du noch eine über hast. Ein Satz von 5 Platinen ist bereits auf dem Weg zu mir. Also, falls wer dann noch eine braucht, einfach anrufen.

GernotKausH
Beiträge: 38
Registriert: 17.06.2019, 19:53
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von GernotKausH » 09.05.2022, 18:41

Mal noch eine Frage an die Runde.
Laut Schaltung ist das Display über den I2C Adapter an 5 V angebunden. Meine Adapterplatine (Aufdruck: HW-061) hat offenbar Pull-ups für SDA und SCL, da an diesen 5 V im Leerlauf anliegen. Dieses Display kann ich dann wohl nicht direkt an den 3.3 V AVR anhängen, sondern bräuchte noch einen Pegelwandler dazwischen. Alternativ könnte ich das Display auch mit an 3.3 V hängen, dann geht es ohne Pegelwandler.

Wie habt Ihr das gemacht?

turrican944
Beiträge: 489
Registriert: 29.05.2019, 22:19
Wohnort: Bargfeld
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von turrican944 » 10.05.2022, 09:49

Moin
Ich habe so ein Display am Raspberry der kann nur 3.3V ab, da habe ich einfach die Pullups von der Platine am Display abgelötet.
Ich weiß gerade nicht genau ob der AVR 5V ab kann. Zurnot einfach Pullups runter. 5V Display auf 3,3V ist doof weil kein Kontrast mehr.
Gruß Florian

GernotKausH
Beiträge: 38
Registriert: 17.06.2019, 19:53
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von GernotKausH » 10.05.2022, 13:53

turrican944 hat geschrieben:
10.05.2022, 09:49
... da habe ich einfach die Pullups von der Platine am Display abgelötet.
Das wäre einfach machbar, allerdings müßte ich dann dafür Pull-ups an den AVR-Pins ergänzen?

turrican944
Beiträge: 489
Registriert: 29.05.2019, 22:19
Wohnort: Bargfeld
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von turrican944 » 11.05.2022, 09:37

Moin
Ja irgendwo am I2C Bus müssen die Pullups sein. Adruino sind welche drauf, wenn du natürlich nur einen AVR auf einer eigenen Leiterplatte hast müssen welche ran oder du hast noch irgendeinen anderen Sensor dran der Pullup zu 3,3V hat.
Evtl. kann der AVR auch intern den I2C hochziehen weis ich grade nicht aus dem Kopf.
Bei mir war es damals egal weil der Raspberry Pullups hat und ein SHT21 der am auch noch am I2C hängt hat auch noch welche, da habe ich die am Display einfach weggelassen.
Gruß Florian

TomMajor
Beiträge: 1727
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 368 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-POOL

Beitrag von TomMajor » 11.05.2022, 12:33

turrican944 hat geschrieben:
11.05.2022, 09:37
Moin
Ja irgendwo am I2C Bus müssen die Pullups sein. Adruino sind welche drauf, wenn du natürlich nur einen AVR auf einer eigenen Leiterplatte hast müssen welche ran oder du hast noch irgendeinen anderen Sensor dran der Pullup zu 3,3V hat.
Evtl. kann der AVR auch intern den I2C hochziehen weis ich grade nicht aus dem Kopf.
Kann er nicht im TWI (I2C) Modus.

328 datasheet:
26.2.
Two-Wire Serial Interface Bus Definition
..
The TWI protocol allows the systems designer to interconnect up to 128 different devices using only two bi-
directional bus lines: one for clock (SCL) and one for data (SDA). The only external hardware needed to
implement the bus is a single pull-up resistor for each of the TWI bus lines.
..
Viele Grüße,
Tom

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“