HB-UNI-SenAct-4-4-SC - Der Kanal kann zur Zeit nicht konfiguriert werden.

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Stefan59
Beiträge: 27
Registriert: 30.04.2020, 17:59
System: CCU
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-SenAct-4-4-SC - Der Kanal kann zur Zeit nicht konfiguriert werden.

Beitrag von Stefan59 » 14.06.2021, 12:06

Martin62 hat geschrieben:
14.06.2021, 07:54
Es ist trotzdem ratsam die CCU oder RB mit einer USV zu versehen. So kann man wenigstens für eine bestimmte Zeit einen Spannungsausfall überbrücken und bei längeren Ausfall gezielt runterfahren. Ich hatte das auch erst nicht, aber nach dem zweiten Stromausfall wurde so ein Ding angeschafft. Hängt nach über 2 Jahren jetzt einfach schon zu viel dran um das den Zufall zu überlassen, ob nach einem harten runterfahren durch einen Spannungsausfall danach auch wieder alles läuft. Wichtige Aktoren/Sensoren sind ebenfalls mit Akkus gepuffert.
Hallo Martin,
ich stimme Dir grundsätzlich zu. ioBroker, NAS und Switches hängen bei mir bereits an einer USV. Ebenso die Haupt-Fritzbox.
Anders sieht es mit der CCU (RaspberryMatic auf Raspi 4B) aus. Die steht aus 'sendetechnischen' Gründen bei mir an einem anderen Ort mit wenig Platz für eine USV. Wie/womit hast Du das gelöst?
Und wie hast Du Aktoren und Sensoren per Akku gepuffert?
Die gekauften Aktoren (HM&HMiP) hängen ja meistens am Netzstrom und sind bei mir in UP- oder AP-Dosen verbaut und dort herrscht ja immer chronischer Platzmangel.
VG
Stefan

jp112sdl
Beiträge: 9352
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 573 Mal
Danksagung erhalten: 1335 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-SenAct-4-4-SC - Der Kanal kann zur Zeit nicht konfiguriert werden.

Beitrag von jp112sdl » 14.06.2021, 12:10

Stefan59 hat geschrieben:
14.06.2021, 12:06
Anders sieht es mit der CCU (RaspberryMatic auf Raspi 4B) aus. Die steht aus 'sendetechnischen' Gründen bei mir an einem anderen Ort mit wenig Platz für eine USV.
Dann nützt dir mein Workaround auch nichts.

Nach einem Stromausfall hat der HB-UNI-SenAct-4-4-SC schon längst vergeblich versucht, den Status an deine CCU zu senden, während diese noch gemütlich hochfährt.

P.S.: Mein Raspberry hängt einer PowerBank, die gleichzeitig laden und versorgen kann. Modell Goobay irgendwas...

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Stefan59
Beiträge: 27
Registriert: 30.04.2020, 17:59
System: CCU
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HB-UNI-SenAct-4-4-SC - Der Kanal kann zur Zeit nicht konfiguriert werden.

Beitrag von Stefan59 » 14.06.2021, 13:47

jp112sdl hat geschrieben:
14.06.2021, 12:10
Dann nützt dir mein Workaround auch nichts.

Nach einem Stromausfall hat der HB-UNI-SenAct-4-4-SC schon längst vergeblich versucht, den Status an deine CCU zu senden, während diese noch gemütlich hochfährt.

P.S.: Mein Raspberry hängt einer PowerBank, die gleichzeitig laden und versorgen kann. Modell Goobay irgendwas...
Wenn von einem Stromausfall auch die CCU betroffen ist, hast Du natürlich recht.
Insofern finde ich die Idee mit der Powerbank sehr interessant. Da werde ich mich mal schlau machen.
Wenn aber nur eine Sicherung fliegt, weil zum Beispiel eines der qualitativ 'hochwertigen' Steckernetzteile - wie kürzlich wieder einmal - seinen Geist aufgegeben hat, ist Dein Workaround doch in jedem Fall hilfreich.

Gruß
Stefan

Martin62
Beiträge: 556
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: HB-UNI-SenAct-4-4-SC - Der Kanal kann zur Zeit nicht konfiguriert werden.

