Wiederbelebung Wetter-Kombisensor mit neuer Elektronik

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

HMSteve
Beiträge: 294
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wiederbelebung Wetter-Kombisensor mit neuer Elektronik

Beitrag von HMSteve » 30.05.2021, 09:33

jp112sdl hat geschrieben:
30.05.2021, 09:05
Bei ÜBERschreiten wird 200 gesendet, bei UNTERschreiten wird 100 gesendet.

Das kommt dann beim Aktor an.
Im Verknüpfungspartner (Aktor) kannst du dann mit SHORT_COND_VALUE_LO und _HI sowie den darüber angezeigten JT-Bedingungen (X LT_COND_VALUE...) einstellen, was der Aktor nun machen soll.
z.B. bei 200 Einschalten, bei kleiner 200 ausschalten usw.

Das was in deinem Screenshot zu sehen ist (links), ist der Wert ab wann 200 gesendet werden soll (über 44) und wann 100 gesendet werden soll (unter 33).
Yep, verstanden, aber die gesendeten 200 oder 100 muesste ich immer mit 44 oder 33 vergleichen, da ich SHORT_COND_VALUE_LO und _HI beim Aktor nicht aendern kann. Aber egal:
jp112sdl hat geschrieben:
30.05.2021, 09:05
Wenn deins so geht und ggf. mehr Komfort bietet als ursprünglich, dann belass es so. :D
Das wollte ich hoeren :D
Wenn ich das naechsten Mal zufaellig auf der Garage bin, passe ich den echten Sensor an, und wenn's da auch laeuft, pushe ich die Aenderung.

Viele Gruesse,
Stephan

HMSteve
Beiträge: 294
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wiederbelebung Wetter-Kombisensor mit neuer Elektronik

Beitrag von HMSteve » 30.05.2021, 22:05

So, nun kann er auch Direktverknuepfungen. 8)

Viele Gruesse,
Stephan

Alexxx2005
Beiträge: 222
Registriert: 17.12.2014, 18:56
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wiederbelebung Wetter-Kombisensor mit neuer Elektronik

Beitrag von Alexxx2005 » 10.06.2021, 10:19

Danke :)

Ich bestücke nach Schaltplan V2.1 und
das 8MHZ Quarz Q1 wird nicht bestückt ?

Grüße Alex

HMSteve
Beiträge: 294
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wiederbelebung Wetter-Kombisensor mit neuer Elektronik

Beitrag von HMSteve » 10.06.2021, 10:30

Alexxx2005 hat geschrieben:
10.06.2021, 10:19
Danke :)

Ich bestücke nach Schaltplan V2.1 und
das 8MHZ Quarz Q1 wird nicht bestückt ?

Grüße Alex
Ja, genau.

Viele Gruesse,
Stephan

HMSteve
Beiträge: 294
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wiederbelebung Wetter-Kombisensor mit neuer Elektronik

Beitrag von HMSteve » 10.06.2021, 22:23

Da ich selten alle Teile fuer ein Projekt gemeinsam einkaufe, gibt es keinen fertigen "Einkaufswagen". Um das Sourcing der spezielleren Teile zu vereinfachen, habe ich nun jedoch ein paar Bestellnummern von Mouser und Digikey hier ergaenzt:https://github.com/HMSteve/HB-WDS100-C6 ... Parts.xlsx.

Viele Gruesse,
Stephan

Benutzeravatar
chianti2000
Beiträge: 104
Registriert: 12.08.2017, 17:15
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wiederbelebung Wetter-Kombisensor mit neuer Elektronik

Beitrag von chianti2000 » 19.09.2021, 18:37

Da ich einen Wetterstation für Batteriebetrieb benötige und deshalb Jerome‘s geniale HB–UNI–SEN–WEA nicht nutzen kann, bin ich auf dieses Projekt von Stephan gestoßen. Ich will keine HB-WDS100-C6-O-2 wiederbeleben, sondern an die Elektronik die entsprechende externe Sensorik anschließen. Die Sensoren für Temperatur/Feuchte (SHT 31), Windrichtung, Windstärke und Regenmenge sind kein Problem.
Was mir unklar ist:
1. Wie wird im HB-WDS100-C6-O-2 der Regen (Regenfallsensor) erkannt (Funktionsprinzip)?
Ist das nur eine Metallelektrode gegen GND, welche bei Feuchtigkeit/Regen ein Signal auslöst? Lässt sich hier eventuell der Sensor vom Weatherman bzw. WEA nutzen?
2. Wie lässt sich der Helligkeitssensor VEML6030 durch den MAX44009 ersetzen und eventuell mit einer UV–Messung mit dem VEML 6070 erweitern? Mir fehlt hierzu leider das Wissen zur Programmierung.Kann mir hier jemand helfen und schreiben welche Änderungen ich hierzu im Sketch https://github.com/HMSteve/HB-WDS100-C6-O-2 vornehmen muss?

Vielen Dank und schönen Sonntag noch.
Gerd
VG Gerd

HMSteve
Beiträge: 294
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wiederbelebung Wetter-Kombisensor mit neuer Elektronik

Beitrag von HMSteve » 21.09.2021, 07:25

Hallo Gerd,

kurz zu Deinen Punkten:

1. Ja, das sind zwei Metallspitzen unter dem Trichter des Regenmessers, die von den Tropfen ueberbrueckt werden. Du kannst den emtsprechenden Input-Pin auch auf jede andere Weise auf Masse ziehen.

2. VEML6030 durch MAX44009 zu ersetzen, ist kein Problem. Die Sensorklasse muss ausgetauscht werden, die noetigen Anpassungen sollten sehr gering sein, auch wenn ich gerade keine Zeit habe, das im Detail zu tun.
Ergaenzung durch VEML6070 ginge natuerlich auch, fordert aber groessere Aenderungen wie einen weiteren Datenpunkt im Sketch und damit ein Addon auf der CCU. Ohne diese Erweiterung brauchst Du das nicht.

Viele Gruesse,
Stephan

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“