Beitrag von Martin62 » 14.06.2021, 15:34

Und wie hast Du Aktoren und Sensoren per Akku gepuffert?
Die gekauften Aktoren (HM&HMiP) hängen ja meistens am Netzstrom und sind bei mir in UP- oder AP-Dosen verbaut und dort herrscht ja immer chronischer Platzmangel.
Ich greife, wenn ich was brauche, in die Kiste der Asksinpp.😉 Oder anders, baue die schönen Sachen nach. Dadurch kann ich die Spannungsversorgung selber bestimmen. Puffern ist hier vielleicht der falsche Ausdruck. Ich habe einen kleinen 750mA Lithium Ion Akku und davor einen fertigen 5V Laderegler mit Akkuüberwachung. Für die 3,3V sorgt ein MCP1703. Die 230V regle ich, auch mit was fertigen, auf =5V runter. Die brauche ich sowieso um z.B. ein Relais sicher zu schalten. Kann aber noch keine Auskunft geben, wie lange so ein Akku hält. Habe das so seit ca. 1Jahr im Einsatz. Ich gehe mal von 5 Jahren aus, über den 👍😉
Gruß Martin

eisvogel
Beiträge: 27
Registriert: 28.05.2020, 00:07
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HB-UNI-SenAct-4-4-SC - Der Kanal kann zur Zeit nicht konfiguriert werden.

Beitrag von eisvogel » 17.08.2021, 12:35

Hallo Zusammen,

1.Frage: HB-UNI-SenAct-4-4-LC zyklische Statusmeldung

Der Status von Relais1 (und nur von Relais 1!!) wird alle ca.3 Min. übertragen, obwohl ich den Hacken "zyklische Statusmeldung" in der WebUI entfernt habe.
Im AskSinAnalyzer sehe ich den erhöhten Funkverkehr und, falls die Protokollierung eingeschalten ist, auch die Statusmeldungen
im Systemprotokoll.
Statusmeldung.JPG


2. Frage: AskSinAnalyzer

der Analyzer läuft auch nach 2000 Telegramme noch. Leider wird die SD-Karte nicht erkannt.
Welchen Anfordungen muss die SD-Karte genügen?
Wie muss sie formatiert sein?
Wird eine 16GB-Karte akzeptiert?
SD-Karte.JPG
Ich benutze:
RaspberryMatic Firmwareversion: 3.59.6.20210703
aktuelle "Update HB-UNI-SenAct-4-4-SC.ino" aus https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-SenAct-4-4
JP-HB-Devices-addon V5.5

jp112sdl
Beiträge: 9352
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 573 Mal
Danksagung erhalten: 1335 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-SenAct-4-4-SC - Der Kanal kann zur Zeit nicht konfiguriert werden.

Beitrag von jp112sdl » 17.08.2021, 13:43

eisvogel hat geschrieben:
17.08.2021, 12:35
Der Status von Relais1 (und nur von Relais 1!!) wird alle ca.3 Min. übertragen, obwohl ich den Hacken "zyklische Statusmeldung" in der WebUI entfernt habe.
Danke für den Hinweis.
Ist gefixt.
eisvogel hat geschrieben:
17.08.2021, 12:35
Wie muss sie formatiert sein?
Wird eine 16GB-Karte akzeptiert?
Ich hab eine 2GB Karte drin,ob 16GB gehen weiß ich nicht.
Muss auf jeden Fall FAT formatiert sein. Und da gehen glaub ich auch nur Partitionen bis 2 oder 4GB Größe

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

eisvogel
Beiträge: 27
Registriert: 28.05.2020, 00:07
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HB-UNI-SenAct-4-4-SC - Der Kanal kann zur Zeit nicht konfiguriert werden.

Beitrag von eisvogel » 17.08.2021, 18:27

Hallo Jérôme,

Danke für die schnelle Hilfe. Mit der neuen Version ist der Effekt mit der zyklischen Statusmeldung von Relais 1 (Kanal1) verschwunden.

SD-Karte:
Die läuft jetzt auch, nachdem ich die SPI-Kontaktierung vom Display zur Platine nachbestückt hatte.
Ich hatte den Analyser über EBay-Kleinanzeigen als "zum Weiterbauen" günstig kaufen können. Nachdem ich noch
ein paar Bauteile nachbestückt hatte und den Atmeg328P und den ESP32 geflasht hatte, lief das Board eigentlich.
Die fehlenden SPI-Verbindung von der SD-Karte zur Platine ist mir nicht aufgefallenn.... Asche über mein Haupt...

Meine 16GB-SD-Karte wird erkannt und auch beschrieben, obwohl auf der Webseite nur ca. 3GB als vorhanden angezeigt werden,
obwohl im Explora 14,9GB angezeigt werden.....
SD-Karte3.jpg
Aber egal.... mit 2GB wird mal schon sehr weit kommen und der Analyzer wird ja auch nicht ständig durchlaufen.
Vielen Dank nochmals für die Hilfe...

mfG

eisvogel
Beiträge: 27
Registriert: 28.05.2020, 00:07
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HB-UNI-SenAct-4-4-SC - Der Kanal kann zur Zeit nicht konfiguriert werden.

Beitrag von eisvogel » 20.08.2021, 11:19

Hallo Jérôme,

noch eine Frage /Anregung:

Wenn ich die zyklische Statusmeldung abschalte, kommt nach einiger Zeit die Servicemeldung "Kommunikation gestört", die auch nach dem
bestätigen stehen bleibt. Ist das so gewollt?

Für die Überwachung der Sabotageschleife ist ja Pin 3 zuständig.
Nach meiner Auffassung macht es mehr Sinn die Sabotageüberwachung mittels Ruhestromschleife zu realisieren.
Wird die Schleife unterbrochen (falls jemand das Meldekabel durchtrennt) erfolgt der Sabotagealarm.
Normalzustand Pin3 = Low
Sabotage Pin3 = High (Schleife offen)

Wie kann ich den Sabotagealarm weiter nutzen, um z.Bsp. eine Mail auszulösen oder sonstige Aktivitäten anzustossen?
In den Systemvariablen habe ich den Sabotagealarm nicht gefunden.

mfG
Helmut

jp112sdl
Beiträge: 9352
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 573 Mal
Danksagung erhalten: 1335 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-SenAct-4-4-SC - Der Kanal kann zur Zeit nicht konfiguriert werden.

Beitrag von jp112sdl » 20.08.2021, 11:47

eisvogel hat geschrieben:
20.08.2021, 11:19
Wenn ich die zyklische Statusmeldung abschalte, kommt nach einiger Zeit die Servicemeldung "Kommunikation gestört", die auch nach dem
bestätigen stehen bleibt. Ist das so gewollt?
:mrgreen: :lol: Ja, klar.

Die zyklische Meldung dient ja gerade dazu, dem System mitzuteilen "Ich lebe noch".
Diese Meldung hast du ja nun deaktiviert und wenn du das Gerät nicht innerhalb der Cycle Time bedienst oder schaltest, denkt die Zentrale, es sei kaputt.
eisvogel hat geschrieben:
20.08.2021, 11:19
Normalzustand Pin3 = Low
Sabotage Pin3 = High (Schleife offen)
Schreib in den Sketch ganz oben mal
#define SABOTAGE_ACTIVE_STATE HIGH
rein
eisvogel hat geschrieben:
20.08.2021, 11:19
Wie kann ich den Sabotagealarm weiter nutzen, um z.Bsp. eine Mail auszulösen oder sonstige Aktivitäten anzustossen?
In den Systemvariablen habe ich den Sabotagealarm nicht gefunden.
Kannst du nicht im Programm auswählen "Wenn ... bei Sabotage..."?
Bildschirmfoto 2021-08-20 um 11.50.00.png

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

eisvogel
Beiträge: 27
Registriert: 28.05.2020, 00:07
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HB-UNI-SenAct-4-4-SC - Der Kanal kann zur Zeit nicht konfiguriert werden.

Beitrag von eisvogel » 20.08.2021, 15:28

Hallo Jérôme,

Danke für die schnelle Antwort und Auflösung meiner Rätsel...
----------------------
Schreib in den Sketch ganz oben mal
#define SABOTAGE_ACTIVE_STATE HIGH
rein
---------------------
Den Sketch werde ich ergänzen und testen
---------------------
Kannst du nicht im Programm auswählen "Wenn ... bei Sabotage..."?
---------------------
Erscheint bei mir auch, aber bin nicht drauf gekommen, das es so einfach ist....

nochmals vielen Danke.
mfG
Helmut

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“